---home Tell Schwandt, Verlagsvertretungen, 14089 Berlin, Lerchenstr. 14a,  Tel. 030 - 832 40 51         BesTellBuch@Tell-Online.de
Herbstreise 2017

Severus Verlag
in der Verlagsgruppe 
Diplomica Verlag GmbH
Hermannstal 119k
22119 Hamburg
Tel.: 040-6559920
Fax: 040- 655 99222
info@severus-verlag.de

..Reiseauftragsformular

 Auslieferung:
Brockhaus /Commission
Kreidlerstraße 9
70806 Kornwestheim
Tel.: 07154 - 13270
Fax: 07154-132713
info@brocom.de

Verlagsvorschau

Carl Wilhelm Sametzky
Berliner Kochbuch

Deutsches Weihnachtsbuch
Erzählungen und Märchen 

Aus dem Programm

Wilhelm & Jacob Grimm
Deutsche Sagen
Das zweite große Sammelwerk der Brüder Grimm nach den berühmten Kinder- und Hausmärchen
168 S., br., € 19,90
978-3-95801-687-3
Unsere Sprache ist auch unsere Geschichte. Die Deutschen Sagen bilden nach den Kinder- und Hausmärchen das zweite große Sammelwerk der Brüder Grimm. Zehn Jahre lang haben die Sprachwissenschaftler und Volkskundler Jakob (1785–1863) und Wilhelm Grimm (1786–1859) Sagen unterschiedlichster Herkunft gesammelt. Manche wurden bereits seit über 1500 Jahren von Generation zu Generation weitergegeben, von den Brüdern erstmals niedergeschrieben und somit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Heutzutage sind viele der Geschichten, die Musik- sowie Literaturgeschichte prägten, nicht mehr aus unserem kulturellen Gedächtnis wegzudenken. Neben bekannteren Erzählungen wie Wilhelm Tell, dem Rattenfänger zu Hameln, Heinrich der Löwe und Lohengrin begegnet dem Leser in den 82 ausgewählten Sagen bestimmt auch der ein oder andere bis jetzt unentdeckte deutsche Mythos.

Alois Essigmann
Sagen und Märchen Altindiens
Teil 1. Vom Weltalter der Götter bis zum Herrschergeschlecht Kaurava.
Mit Begriffsregister
248 S., geb., € 29,90
978-3-95801-694-1
Eine Ewigkeit hatte Brahma als Nichts auf dem Rücken der Urschlange Sescha geruht und sich zum All gesammelt. Dann schuf sein Denken die zehn Schöpfer! Mit der Schöpfung der Welt beginnt die Sammlung der altindischen Sagen und Märchen, in welchen mächtige Götter, kluge Prinzessinnen, tapfere Helden, weise Greise, Riesen und Schlangenmonster die Hauptrollen spielen. Verliebte finden sich und werden wieder getrennt, Schlachten werden geführt und manchmal weiß der Leser nicht mehr genau, wer gut und wer böse ist in dieser phantastischen Zauberwelt…

Alfred Hillebrandt
Buddha - Leben und Lehre
156 S., br., € 24,99
978-3-86347-637-3
Ein unendlicher Glanz, der die Herrlichkeit der Götter überstrahlte, wurde sichtbar und verbreitete sich weithin. Dieses Werk erzählt vom Leben Siddharta Gautamas, des ersten Buddha, der im Alter von 29 Jahren seinen Weg zur Erleuchtung suchte. Siddharta wurde zum Buddha, zum Erleuchteten , indem er auf seinem Erlösungsweg die Reinheit und Vollkommenheit des Geistes erreichte. Spannend und gleichzeitig sachlich recherchiert beschreibt Hillebrandt die Lebensgeschichte Siddhartas sowie dessen Lehransätze und Weltsicht. Dem Leser wird ein tiefer Einblick in die Entstehungsgeschichte des Buddhismus gewährt. Alfred Hillebrandt wurde Mitte des 19. Jahrhunderts in Groß Nädlitz geboren und war einer der bedeutendsten Sanskritologen seiner Zeit.

Karl Florenz
Die historischen Quellen der Shinto-Religion
484 S., geb., € 44,90 #978-3-95801-038-3
484 S., br., € 34,90 #978-3-95801-039-0
Der Shinto bildet neben dem importierten Buddhismus nach wie vor die religiöse Grundlage der japanischen Gesellschaft. Karl Florenz, Pionier der deutschen Japanologie, stellt hier anhand historischer Quellen die traditionelle Volksreligion Japans vor. Die religionsstiftenden Texte wurden wort- und sinngetreu übersetzt und machen so das Selbstverständnis des Shinto erfahrbar. Karl Florenz übersetzte verschiedene grundlegende Werke der japanischen Kultur und wurde als erster Ausländer mit dem höchsten japanischen Gelehrtengrad des Bungaku-Hakushi geehrt.

Arnold Höllriegel
Die Derwischtrommel
Das Leben des erwarteten Mahdi
388 S., geb., € 29,90
978-3-95801-672-9
1898 tobt ein blutiger Krieg im Sudan: Die Sudanesen erheben sich von Mahdi Mohammed Achmed angeführt in einer letzten großen Schlacht gegen die Besatzer. Zahlenmäßig zwar überlegen haben die Mahdisten dennoch kaum eine Chance gegen die moderneren Waffen ihrer Besatzer… Der Schriftsteller und Reisejournalist Richard Arnold Bermann übt in diesem historischen Reise- und Abenteuerroman unter dem Pseudonym Arnold Höllriegel eindeutige Kritik an Imperialismus und Militarismus.

August Sauer
Frauenbilder aus der Blütezeit der deutschen Literatur
Mit 15 Originalportraits, u.a. von Meta Klopstock, Eva Lessing und Lotte Schiller
152 S., geb., € 29,90
978-3-95801-696-5
Wenn irgendwo, so ist es hier geboten, dass Wort und Bild sich gegenseitig ergänzen. Fünfzehn Darstellungen, unter anderem von Eva Lessing, Herzogin Anna Amalia und Henriette Herz, geben Einblick in das Leben und Schaffen von Frauen, die nicht nur als bedeutende Ehefrauen großer Dichter bekannt waren, sondern unter anderem auch als Schriftstellerinnen aufgetreten sind. Die charakterisierenden Skizzen von August Sauer (1855–1926) werden mit zahlreichen Originalbildnissen abgerundet.

Friedrich Max Kircheisen
Die französische Revolution
Ein historischer Abriss von 1789 bis 1799
332 S., geb., € 49,50
978-3-86347-328-0
„Die Frage liegt nahe: Gab es keine Möglichkeit, die Übelstände etwa durch geschickte Reformen auf friedliche Weise zu beseitigen?“ Sie gilt bis heute als prägendstes Beispiel für den Kollaps und Ausbruch eines nach Freiheit und Selbstbestimmung hungernden Volkes: Die Französische Revolution. Die Wucht, mit der sie ein ganzes Land völlig auf den Kopf stellte, sich von einer Misere in die nächste stürzend, wird in diesem Buch deutlich. Der Historiker Friedrich Max Kircheisen widmet sich in fünf Abschnitten ausführlich diesem Teil der europäischen Geschichte. Bilder, ein Stadtplan von Paris und eine Zeittafel runden dieses Basiswerk ab.

Richard Müller
Die Novemberrevolution
Zeitzeugenberichte um 1918
300 S., geb., € 34,90
978-3-95801-754-2
Richard Müller (1880-1943), Leiter der revolutionären Obleute und eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der Arbeiterbewegung, stellt die Fülle der bedeutsamen Geschehnisse der Novemberrevolution 1918 in Zeitzeugenberichte dar. Durch die persönlichen Erfahrungen erhält man einen tiefen Einblick in eine wichtige Wende der deutschen Geschichte. Inwiefern und unter welchen Voraussetzungen kam es zum Sturz der Monarchie, zur Mobilisierung der gesellschaftlichen Klassen oder auch zur Vollendung des Zerfalls der sozialistischen Bewegung?


HEINRICH HEINE
Französische Zustände
Artikelsammlung zur politischen Situation Frankreichs 1831-1832
176 S., geb., € 26,90
978-3-95801 -752-8
„Armes, unglückliches Vaterland! welche Schande steht dir bevor, wenn du sie erträgst, diese Schmach! welche Schmerzen, wenn du sie nicht erträgst!"
Zwischen Dezember 1831 und September 1832 veröffentlichte Heinrich Heine Artikel und Tagesberichte über die unruhige politische Situation in Frankreich in der Augsburger Allgemeinen Zeitung. Heine bezieht in den Artikeln und der Vorrede deutlich politische und gesellschaftliche Stellung. Heinrich Heine (1797-1856) gehört zu den wichtigsten deutschen Schriftstellern und wirkte zudem als Dichter, Journalist und Satiriker.

Carl Wilhelm Sametzky
Berliner Kochbuch
Lehrbuch der Kochkunst oder neuestes praktisches Berliner Kochbuch
für junge Köche und für Frauen und Fräulein des gebildeten Standes
Erstmals aus der Fraktur übertragen in moderne Schrift
360 S., geb., € 24,00
978-3-95801-708-5
Der Autor dieses Kochbuchs war Königlich-Preußischer Küchenmeister am Berliner Hof. Er notierte ausschließlich Rezepte für die gehobene und feinere Küche. Zahlreiche hochwertige Speisen aus Frankreich, Italien und Portugal fasst Carl Sametzky (1764 - 1835), in diesem Kochbuch zusammen. Von Suppen, Soßen und Fleischgerichten, über leichte Mahlzeiten aus Eiern und Mehl bis hin zu Gebackenem und Konfitüren finden Sie hier Inspirationen...
AUS DEM INHALT:
I.  Bouillon zumachen.
II. Von der Zubereitung des Federviehs vor dem Gebrauch.
III.  Von der Zubereitung kleiner, bei der Kochkunst häufig vorkommender Gegenstände.
IV.  Von der Zubereitung der Farce, der Nudeln und der Klöße.
V.  Von der Zubereitung der Saucen.
VI.  Von der Zubereitung der Suppen.
VII.  Von der Zubereitung der Kalteschalen.
VIII.  Von den Gemüsen und Gartengewächsen.
IX.  Von der Zubereitung der Fleische.
X.  Von der Zubereitung des Kalb-Hammel- und Lammfleisches.
XI.  Von der Zubereitung der zahmen Geflügel.
XII.  Von der Zubereitung des Wildes aller Art.
XIII.  Croquets, Fritüren, kleine Pasteten und Ragouts fins.
XIV.  Von der Zubereitung der Fische.
XV.  Von der Zubereitung der Pasteten und Poulpetons.
XVI.  Von der Zubereitung der feinen Würste und Andouillen.
XVII.  Von der Zubereitung der Braten aller Art.
XVIII.  Von der Zubereitung der Compote und Salate.
Speisezettel in der Fraktur des Originals von 1819 als PDF


Deutsches Weihnachtsbuch
Erzählungen und Märchen herausgegeben von Max Necke
124 S., geb., € 16,00
978-3-951301-7613-9
Eine Sammlung der schönsten poetischen Weihnachtserzählungen und Märchen, u.a.:
Paula Dehmel : Wie der alte Christian Weihnachten feierte
Charlotte Niese: Hanspeters Weihnachtslied
Adolf Schmitthenner : Der Dickkopf und das Peterlein
Wilhelm Fischer: Unter gutem Stern
Karl Bröger: Der Tannenzweig
Hermann Löns: Puck Kraihenfoot Lüttchemann und Püttjerinchen


Dominique Messal
Informationsweitergabe und Selbstrepräsentation in den Sozialen Medien
Neue Wege der Verbreitung verschwörungstheoretischer Überzeugungssysteme
152 S., 36 Abb., br., € 39,99
978-3-96146-534-7
Diese Untersuchung widmet sich der Fragestellung, weshalb die Öffentlichkeit heutzutage anzunehmen scheint, dass es mehr Verschwörungstheoretiker als früher gäbe. Als historischer Wendepunkt von ‚früher‘ zu ‚heute‘ zur Klärung dieser ‚neuen Omnipräsenz‘ wird das Konzept sozialer Medien mit seinen theoretischen Möglichkeiten des Informationsaustauschs herangezogen. Ferner werden verschwörungstheoretische Meinungen im Sinne eines alternativen Glaubenssystems definiert und anschließend mithilfe qualitativer Fallbeispiele aus dem Netz auf ihre Verbreitungsmethoden hin untersucht. Eine zusätzliche quantitative Erhebung zeigt zudem messbare Einflüsse auf, die die abgehandelte Thematik weiter empirisch unterfüttern. So sollen weitere Grundlagen geschaffen und die bisher dominante Auffassung von Verschwörungstheoretikern als vereinzelte, psychisch instabile Paranoiker entkräftet werden.

Sina Mylluks
Bildkommunikation in Facebook-Werbeanzeigen
So gestalten IT-Unternehmen Anzeigenbilder
96 S., 52 Abb., br., € 34,99
978-3-96146-515-6
Von besonderer Bedeutung für die Kommunikation auf Facebook sind Bilder. Beiträge mit einem Bild weisen in der Regel deutlich höhere Interaktionsraten auf und sind für Werbetreibende somit von besonderem Interesse. Trotz der großen Relevanz wurde die Gestaltung von Facebook-Werbebildern bisher nur wenig wissenschaftlich untersucht. Es fehlt an effektiven Werkzeugen und Fachwissen, um eine fundierte Auswahl geeignete Bilder zu gewährleisten. Die Wahl des Werbebildes wird oft [...] aus dem Bauch oder nach dem persönlichen Geschmack des Auftraggebers getroffen, weil der empirische Forschungsstand unbekannt ist oder weil man sich nicht die Mühe macht, diesen zu recherchieren (Siegert Wirth Lischka, 2016, S. 613 – 614). Daher wird im Rahmen dieser Studie eine erste empirische Untersuchung der Bildkommunikation ausgewählter Facebook-Werbeanzeigen durchgeführt. Es wird dabei anhand von Kriterien der Bild- und Werbewirkung untersucht, für welche Werbeziele Unternehmen die Anzeigen nutzen und wie sie die Anzeigenbilder zur Gestaltung ihrer Werbebotschaft einsetzen.

Karin Jansen
Rhodesian Ridgeback richtig verstehen
Zusammenleben, Erziehung & Beschäftigung
148 S., 93 Abb., br., € 29,50
978-3-8428-9433-4
Rhodesian Ridgebacks beeindrucken uns durch ihre Athletik, ihr Auftreten und ihr Selbstverständnis. Sie haben keinen „will to please“, sondern fragen uns, was wir für sie tun können. Der Hundehalter steht vor der Herausforderung, einen artgerechten Umgang mit dem Jagdinstinkt und der häufig auftretenden Skepsis gegenüber allem Fremden zu finden. Das Wesen dieser Hunde sowie eine verständnisvolle Erziehung und Beschäftigung sind Thema dieses Buches. Dabei liegt der Schwerpunkt nicht auf den äußerlichen, sondern den charakterlichen Merkmalen der Rasse. Insgesamt widmet sich die Autorin folgenden zentralen Punkten: Richtiges Verständnis, harmonisches Zusammenleben, Erziehung durch Beziehung und artgerechte Beschäftigung. Wir liefern die Ausgabe des Diplomica Verlages.

Rosa Luxemburg, Reden
480 S., br., € 34,90 #978-3-95801-108-3
480 S., br., € 24,90 #978-3-95801-123-6
Sie war Antikapitalistin, Revolutionärin, politische Rednerin, Kriegsgefangene: Rosa Luxemburgs Vermächtnis wirkt bis heute über die Grenzen Deutschlands und Europas hinaus.
Diese Sammlung enthält Originalreden über den Imperialismus, die Sozialdemokratie und die Wirksamkeit von politischen Massenstreiks – mit Aufzeichnung der Reaktionen aus der Zuhörerschaft.

Luxemburg, Rosa
Einführung in die Nationalökonomie
200 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-487-9
200 S., br., € 27,90 #978-3-95801-488-6
Eigentlich wollte Luxemburg ihre „Einführung in die Nationalökonomie“ schon 1910 herausbringen. Wegen der Auseinandersetzung mit Kautsky und den Badener Revisionisten unterbrach sie aber diese Arbeit. Erst im Gefängnis während des ersten Weltkriegs nahm Rosa Luxemburg 1916 die Arbeit an der „Einführung in die Nationalökonomie“ wieder auf. Rosa Luxemburg bemühte sich bei sozialdemokratischen Verlegern um die Veröffentlichung der Arbeit. Das schlug jedoch fehl, und das Fragment wurde erst 1925 herausgegeben.

Luxemburg, Rosa
Die Krise der Sozialdemokratie
200 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-485-5
200 S., br., € 27,90 #978-3-95801-486-2
Die bürgerliche Staatskunst sitzt in der Klemme, im eigenen Eisen gefangen die Geister, die man rief, kann man nicht mehr bannen. Ausgerechnet im Gefängnis schrieb Rosa Luxemburg eines ihrer bekanntesten und sicherlich bedeutendsten Werke. Die 1916 veröffentlichte und auf Grund eines Verbots zunächst illegal verbreitete Schrift ist die wohl am besten dargestellte politische Analyse der Sozialdemokratie, die seit Marx und Engels von einem Anhänger des Marxismus verfasst wurde.
"Die Broschüre...im April 1915 geschrieben...Ihr früheres Erscheinen wurde durch „äußere Umstände“ verhindert. Sie befaßt sich nicht sosehr mit der „Krise der Sozialdemokratie“ als mit der Analyse des Krieges, mit der Widerlegung der Legende von seinem freiheitlichen, nationalen Charakter, mit dem Nachweis, daß dies sowohl von seiten Deutschlands als auch von seiten der anderen Großmächte ein imperialistischer Krieg ist, ferner mit revolutionärer Kritik am Verhalten der offiziellen Partei. Die überaus lebendig geschriebene Broschüre...hat zweifellos im Kampf gegen die auf die Seite der Bourgeoisie und der Junker übergegangene ehemals sozialdemokratische Partei Deutschlands eine große Rolle gespielt und wird sie auch weiterhin spielen..." (W.I.Lenin, 1916)


Marx, Karl; Engels, Friedrich
Das kommunistische Manifest
76 S.,  br., € 5,99 #978-3-95801-531-9
Im Jahre 1848 wurde das »Kommunistische Manifest« von Friedrich Engels und Karl Marx veröffentlicht und gilt heute als Einführung in die Ideenwelt der beiden Revolutionäre. Von den europäischen Revolutionen bis zur Globalisierung hat es der knappe Text immer wieder geschafft, den kritischen Blick des Lesers zu schärfen. Dabei unterlagen die Theorien von Marx und Engels stets sehr unterschiedlichen Deutungen. Es lohnt ein Blick in das hier vorliegende unverfälschte Originaldokument.

Kautsky, Karl
Thomas Morus und seine Utopie
352 S., geb., € 39,90 #978-3-95801-118-2
352 S., br., € 34,90 #978-3-95801-154-0
Die Vorstellung einer besseren Gesellschaft prägt die Menschheit seit jeher: Geld ohne Arbeit, allgemeiner Wohlstand statt Armut, paradiesischer Frieden statt Krieg. In seinem unvergleichlichen Werk Utopia entwirft Thomas Morus eine Gegenwelt zum düsteren England des 16. Jahrhunderts und begründete so ein neues literarisches Genre: Die literarische Utopie. Der Philosoph und Marxist Karl Kautsky untersucht hier das frühe Aufkommen kapitalistischer Strukturen und widmet sich der wohl detailliertesten Analyse des Werkes Thomas Morus‘, des utopischen Sozialisten .

Bertha von Suttner
Die Waffen nieder!
464 S., geb., € 34,90 #978-3-86347-936-7
464 S., br., € 24,90 #978-3-86347-935-0
„Die Waffen nieder!“ gehört zweifellos zu den wichtigsten pazifistischen Schriften des 19. Jahrhunderts und löste bereits kurz nach Erscheinen ein gewaltiges Echo aus. Der Roman schildert die packende Geschichte der Baronin Martha Althaus, die im Zuge kriegerischer Auseinandersetzungen tragische Verluste erleidet - und zur überzeugten Pazifistin wird. Die Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner protestiert mit diesem Roman gegen das sinnlose Verschwenden von Menschenleben und die menschenverachtenden Grausamkeiten im Krieg. „Keinem vernünftigen Menschen wird es einfallen, Tintenflecken mit Tinte, Ölflecken mit Öl wegwaschen zu wollen. Nur Blut soll immer wieder mit Blut abgewaschen werden.“



Beer, Max
Karl Marx: Eine Monographie
158 S., geb., € 34,90 #978-3-86347-781-3
158 S., br., € 24,90 978-3-86347-780-6
Karl Marx gilt neben Friedrich Engels als der einflußreichste Theoretiker des Sozialismus und Kommunismus. Seine Lehren werden bis heute kontrovers diskutiert und haben nichts von ihrer Aktualität verloren. In seiner 1921 weltweit erschienenen Monographie legt Max Beer die Entstehung des Gedankenguts von Karl Marx offen. Er führt den Leser durch das Leben des Revolutionärs und greift dabei detailliert Aspekte seiner Soziologie und Ökonomik auf. Wie keinem zweiten gelingt es ihm die Besonderheit des marxschen Denkens deutlich zu machen. Max Beer: „Karl Marx gehört in die Reihe der philosophischen und sozialwissenschaftlichen Denker, die machtvolle Gedankenfermente in die Welt werfen und Menschen- massen in Bewegung setzen“

Bebel, August / Bedey, Björn
Die Frau und der Sozialismus
500 S., br., € 34,90 #978-3-95801-244-8
Bebels einflussreichstes Werk war Die Frau und der Sozialismus (1879) mit zahlreichen Neuauflagen bis in die Gegenwart. Allein zu seinen Lebzeiten erschienen 52 Ausgaben. Mit der 50. Auflage im Jahr 1910 erlangte das Buch die noch heute vorliegende Form, bis 1913 wurde es in 20 Sprachen übersetzt.[91] Darin fordert er die berufliche und politische Gleichberechtigung der Frau. Eingearbeitet hat Bebel zahlreiche Aspekte aus Medizin, Naturwissenschaften, Rechtswissenschaften und der Geschichte. Er verband seine Schilderung der Lage der Frau im Zeitverlauf mit der Kritik an der bestehenden gesellschaftlichen Ordnung. Erst eine sozialistische Gesellschaft bringe das Ende der Frauendiskriminierung. Schließlich skizzierte Bebel den sozialistischen Zukunftsstaat. Nach der Aufhebung des Privateigentums an Produktionsmitteln würden auch zahlreiche gesellschaftliche Übel abgestellt, staatliche Organisationen überflüssig, und die Religion würde verschwinden.


Andersen, Hans Christian
Ausgewählte Märchen
200 S., geb., € 26,90
978-3-95801-684-2
Mit 30 bekannten Klassikern, wie „Des Kaisers neue Kleider“, „Die Schneekönigin“ und „Die Prinzessin auf der Erbse“



Annette von Droste-Hülshoff,
Briefe der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff
Herausgegeben Von Hermann Cardauns
464 S., geb., € 42,90
978-3-95801-658-3
„Annette von Droste braucht nicht zu scheuen, aus nächster Nähe betrachtet zu werden… Je näher man sie kennen lernt, um so mehr wächst das Gefühl einer persönlichen Zuneigung." (H. Hüffer)

Dieses liebevoll zusammengestellte Werk deutscher Historie ist eine beeindruckende Sammlung von Originalbriefen der Schriftstellerin und Komponistin Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848), die noch heute zu den bedeutendsten Dichterinnen Deutschlands gehört.Die Briefe in moderner Schrift sind chronologisch von 1805 bis 1847 geordnet und mit einem Vorwort des Herausgebers versehen.




Spemann, Wilhelm
Kolumbus Eier
Spiele und Experimente aus der Physik
260 S., br., € 24,90 #978-3-95801-545-6
Kolumbus-Eier oder einfach Experimentalphysik? In dieser Sammlung finden Sie eine Vielzahl von physikalischen Experimenten. Die meisten können ohne große Vorbereitung oder vorhandenes Material durchgeführt werden. Vom balancierenden Weinkelch, über Der Pfennig auf der Nähnadel bis hin zum Vulkan im Wasserglas sind in dieser Sammlung über 100 spannende „Kolumbus-Eier“ enthalten. Jung und Alt werden zum Nachmachen und Lernen animiert.

von Siemens, Wilhelm
Die Freiheit der Meere
100 S., br., € 16,90 #978-3-95801-603-3
„Seemacht und Diplomatie verbanden sich zur restlosen Weltendmachung der Überlegenheit zur See.“Freiheit der Meere heißt Freiheit der Waffen - so dachten die Deutschen. Doch war das so einfach?Freiheit der Meere meint die freie Benutzung der hohen See im Falle eines Seekrieges. Durch Seemacht und Diplomatie verhalfen die Engländer, nicht nur den Deutschen, zu einer schweren Zeit während des ersten Weltkrieges. Die Volkswirtschaft wurde größtenteils über die offene See abgewickelt, doch durch die Seeblockade der Engländer war das kaum noch möglich. Auf wenigen Seiten fasst Siemens die Zusammenhänge zwischen der Freiheit der Meere und dem ersten Weltkrieg aufschlussreich und spannend zusammen.

Aksakow, Alexander
Animismus und Spiritismus Band 1
Versuch einer kritischen Prüfung der mediumistischen Phänomene. Störungen nicht organischen Ursprungs begleitet von akustischen und visuellen Halluzinationen.
404 S., geb., € 39,90 #978-3-95801-629-3
404 S., br., € 32,90 #978-3-95801-630-9
Animismus und Spiritismus Band 2
436 S., geb., € 39,90 #978-3-95801-832-7
„Also gibt es in der Natur ‚eine große Welt‘ und ‚eine kleine Welt‘, große Tatsachen und kleine Tatsachen, und diese kleinen Tatsachen können die Gesetze der großen Phänomene gelegentlich auf den Kopf stellen und außer Gebrauch setzen!“Was nach dem Tod kommt, ob es Geister gibt und ob Telekinese oder Telepathie tatsächlich möglich sind: das sind Fragen, die uns seit Menschengedenken beschäftigen. Diese wissenschaftliche Abhandlung nimmt sich der Aufgabe an, übersinnliche Erscheinungen zu beweisen und durch Hypnotismus und Mediumismus einen Zugang zum Übersinnlichen zu schaffen. Gespickt mit Augenzeugenberichten und fotografischen Beweisen der Zeit, bemüht sich Aksakow Skeptiker durch eine wissenschaftliche Herangehensweise von der Existenz dieser übersinnlichen Ebene, zusätzlich zu unserer Realität, zu überzeugen.Alexander Aksakow (1832-1903), Schriftsteller, Übersetzer und Journalist, prägte die Forschung des Übersinnlichen, vor allem in Deutschland und in Russland.


Gustav von Schulthess-Rechberg
Luther, Zwingli und Calvin
in ihren Ansichten über das Verhältnis von Staat und Kirche
196 S., br., € 24,40
978-3-86347-859-9
Der kritische Blick auf drei große Persönlichkeiten der Kirchengeschichte: Er unterstellt Martin Luther „Unentschlossenheit und Planlosigkeit“, Jean Calvin eine zu strenge Theokratie. Nur Ulrich Zwingli hat für Gustav von Schulthess-Rechberg das richtige Verhältnis zwischen Staat und Kirche geschaffen. In diesem Werk von 1909 sieht er auf Leben und Wirken dreier großer Reformatoren, die bis heute die Forschung beschäftigen. Ihre Ansichten über das Verhältnis von Kirche und Staat werden mit ihren Theorien und reformatorischen Aktionen verknüpft und präzise analysiert. Nebenbei gewinnt der Leser einen anschaulichen Einblick in die Welt des 16. Jahrhunderts mit seinen kirchlichen und staatlichen Umbrüchen.

Martin Luther
Der große Katechismus
196 S., br., € 24,90
978-3-95801-228-8
„Leiern und Plärren“ sagt Luther zu dem, was andere „Beten“ nennen, und beschuldigt Pfarrer der Vernachlässigung ihrer wichtigsten Pflicht: der Lehre des Glaubens. Um Abhilfe zu schaffen, verfasst er den Großen Katechismus, ein Lehrbuch für Prediger und Gläubige zugleich, das sich auf die wichtigsten Lehrsätze beschränkte. Darin erläutert er die Zehn Gebote, das Glaubensbekenntnis, das Vaterunser und die wichtigsten Sakramente. Bis heute ist Luthers Katechismus der Wegweiser zu einem besseren Verständnis des christlichen Glaubens.

Friedrich Kipp
Silvester von Schaumberg, der Freund von Martin Luther
Ein Lebensbild aus der Reformationszeit
292 S., br., € 24,90
978-3-86347-786-8
Ein ritterlich-edler Charakter trotzt Sturm und Kampf seiner Zeit: Silvester von Schaumberg war ehrenhaftes Mitglied der fränkischen Ritterschaft, einflußreicher Amtmann und früher Unterstützer des Reformators Martin Luther. Friedrich Kipp begibt sich auf eine historisch-biographische Reise zurück in die stürmischen Zeiten der Reformation. Mit Sorgfalt und Detailtreue verfolgt er die weitverzweigten Spuren Silvester von Schaumbergs. Er untersucht den berühmten Brief an Martin Luther und rückt seine religiösen und politischen Haltungen gekonnt in gesamthistorische Zusammenhänge.

Hermann Mosapp
Katharina von Bora - Der Morgenstern von Wittenberg: Das Leben der Frau Doktor Luther
Eine Biographie
176 S., br., € 24,99
978-3-86347-452-2
Die erste evangelische Pfarrfrau, eine der edelsten Frauengestalten der Kirchengeschichte, die als der 'Morgenstern von Wittenberg' ihren Platz neben der leuchtenden Sonne würdig
ausgefüllt hat': Katharina von Bora ist eine der interessantesten Frauen der deutschen Geschichte. Hermann Mosapp schildert in diesem lebensnahen Portrait den Werdegang und das Schicksal der ‚Lutherin‘, ohne den Fokus auf ihren berühmten Ehemann zu verschieben. Für ihre Selbstständigkeit und ihren starken Willen von Frauen ihrer Generation bewundert, ging Katharina von Bora in die Geschichte ein. Mit einer perfekten Balance zwischen Biographie und Erzählung entwirft der Autor ein faszinierendes Bild der starken Frau. Dies ist der Nachdruck der zweiten Auflage von 1922 in Frakturschrift, die bereits ein Jahr nach Erstveröffentlichung des Werkes gedruckt werden musste. Von der Kritik als „eine der besten und schönsten Lebensbeschreibungen“ beworben, war sie für die Anhängerschaft der Lutherin lange die beliebteste Biographie. Katharina von Bora war seit 1504 Ordensschwester in einem Augustinerkloster. Nach dem Studium der Schriften Martin Luthers beschloss sie, aus dem Kloster zu fliehen. Im Jahr 1525 folgte die Eheschließung mit dem Theologen. Zeitlebens stellte sie für ihren Mann eine große Unterstützung dar. Ihre Lebensgeschichte ist dabei ebenso bewegend wie die des Reformators selbst.

Gustav Freytag /Friedrich Junge
Martin Luther in zwei frühen Biografien um 1900
292 S., br., € 26,90
978-3-86347-928-2
Wie Martin Luther unsere Gesellschaft in allen Zeiten prägte, kann kaum überschätzt werden. Während die Frage nach seinem Einfluss auf die heutige Gesellschaft vielfach diskutiert wird, eröffnet sich in den vorliegenden zwei Biographien Luthers Einfluss und Verständnis in der Vergangenheit. Zum Beginn des 20. Jahrhunderts wurde sein Vorbild unter anderem für die Jugend der Kaiserzeit herangezogen, um für „Wahrheit und Recht, für die Freiheit des Glaubens und Denkens“ einzustehen. Diese zwei Biografien bieten verschiedene Perspektiven auf ein bewegtes und in seinen Konsequenzen geradezu unglaubliches Leben.

Ernst Kroker
Katharina von Bora - Martin Luthers Frau
272 S., br., € 29,90
978-3-95801-113-7
Katharina von Bora, auch ‚Die Lutherin’ genannt, war die Ehefrau von Martin Luther. Sie galt ihm stets als große Stütze, und war als warmherzige und liebenswerte Begleitung des großen deutschen Reformators bekannt. Krokers Biografie wurde zur Grundlage der Forschung über die gutherzige und starke Frau, die mehrere Schicksalsschläge überdauerte und sich dennoch immer ihren Mut und ihre Tatkraft erhielt. Stimmen von Zeitgenossen und Urteile der Nachwelt ergänzen dieses frühe Werk über das Leben von ,Luthers Käthe’.

Olden, Rudolf
Gustav Ernst Stresemann
Eine Biographie
Von der Jugend, über die Zeit der Weimarer Republik bis zu seinem Tod im Oktober 1929.
404 S., geb., € 32,90 #978-3-95801-643-9
„Meine Absicht war gewesen, das oft mißgedeutete Bild des Lebenenden zu erklären.“Rudolf Olden macht es sich in dieser Biografie zur Aufgabe, Stresemanns Leben ab seiner Jugend, über die Zeit der Weimarer Republik bis hin zu seinem Tod darzustellen. Dabei arbeitet er mit einer Vielzahl an Quellen um Stresemanns Politik, mit der er versucht Deutschland in dieser schwierigen Zeit zu stabilisieren, zu erklären.Gustav Stresemann (1878-1929) zählt zu den wichtigsten deutschen Politikern des frühen 20. Jahrhunderts und erhielt für seine Bemühungen 1926 den Friedensnobelpreis.

Grimm, Jacob / Grimm, Wilhelm
Irische Elfenmärchen
Im Original „Fairy Legends and Traditions of the South of Ireland“ von Thomas Crofton Croker
208 S., geb., € 32,90 #978-3-95801-833-4
208 S., br., € 26,90 #978-3-95801-953-9
„Die Elfen […] haben einen luftigen, fast durchsichtigen Körper, der so zart ist, dass ein Tautropfen, wenn sie darauf springen, zwar zittert, aber nicht auseinanderrinnt.“Kleine, zierliche Wesen mit Flügeln und Blumenkleidern - so stellt man sich gemeinhin Elfen vor.In diesem Werk, welches von Wilhelm und Jacob Grimm übersetzt und bearbeitet wurde, geht der Ire Thomas Crofton Croker (1798-1854) den Märchen und der Folklore rund um die Welt der Elfen nach.

Weber, Leopold
Die Götter der Edda
Verse über die Nordische Mythologie
144 S., br., € 19,90 #978-3-95801-628-6
„Leere und Finsternis war im Urbeginne der Zeiten - ein endloser Abgrund.“Vom Beginn und Ende der Welt, von den Göttern und ihren Abenteuern berichtet die Edda in der altnordischen Tradition.Dieses Werk liefert eine Zusammenstellung aus Teilen der Edda und der Prosa-Edda in einer deutschen Nachdichtung des Originals. Den Liedern vorangestellt sind zwei einleitende Texte zur Darstellung der Göttersage und zur Übersicht über die nordischen Götter, um das Verständnis der einzelnen Texte zu erleichtern.

Bierce, Ambrose
The Devil's Dictionary
A collection of satirical Aphorisms
376 S., br., € 29,90 #978-3-95801-618-7
“DICTIONARY, n. A malevolent literary device for cramping the growth of a language and making it hard and inelastic. This dictionary, however, is a most useful work.”Have you ever wondered how the devil would describe the world we live in?This little book explains the world word by word, in a way you have never encountered before. With humour and many quotes to illustrate the meanings of things, Ambrose Bierce offers a different look on our world and what’s inside.This is not an ordinary dictionary; it is The Devil’s Dictionary.

Laverrenz, Victor
Die Amerikafahrt von Prinz Heinrich von Preußen
Bruder von Kaiser Wilhelm II.
284 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-550-0
„Die Taue werden losgeworfen, langsam geht die Maschine an und majestätisch setzt sich der Leviathan des Meeres in Bewegung.“Als im Februar 1902 das Passagierschiff „Kronprinz Wilhelm“ mit rauchenden Schloten in imposanter Erscheinung aus Bremerhaven in See sticht, hat es einen ganz besonderen Gast an Bord: Den Prinzen Heinrich von Preußen. Der Großadmiral und Bruder des Kaisers hat die weite Reise nach New York vor sich, die voller neuer Begegnungen und Eindrücke auch einen wichtigen Anteil an den diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und den USA haben wird. Victor Laverrenz schildert in diesem Buch voller Abenteuerlust und mit bildhafter Genauigkeit die Reise eines lebensnahen Monarchen, der Postkarten an seine Kinder schreibt und sogar über Karikaturen lachen kann.

Eduard Maria Schranka
Ein Buch vom Bier
400 S., br., € 29,90
978-3-95801-537-1
Aus dem Inhalt:
Bier als Wort und seine Etymologie
Cerevisia
Das Ale
Das Bier in der Studentensprache
Onomatologie und Nomenklatur des Bieres
Gambrinus
Bier und bierartige Getränke
Die Farbe des Bieres
Bier und Wein
Bier und Tabak
Bier und Brot
Das Bier in der Küche
Das Obst des Biertrinkers
Aphorismen zu einem Bierrecht
Die Statistik des Bieres
Die Mythologie des Bieres
Das Bier im Aberglauben



Elisa Maier
Wilhelm von Humboldt - Lichtstrahlen
Aus seinen Briefen an eine Freundin, Frau von Wolzogen, Schiller, G. Forster, F.A. Wolf
288 S., geb., € 32,90 # 978-3-95801-653-8
288 S., br., € 26,90 # 978-3-95801-677-4
Wilhelm von Humboldts Leben war ebenso facettenreich wie seine Korrespondenz. Unter seinen Korrespondenzpartnern finden sich Geistesgrößen seiner Zeit, wie Georg Forster, Goethe und besonders Schiller. In seinen Briefen ging es dabei nicht nur um Wissenschaft, sondern häufig auch um die privaten Wendungen des Schicksals: Geburten und Tode, gewonnene und verlorene Anstellungen. Durch die beigefügte Biographie lassen sich die Erfahrungen Humboldts zusätzlich einordnen.
Friedrich Wilhelm Christian Carl Ferdinand Freiherr von Humboldt, kurz: Wilhelm von Humboldt, wurde am 22. Juni 1767 geboren. Der Sprachwissenschaftler, Diplomat und Bildungspolitiker (Mitbegründer der Berliner Universität) wurde also vor 250 Jahren geboren. Wilhelm und sein 2 Jahre jüngerer Bruder Friedrich Wilhelm Heinrich Alexander von Humboldt, kurz: Alexander von Humboldt, der später weltweit bekannte Naturforscher, verbrachten viele Sommer ihrer Kindheit zusammen auf Gut Tegel (heute in Berlin-Reinickendorf gelegen). Sie fanden später dort im Schlosspark Tegel auch ihr Grab. Sie beide wurden 1949 Namensgeber der Berliner Universität.


Conrad Müller
Alexander von Humboldt und das Preußische Königshaus.
Briefe aus den Jahren 1835–1857
304 S., geb., € 49,99 #978-3-95801-654-5
304 S., br., € 29,99 #978-3-95801-678-1
Müller skizziert in diesem Werk detailgetreu und umfassend das gesamte Leben Alexander von Humboldts und seine besondere Beziehung zum preußischen Königshaus, das ihn bis zu seinem Tod begleitete. Zahlreiche originale Brieftexte aus Humboldts Hand ermöglichen es dem Leser, sich hautnah in die Geschehnisse der Zeit zurückversetzen zu lassen und sich ein ganz eigenes Bild von dem Menschen zu machen, der hinter dem berühmten Namen Alexander von Humboldt steckt. 

Iema Lindekam
Vegetarische Zeitreise
traditionelle Rezepte mit regionalen Zutaten
68 S., geb., € 26,90 #978-3-95801-637-8
68 S., br., € 19,90 # 978-3-95801-638-5
Dass gutbürgerliche Küche und vegetarische Ernährung zueinander passen, zeigt Irma Lindekam in ihrem Buch „Vegetarische Zeitreise – traditionelle Rezepte mit regionalen Zutaten“. Geschrieben zu Beginn der vegetarischen Bewegung in Deutschland, gibt es eine große Vielfalt an Rezepten für Brot, Suppen, Salat, Saucen, etc. für Einsteiger und Leute, die kochen wollen, wie zu Omas Zeiten–nur ohne Fleisch. Eigens für das Buch angefertigte Illustrationen runden dieses Basiswerk aus dem 20. Jahrhundert ab und geben Inspirationen für eine gesunde Lebensweise.

Helen Cody Wetmore
Buffalo Bill
312 S., br., 22,90 €
978-3-95801-557-9
„Den Platz, den er in den Reihen der berühmten Männer Amerikas einnimmt, ist einzig in seiner Art. “William F. Cody, genannt Buffalo Bill, ist weit mehr als ein Held des Wilden Westens - er ist eine bis heute faszinierende Legende. Um sein abenteuerliches Leben als Pony-Expressreiter, Soldat und Schausteller sammeln sich seit jeher Mythen und romantische Klischees. In diesem biografischen Werk ist es seine Schwester Helen Cody Wetmore, die das Bild des wohl berühmtesten Bisonjägers der Welt auf lebendige und detailreiche Weise zeichnet. In 28 Kapiteln erzählt sie von dem mutigen Bill und seinem aufregenden Leben voller Abenteuer.

Browne, John Roß
Reisen und Abenteuer im Apachenlande
Nachdruck der Originalausgabe von 1871 mit 155 Holzschnitten
504 S., geb., € 39,90
978-3-95801-669-9
„Wir werden brennende Wüsten zu durchwandern haben, mit ausgetrockneten Flussbetten; wir haben Klapperschlangen und Skorpionen Trotz zu bieten, Banditen und Apache-Indianern haben wir entgegen zu treten!“John Roß Browne nimmt den Leser mit auf eine Reise voller Abenteuer und Gefahren durch das Nordamerika des 19. Jahrhunderts.In deutscher Übersetzung werden die Erfahrungsberichte Brownes mit über 150 Bildern reich illustriert und vermitteln dem Leser nicht nur einen Eindruck von der Landschaft, sondern auch von den Menschen und Gepflogenheiten der damaligen Zeit.

Agathe Nalli-Rutenberg
Das alte Berlin
Kindheit und Jugend im 19. Jahrhundert
288 S., geb., € 29,90
Nachdruck der Originalausgabe von 1912
978-3-95801-552-4
Nicht nur Erinnerungen… Agathe Nalli-Rutenberg schildert ihr Leben in Berlin während den vierziger und fünfziger Jahren des 19. Jahrhunderts. Sie skizziert die Lebensumstände, die Sitten der damaligen Zeit, den Besuch der Mädchenschule, die Freizeitbeschäftigungen wie Turnen, das Mädchen damals noch untersagt war und vieles mehr. Dabei hat Agathe Nalli-Rutenberg auch ein Gefühl dafür, die politischen, wirtschaftlichen und beruflichen Verhältnisse aufzugreifen. Ein Buch das einen in die damalige Zeit eintauchen lässt, um diese hautnah mitzuerleben.

Kastan, Isidor
Berlin wie es war
288 S., geb., € 39,90 #978-3-95801-094-9
288 S., br., € 29,90#978-3-95801-095-6
Aufstieg einer Millionenstadt: Eine Entwicklung wie die Berlins hat es in der Geschichte nur selten gegeben. Zählte die Stadt noch 1850 knapp unter 500.000 Einwohner, so wuchs diese Zahl bis 1900 auf 2 Millionen an. Wie war Berlin, wie waren die Berliner damals? Bei einem Spaziergang durch die Straßen präsentiert sich die Stadt als eine Ansammlung von Originalen: verschrobene Universitätsdozenten, kultige Künstlerstammtische, gefeierte Journalisten und umstrittene Politiker bevölkern diese Erinnerungen an die Hauptstadt kurz vor der Jahrhundertwende. Isidor Kastan erzählt im Jahr 1925 von Berlins Glanzzeiten zwischen 1840 und 1900 – humorvoll, lebenslustig, und mit unvergleichlichem nostalgischen Charme.

Holtze, Friedrich
Geschichte Berlins
156 S., geb., € 34,99 #978-3-86347-618-2
156 S., br., € 24,99 #978-3-86347-617-5
Als die heutige Metropole Anfang des 13. Jahrhunderts gegründet wurde, ahnten die Urenkel Albrechts des Bären mit Gewissheit noch nichts von der künftig überragenden Größe ihrer kleinen städtischen Ansiedlung. Friedrich Holtze, Gründungsmitglied des Vereins für die Geschichte Berlins, zeichnet in dieser 1909 erstmals erschienenen Geschichte Berlins den steilen Weg von der mittelalterlichen Siedlung über die kurfürstliche und königliche Residenz bis hin zur Weltstadt von 1848 nach. Seine Leidenschaft für die Stadt und ihre Entwicklung zeichnen seine Schrift ebenso aus wie sein zeitgenössischer Blick auf sein ‚gegenwärtiges‘ Berlin vor mehr als einhundert Jahren.


Benjamin, Walter
Berliner Kindheit um Neunzehnhundert
116 S., geb., € 29,90 #978-3-95801-475-6
„Nun aber war der Augenblick gekommen, im Gestöber der Lettern den Geschichten nachzugehen…“In Prosaminiaturen betrachtet Walter Benjamin hier seine Berliner Kindheit zur Jahrhundertwende: Aus kindlicher Sicht lässt er das alte Berlin Revue passieren. Ob die Siegessäule oder der Nähkasten seiner Mutter; alles betrachtet Benjamin mit besonderer Aufmerksamkeit und philosophiert in kurzen Kapiteln über wiedergefundene Erinnerungsbruchstücke. Mit ihm zu staunen ist für Berliner und Berlin-Liebhaber ein besonderes Vergnügen.

Scheffel, Fritz
Gläserne Wunder: Drei Männer schaffen ein Werk. Zeiss, Abbe, Schott
336 S., br., € 28,90
978-3-95801-582-1
Im Jahre 1846 gründete Carl Zeiss eine Werkstatt, die sich mit der Produktion von Geräten auf optischer Basis befasste. Auch heute noch ist das Carl Zeiss Unternehmen bekannt für seine Fotoobjektive, Mikroskope und Fernrohre. Mit dem Ziel, „schiefe und geradezu falsche Ansichten“ über das Unternehmen endgültig aus dem Weg zu räumen, hat sich Felix Auerbach intensiv mit dem Zeisswerk befasst. Er gibt dem Leser einen ausführlichen Einblick in die Werkstatt, die Produkte und die Mitarbeiter. Begleitet werden seine Ausführungen von zahlreichen Grafiken und Querschnitten.

Auerbach, Felix
Das Zeisswerk und die Carl-Zeiss-Stiftung in Jena
180 S., br., € 22,90
978-3-95801-579-1
Im Jahre 1846 gründete Carl Zeiss eine Werkstatt, die sich mit der Produktion von Geräten auf optischer Basis befasste. Auch heute noch ist das Carl Zeiss Unternehmen bekannt für seine Fotoobjektive, Mikroskope und Fernrohre. Mit dem Ziel, „schiefe und geradezu falsche Ansichten“ über das Unternehmen endgültig aus dem Weg zu räumen, hat sich Felix Auerbach intensiv mit dem Zeisswerk befasst. Er gibt dem Leser einen ausführlichen Einblick in die Werkstatt, die Produkte und die Mitarbeiter. Begleitet werden seine Ausführungen von zahlreichen Grafiken und Querschnitten.

Tesla, Nikola
My Inventions
The Autobiography of Nikolas Tesla
88 S., geb., € 29,90
#978-3-95801-613-2
“The progressive development of man is vitally dependent on invention. It is the most important product of his creative brain.”Being one of the most influential figures in the field of physics and engineering of the 19th and 20th century, Nikola Tesla’s inventions had a great impact on the technological world.In this book, Tesla retells the story of his life and inventions, giving an overview on the influences that inspired him and his works.

Rutherford, Ernest
Die Radioaktivität
Nachdruck der deutschen Ausgabe von 190
612 S., br., € 44,90 #978-3-95801-299-8
Der neuseeländische Experimentalphysiker Ernest Rutherford zählt zu den bedeutendsten Forschern der Welt. Er entdeckte unter anderem die Alpha- und Betastrahlung und wies den Atomkern experimentell nach. 1908 erhielt er den Nobelpreis für Chemie für seine zahlreichen Untersuchungen zur Radioaktivität und zum Zerfall der Elemente. Dies ist eine seiner wichtigsten Schriften zur Strahlenforschung. In ihr bespricht er u. a. die radioaktiven Substanzen und Mineralien, Messmethoden, Umwandlungsprodukte, die physikalische Natur und die Wirkungen von Strahlen. Nach Original-Vorlage der zweiten Auflage hat der Berliner Professor Dr. Emil Aschkinass das umfangreiche Werk 1906 ins Deutsche übersetzt.

Falke, Jakob
Geschichte des Geschmacks
232 S., geb., € 34,90
978-3-95801-558-6
Jakob von Falke, zuletzt Direktor des Österreichischen Museums für Kunst und Industrie in Wien und Träger des Ordens der Eisernen Krone, hinterließ ein umfangreiches Werk zur Kunst- und Kulturhistorie. Mit dem vorliegenden Band leistet er eine umfassende Betrachtung von Kunst, Architektur, Malerei, Kleidung und Mode im kulturhistorischen Kontext. Wissenschaftlich und zugleich gemeinverständlich präsentiert er ihre Entwicklung vom Mittelalter bis ans 19. Jahrhundert. Dabei zeigt er eine deutliche Verbindung von Kunstgeschmack und Zeitgeist auf.

Carl von Clausewitz
Vom Kriege
Nachdruck der Originalausgabe
488 S., br., € 32,90
978-3-95801-539-5
„Der Krieg ist also ein Akt der Gewalt, um den Gegner zur Erfüllung unseres Willens zu zwingen.“„Vom Kriege“ des preußischen Generalmajors und Militärwissenschaftlers Carl von Clausewitz (1780-1831) ist eines der populärsten Bücher zur Kriegstheorie. Insgesamt acht Bücher vereint dieses umfassende Werk und sammelt damit eine unvergleichliche Vielzahl an Informationen, Theorien und Diskursen um das Thema, das die Menschheit seit Anbeginn der Zeit bewegt. Eine lesenswerte und zum Nachdenken anregende Lektüre nicht nur für Militärpersonen, sondern auch für jeden, der die Strategie und Mechanik von Krieg in ihrer Komplexität verstehen möchte.

Schleiden, Matthias Jacob
Salz
Seine Geschichte, seine Symbolik und seine Bedeutung im Menschenleben.
Nachdruck der Originalausgabe
296 S., br., € 27,90
978-3-95801-563-0
Salz ist viel mehr als ein Alltagsgewürz - Das beweist der Botaniker Matthias Jacob Schleiden, der sich in diesem Werk ausführlich mit dem einst unschätzbar wertvollen „weißen Gold“ beschäftigt. Er erzählt von der Rolle und Geschichte von Salz in der Kultur und liefert dazu interessante Fakten und hilfreiche Tipps. Der Leser erfährt Nützliches bis Erstaunliches über Salz; sei bei Ernährung der Haustiere, den Ursprung des Wortes „Hering“ oder die Gewinnung und Produktion von Salz in verschiedenen Ländern. Nicht nur Salzliebhaber werden staunen, wie viel in diesen kleinen, weißen Körnchen steckt. Diese Ausgabe ist ein hochwertiger Nachdruck der seltenen Originalausgabe in Frakturschrift von 1875.

Kircheisen, Friedrich Max
Die französische Revolution
332 S., br., € 26,90
978-3-95801-465-7
„Die Frage liegt nahe: Gab es keine Möglichkeit, die Übelstände etwa durch geschickte Reformen auf friedliche Weise zu beseitigen?“Sie gilt bis heute als prägendstes Beispiel für den Kollaps und Ausbruch eines nach Freiheit und Selbstbestimmung hungernden Volkes: Die Französische Revolution. Die Wucht, mit der sie ein ganzes Land völlig auf den Kopf stellte, sich von einer Misere in die nächste stürzend, wird in diesem Buch deutlich. Der Historiker Friedrich Max Kircheisen widmet sich in fünf Abschnitten ausführlich diesem Teil der europäischen Geschichte. Bilder, ein Stadtplan von Paris und eine Zeittafel runden dieses Basiswerk ab.

Kollwitz, Käthe
Das Käthe Kollwitz-Werk
Nachdruck der Originalausgabe von 1927, 186 Bildtafeln mit einer Einführung von Arthur Bonus
236 S., geb., € 32,90 #978-3-95801-513-5
236 S., br., € 27,90 #978-3-95801-514-2
„Es ist ja der Tod, der sie führt.“
Käthe Kollwitz (1867-1945) ist eine der bekanntesten deutschen Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre Werke umfassen unter anderem Radierungen, Kupferstiche, Lithografien und Holzschnitte. In der vorliegenden Ausgabe stellt Arthur Bonus Untersuchungen zu Kollwitz‘ Leben und Werk an. Darin geht er gezielt gegen die vorherrschende Annahme vor, dass Kollwitz‘ Werken religiöse Motive zugrunde liegen. Die vor ihrem Tod veröffentlichte Ausgabe wird von 186 Bildtafeln begleitet.


Prinzhorn, Hans
Bildnerei der Geisteskranken
Nachdruck der Originalausgabe von 1922
392 S., geb., € 44,90 #978-3-95801-574-6
392 S., br., € 27,90 #978-3-95801-575-3
„Im Gegensatz zu neueren Kollektionen psychotischer Kunst handelt es sich bei der Prinzhorn-Sammlung
nicht um Ergebnisse beschäftigungstherapeutischer und psychotherapeutischer Anregung von außen,
sondern um gänzlich spontan entstandene Bildwerke.“
Nach dem kunstgeschichtlichen Studium und der Promotion, studierte Hans Prinzhorn Medizin und widmete sich der Psychiatrie. Nach dem Krieg 1918 wurde er Assistent an der Heidelberger Psychiatrischen Klinik. Der dortige Direktor, Karl Wilmanns, bat ihn, eine bereits von Wilmanns angelegte Sammlung von bildnerischen Produkten Geisteskranker zu vergrößern und wissenschaftlich zu bearbeiten. Die Kunstobjekte die Prinzhorn in Heidelberg sammelte und bearbeitete, stammen überwiegend von ungelernten Künstlern, die erst durch den Ausbruch einer psychischen Erkrankung - die meisten litten an Schizophrenie - zur gestaltenden Tätigkeit angetrieben wurden.

Gonzenbach, Laura
Sizilianische Märchen
616 S., geb., € 44,90 #978-3-95801-588-3
616 S., br., € 34,90 #978-3-95801-589-0
Diese Märchensammlung gibt ein authentisches Stück sizilianische Kultur wieder. Erstmals 1870 herausgegeben, werden die rund 100 Märchen begleitet von einem Vorwort von Otto Hartwig und ergänzt durch Anmerkungen des berühmten Märchenforscher Reinhold Köhler.
Auto-Biographie


Carl Benz, Lebensfahrt eines deutschen Erfinders
Vollständig überarbeitete Neuauflage der Originalausgabe von 1925. Aus Fraktur übertragen
152 S., br., € 16,90
978-3-86347-659-5
Dies sind die originalen Aufzeichnungen von Carl Benz, der sein Leben und seine Erfindung des Automobils vom ersten Entwurf bis zum funktionsfähigen Fahrzeug rekapituliert. Anhand von Abbildungen, Skizzen und technischen Zeichungen beschreibt der geniale deutsche Erfinder die zahlreichen Hürden, die es bis zum fertigen Automobil zu überwinden galt.Die Faszination des Menschen im Hinblick auf das Automobil reißt bis heute nicht ab. Dieses Werk beschreibt eine besondere Lebensgeschichte und die Realisierung eines Traumes, der Geschichte schrieb. Vollständig überarbeitete Neuauflage der Originalausgabe von 1925. Carl Friedrich Benz, 1844 in Mühlburg bei Karlsruhe geboren, gilt als einer der maßgeblichen Entwickler des Automobils. Nach seinem Maschinenbaustudium arbeitete er als Schlosser und Konstrukteur und gründete 1871 die „Eisengießerei und mechanische Werkstätte“. 1883 gründete er die „Benz & Cie. Rheinische Gasmotorenfabrik“ (spätere „Daimler-Benz AG“) und widmete sich fortan dem Bau von Automobilen, wofür er 1886 ein erstes Patent erhielt. 1888 und 1889 präsentierte Benz seine drei-, später vierrädrigen Automobile auf Ausstellungen in München und Paris. Im Jahre 1903 verließ er die „Benz & Cie.“ und gründete 1906 die Firma „Carl Benz Söhne“ in Ladenburg, wo eine Automobilbau-Fabrik entstand. Seit 1872 war Benz mit Bertha Ringer verheiratet, mit der er 5 Kinder hatte. Im April 1929 starb er in Ladenburg.


Rainer Maria Rilke
Worpswede
Nachdruck der Originalausgabe von 1910
224 S., geb., € 34,90
978-3-95801-515-9
„Denn gestehen wir es nur: die Landschaft ist ein Fremdes für uns, und man ist furchtbar allein unter Bäumen, die blühen, und unter Bächen, die vorübergehen.“
Die Gemeinde Worpswede ist heute hauptsächlich als Künstlerkolonie bekannt. Ab 1889 zog sie Künstler verschiedenster Gattungen an, die sich in Worpswede niederliessen oder einen Teil ihrer Kunst dort anfertigten. Darunter befanden sich auch die Landschaftsmaler Fritz Mackensen, Otto Modersohn, Fritz Overbeck, Hans am Ende und Heinrich Vogeler. Angezogen von der abgeschiedenen und ländlichen Gemeinde, fertigten sie dort ihre imposanten Werke. Rainer Maria Rilke hat sich intensiv mit den fünf Landschaftsmalern befasst und stellt in der vorliegenden Ausgabe detailliert ihr Leben und Werk dar.



Berger, Arthur
Neuseeland - Auf den Spuren der Maori
Neuauflage der Originalausgabe von 1934
156 S., geb., € 29,50 #978-3-95801-503-6
156 S., br., € 19,50 #978-3-95801-504-3
„Aotearoa“ nennen die Maori Neuseeland, ihren Inselstaat, welcher auf eine kriegerische wie mystische Vergangenheit zurückblickt. Auf seiner Reise vom Norden in den Süden entdeckt Arthur Berger Neuseelands außergewöhnliche Landschaft wie auch Kunst, Kultur und Volksbräuche seiner Eingeborenen. In seiner Anschaulichkeit gnadenlos berichtet der Forscher vom Kannibalismus, von blutigen Kriegen und von der Kolonialzeit. Zahlreiche Fotografien der Maoris wie auch der neuseeländischen Tier- und Pflanzenwelt lassen diese besondere Forschungsreise vor 80 Jahren für den Leser heute noch einmal lebendig werden.


Kautsky, Karl
Habsburger Glück und Ende
Nachdruck der Originalausgabe von 1918
82 S., geb., € 27,90 #978-3-95801-505-0
82 S., br., € 22,90 #978-3-95801-506-7
Das Ende des habsburgischen Reiches stellte eine schwere Zeit für die europäischen Länder dar. Es brachte den Aufstieg einer Vielzahl von neuen Staaten und Nationalitäten mit sich. In Habsburgs Glück und Ende gibt Karl Kautsky einen ausführlichen Abriss über die historischen Gegebenheiten direkt nach dem Ende der Habsburgermonarchie. Dabei diskutiert er die wirtschaftlichen und politischen Aspekte und legt auch seine persönliche Meinung zur zukünftigen, politischen Entwicklung Europas dar.

Tschuppik, Karl
Elisabeth. Kaiserin von Österreich
340 S., geb., € 36,90 #978-3-95801-507-4
340 S., br., € 32,90 #978-3-95801-508-1
Jetzt steigt die furchtbare Wahrheit auf. Elisabeth ist ermordet. Kaiserin Elisabeth, besser bekannt als Sissi, war die wohl bekannteste Kaiserin von Österreich. Was wie ein Märchen begann, endet tragisch: vom Verlust ihres einzigen Sohnes über die rapide Abnahme ihres Gesundheitszustandes bis hin zu ihrer Ermordung. Karl Tschuppik stellt das bewegte Leben der Kaiserin liebevoll und detailliert nach.

Freiherr Procházka, Rudolph
Johann Strauss. Biografie
144 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-201-1
144 S., br., € 24,90 #978-3-95801-202-8
Johann Strauß- ein Name, zwei Personen. Johann Strauß Vater und Johann Strauß Sohn waren begnadete Wiener Komponisten. Gegen den Willen seines Vaters entwickelte Johann Strauß Sohn sich zu einem musikalischen Ausnahmetalent. Der junge Strauß wird bis heute der Walzerkönig genannt. Er prägte maßgeblich die Goldene Operettenära Wiens. Zu seinen wohl bekanntesten Musikstücken gehört die Operette Die Fledermaus , welche bis heute in der Wiener Staatsoper gespielt wird. Diese Biografie beschreibt das außergewöhnliche Leben des Schöpfer[s] der Lebenslust in Tönen von seinen ersten Konzerten bis hin zu seinem Tod im Jahr 1899.

Bekker, Paul
Gustav Mahlers Sinfonien
Nachdruck der Ausgabe von 1969
376 S., geb., € 36,90 #978-3-95801-451-0
376 S., br., € 26,90 #978-3-95801-452-7
Es galt, das Gesamtwerk in allen Einzelheiten und zugleich als Totalität anschaulich zu machen. Allein die Analyse der Werke reichte Paul Bekker, einem der einflussreichsten Musikkritiker im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts , das Wesen Gustav Mahlers so sehr zu erfassen wie es zuvor nur Biographien taten. Denn die Seele des Komponisten steckt in seiner Musik. Bekker zeigt anhand zahlreicher Beispiele das großartige Schaffen eines der bedeutendsten Komponisten der Spätromantik. Eindeutig gelingt es ihm dabei, sowohl das Werk als auch den Künstler in all seinem Genie einzufangen.

Wilhelm Busch
Der Geburtstag
Oder die Partikularisten
68 S., geb., € 29,90 #978-3-95801-522-7
Eigentlich möchten die Dorfleute ihrem im Exil lebenden König nur ein Geburtstagsgeschenk zukommen lassen. Dumm nur, wenn jeder aus der Wohltat auch noch etwas Profit schlagen möchte… In diesem Schwank in 100 Bildern erzählt Wilhelm Busch mit viel Humor und Augenzwinkern vom Eigensinn der niedersächsischen Dorfgemeinschaft und ihrem unweigerlichen Scheitern. Begleitet wird die Erzählung von Buschs eigenen Illustrationen. Wilhelm Busch ist am besten bekannt für seine Bildergeschichte Max und Moritz.

Alberti, Karl
Japanische Märchen
140 S., geb., € 32,90 #978-3-95801-421-3
140 S., br., € 22,90 # 978-3-95801-422-0
In 24 Geschichten entführen uns geheimnisvolle Fuchswesen und mysteriöse Schneefrauen in die faszinierende Welt der Mythen und Magie des alten Japans. Viele der Märchen sind durch moderne Adaptionen in Manga und Anime bis heute Teil der zeitgenössischen japanischen Kultur.
...
Joachim Ringelnatz
Mein Leben bis zum Kriege
412 S., geb., € 44,99 #978-3-86347-515-4
412 S., br., € 34,99 #978-3-86347-514-7
‚Von dem, worauf ich mich besinne, was ich noch weiß, zurückgedacht: Hat alles seine Frucht gebracht. So oder so.‘
Mit seinen persönlichen Erinnerungen liefert der Allround-Künstler Joachim Ringelnatz in dieser Autobiographie bilderreiche und humoristische Anekdoten aus seiner Kindheit, seiner Zeit auf See und seinen Anfängen auf dem Weg zum Erfolg. Er lässt den Leser eintauchen in sein abenteuerliches Leben zwischen Seefahrern, Malern und Dichtern und beweist mit eingeschobenen Versen, Liedern und Reimen immer noch einmal mehr seine bereits schon früh erkennbare Genialität. Joachim Ringelnatz, eigentlich Hans Bötticher, benannte sich 1919 nach dem seemännischen Ausdruck für Seepferdchen. Ruhelos lebte er auf den Meeren, in München und Berlin. Als Hausdichter eines Künstlerlokals leitete er seinen relativ späten dichterischen Erfolg ein und insbesondere seine Figur Kuttel Daddeldu erlangte große Berühmtheit.


Holitscher, Arthur
Amerika Heute und Morgen
Nachdruck der Originalausgabe von 1912
436 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-459-6
436 S., br., € 26,90  #978-3-95801-460-2
Voller Spannung und Faszination beschreibt Alfred Holitscher seine Erkundung Amerikas. Von Bremen über New York und die Mississippi-Region bis Kanada macht er Amerika für seine Leser lebendig und greifbar. Franz Kafka selbst soll Details dieses Werks in seinem Roman „Amerika“ übernommen haben.


Holitscher, Arthur
Charles Baudelaire
Nachdruck der Originalausgabe 1904
100 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-468-8
100 S., br., € 24,90 #978-3-95801-469-5
Charles Baudelaire – Exzentriker, rastloser Sucher, virtuoser Lyriker. Arthur Holitscher schildert das unstetige Leben eines der bedeutendsten französischen Schriftsteller und Wegbereiter der europäischen Moderne. Prägende Kindheitsmomente, sein anrüchiges Szeneleben in der Pariser Bohème sowie die Schwierigkeit, soziale Kontakte zu knüpfen werden detailliert beschrieben. Eine Vielzahl von Textauszügen auf Französisch sowie Originalzeichnungen von Baudelaire selbst ergänzen die Darstellungen.

Benjamin, Walter
Ursprung des deutschen Trauerspiels
228 S., br., € 26,90 #978-3-95801-266-0
Walter Benjamin, geb. 1892 in Berlin, studierte in Freiburg i. Breisgau Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte. Nach Beginn des ersten Weltkrieges setzt er sein Studium in München und dann in Bern fort. 1933 emigriert er nach Paris. Nach der Besetzung Frankreichs und kurzzeitiger Internierung entschließt er sich in die USA zu internieren. An der spanischen Grenze wartet er aber vergeblich auf ein Visum. Da seine Auslieferung an die Geheime Staatspolizei droht, nimmt sich Walter Benjamin im spanischen Küstenort Port Bou mit einer Überdosis Morphium das Leben.

Karl Kraus
Literatur und Lüge
350 S., br., € 29,90 #978-3-95801-276-9
Aufsätze und Glossen: Die Büchse der Pandora /Notizen /Zwischen Ibsen-Essays von Karl Hauer und Frank Wedekind /Herr Harden, der Zitatenreiche /Die Maisonne eines Septemberlebens /Ihre Freundschaft mit Ibsen /Der Bulldogg /Literatur /Aus dem Papierkorb /Der alte Tepp /Girardi und Kainz /Aus der Branche /Herr v. Hofmannsthal /Mein Gutachten /Eine Rundfrage /Notizen /Kokoschka und der andere /Zwei Bücher /Erklärung /Übersetzung aus Harden /Der Patriot /Harden-Lexikon /Seine Antwort /Notizen /Die Saalverweigerung /Ein notgedrungenes Kapitel /Die Fackel /Nachruf /Der Freiherr /Schnitzler-Feier /Notizen /Ein Brief /Geteilte Ansichten /Ähnlichkeit /Ein Führer /Eine Einladung /Er ist doch ä Jud /Der Wagner-Brief /Der Fall Kerr /Der kleine Pan ist tot /Der kleine Pan röchelt noch /Der kleine Pan ist stinkt schon /Der kleine Pan stinkt noch /Desperanto /Schoenebeckmesser /Wenn wir Toten erwachen /Razzia auf Literarhistoriker /Einer aus der Steiermark /Ein gut erhaltener Fünfziger /Bahr-Feier /Notizen /Gegen eine Vorlesung in Graz /Gewaltiger Zusammenhang /Wie kommt das nur? /Eine Reminiszenz /Dichterfeier /Ein Witz /Peter Altenberg /Die Staackmänner /Wer ist der Mörder? /Die neue Art des Schimpfens /Zum Gesamtbild der Kulturentwicklung /Notizen /Ein Klagelied /Ein Kulturdokument /Übereinstimmungen /Warnung vor der Unsterblichkeit.

Karl Kraus
Sprüche und Widersprüche
Nachdruck der Originalausgabe von 1909
268 S., geb., € 34,90
978-3-86347-262-7
"Ich setze meine Feder an den österreichischen Leichnam, weil ich immer noch glaube, daß er Leben atmet"
Karl Kraus, einer der bedeutendsten Schriftsteller Österreichs, rechnet in dieser Sammlung von Aphorismen, Aussprüchen und Kritiken ab mit Frauen, Religion, Moral, Politik und Kunst. Scharfe Kritik und treffende Worte des großen Polemikers finden sich hier zusammengestellt und geordnet zum Lesen, Denken, Schmunzeln, Kopfschütteln und gleich noch einmal lesen.

Bierbaum, Otto Julius
Franz Stuck Biografie
152 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-197-7
152 S., br., € 24,90 #978-3-95801-198-4
Franz von Stuck war Zeichner, Maler und Bildhauer und wurde lange Zeit als Repräsentant des Münchner Jugendstils gesehen. Zu seinen Schülern zählten unter anderem Wassily Kandinsky oder Paul Klee. In dieser frühen Monografie, die während Stucks Lebzeiten erschien, erforscht Otto Julius Bierbaum Stucks Leben, begleitet von zahlreichen Abbildungen seines beeindruckenden Werks. Otto Julius Bierbaum, Journalist, Redakteur, Schriftsteller und Librettist war auch bekannt unter den Pseudonymen Martin Möbius und Simplicissimus. Vorliegende Ausgabe ist ein hochwertiger Nachdruck der zweiten Auflage in Frakturschrift von 1901.

Gauguin, Paul
Vorher und nachher
Nachdruck der Originalausgabe von 1920
244 S., br., € 19,90 #978-3-95801-458-9
„Das Leben ist ein Bruchteil einer Sekunde. Wie in so kurzer Zeit sich Ewigkeit bereiten?“ Paul Gauguin war Postimpressionist und Wegbereiter des Expressionismus: Vom Leben gezeichnet verfasst der französische Maler im selbstgewählten Exil Hiva Oa seine Lebenserinnerungen. Gespickt mit Anekdoten lässt er uns hier teilhaben an seinem Leben und seinen Ansichten über Kunst und Literatur, die Liebe und den Geist. Er erzählt von seiner Zusammenarbeit mit Vincent van Gogh, seiner Fahrt zur See, der Bretagne und der Südsee.

Heinrich Hoffmann / Björn Bedey
"Struwwelpeter-Hoffmann" erzählt aus seinem Leben
236 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-463-3
236 S., br., € 24,90 #978-3-95801-464-0
„Das Leben des Menschen ist reich, überreich an Freudigem und Gutem.“Humorvoll lässt Heinrich Hoffmann, Verfasser des Struwwelpeter, sein erlebnisreiches Leben Revue passieren. Von seiner Kindheit über die Studentenzeit bis hin zu seinem Leben als Direktor der Frankfurter Irrenanstalt berichtet Hoffmann anhand zahlreicher Anekdoten von seinem Leben.Ursprünglich verfasste Hoffmann seine Lebenserinnerungen nur für seine Nachfahren, doch sein Enkel Eduard Hessenberg machte sie 1926 erstmals der Öffentlichkeit zugänglich.

Heine, Heinrich
Reisebilder
436 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-461-9
436 S., br., € 26,90 #978-3-95801-462-6
Mit seinen Reisebildern gelang Heinrich Heine der Durchbruch als Schriftsteller: Seine Reiseeindrücke von Erlebnissen und Schauplätzen werden verknüpft mit Gesellschafts- und Kulturkritik. Die Atmosphäre seiner Erinnerungen bleibt dem Leser nachhaltig in Erinnerung.

Freiherrn Procházka, Rudolph
Carl Loewe: Deutschlands Balladenkomponist
Biografie
124 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-199-1
124 S., br., € 24,90 #978-3-95801-200-4
Balladenkönig : so wurde Carl Loewe seinerzeit und auch heute noch genannt. Trotz oder gerade wegen der Einfachheit seiner Stücke erlangte er große Berühmtheit, die auch heute noch spürbar ist. Während seiner Tätigkeit als Komponist und Sänger vertonte er Balladen von Autoren wie Goethe (Erlkönig) oder Fontane (Archibald Douglas). Loewes Balladen erzählen auf musikalische und poetische Art und Weise von Märchen und Fabeln, von Alltag und Geschichte.

Eduard Lucas
Handbuch der Obstkultur
508 S., geb., € 49,90 #978-3-95801-524-1
Die Obstbaukunde, auch Pomologie genannt, ist ein Zweig der Botanik und beschäftigt sich mit der Lehre, Entwicklung und dem Anbau von Obst. Der berühmte Pomologe Eduard Lucas hat 1869 erstmals das Handbuch der Obstkultur herausgegeben, das sowohl Anfängern wie auch Kennern einen ausführlichen Einblick in die Pomologie gewährt. Nebst einer wissenschaftlichen Grundlage findet der Leser detaillierte Angaben zur Obstbaumzucht, Obsternte und zur physischen Erscheinung der unterschiedlichen Obstsorten. Die vorliegende Ausgabe ist eine sorgfältig überarbeite Neuauflage des 1921 erschienenen, revidierten Buches.

Albert Freybe
Ostern in Sage, Sitte und Dichtung
172 S., geb., € 32,90 #978-3-95801-519-7
In dieser sorgfältig überarbeiteten Neuauflage beschreibt Albert Freybe die Literatur, Gebräuche und Mythen rund um das Thema Ostern. Neben den österlichen Volks- und Kirchensitten stellt er auch die Ostertradition in der Literatur dar. Höhepunkt seiner literarischen Ausführungen ist seine Interpretation von Goethes Faust als Osterdrama.

Bauer, Max
Titanen der Erotik
330 S., geb., € 36,90 #978-3-95801-406-0
330 S., br., € 26,90 #978-3-95801-407-7
Ob Pädophilie, Sadismus oder Prostitution – Max Bauer zeichnet in diesem Werk ein anschauliches Bild der weltweiten Sitten- und Kulturgeschichte. Von der Vorzeit bis ins 20. Jahrhundert schildert er das wollüstige Treiben herrschender Persönlichkeiten wie der russischen Zarin Katharina II., König Ludwigs XIV. oder Cäsaren wie Nero und Caligula. Bauer beleuchtet die Untiefen sexueller Triebe zu allen Zeiten in allen Kulturen. Ein umfassendes Sittengemälde, erstmals erschienen 1929.

Förster-Nietzsche, Elisabeth
Das Leben Friedrich Nietzsches
Biografie in zwei Bänden. Bd 1, Vollständige Neuauflage
392 S., br., € 34,90 #978-3-86347-891-9
Schon von Kindesbeinen an war sie die wohl „größte Bewunderin“ ihres Bruders Friedrich Nietzsche. Doch als Nachlassverwalterin fälschte Elisabeth Förster-Nietzsche viele seiner Briefe und schuf damit ein Nietzsche-Bild, das ihren eigenen antisemitischen und kriegshetzerischen Vorstellungen entsprach. In diesen Erinnerungen finden sich neben den berüchtigen falschen Darstellungen jedoch auch noch Momente aufrichtiger Empfindungen, die Einblicke in das Leben Friedrich Nietzsches gewähren, wie sie nur eine Schwester geben kann. Ihre zweiteilige Biografie ist bis heute ein brisantes Stück Zeitgeschichte und ein sehr persönlicher Blick auf einen der bedeutendsten Philosophen der Moderne.

Hofmiller, Josef
Friedrich Nietzsche. Biografie
71 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-070-3
71 S., br., € 22,90 #978-3-95801-071-0
Josef Hofmiller war einer der bedeutendsten Nietzsche-Forscher aller Zeiten. In dieser Biografie von 1934 betrachtet er das Phänomen Nietzsche mit Leidenschaft und Intensität. Sowohl seine Beziehungen zu Zeitgenossen wie Paul Rée und Richard Wagner, wie auch sein Schaffen, von den Aphorismen über Zarathustra bis zum Spätwerk werden von Hofmiller unter die fachmännische Lupe genommen. Nietzsches verheerende Krankheit, seine problematische Persönlichkeit und sein Zusammenbruch bilden den Schluß dieser außergewöhnlichen Betrachtung eines der wichtigsten Denker des 19. Jahrhunderts.

Nietzsche, Friedrich
Wir Philologen
76 S., br., € 24,90 #78-3-95801-270-7
„Ich meine, 99 von 100 Philologen sollten keine sein.“ Gewohnt bissig rechnet Nietzsche hier mit sich und seinesgleichen ab - den Philologen. Nach Nietzsche wird der Beruf in einem Alter gewählt, in dem der Mensch dazu noch nicht in der Lage ist. So ist der Großteil der Menschen nicht für seinen Beruf geeignet. Vor allem an seinen Kollegen fällt Nietzsche das auf: Bedachte Analysen und klug gewählte Spitzen treffen bei seiner Polemik immer auf den Punkt.           mehr Nietzsche

Sulger-Gebing, Emil
Gerhart Hauptmann
142 S., br., € 22,90 #978-3-95801-389-6

Gorki, Maxim
Meine Kindheit
324 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-445-9
324 S., br., € 26,90 #978-3-95801-446-6
Maxim Gorki, eigentlich Alexei Peschkow, lebte ein Leben voller Leid und Entbehrungen. Nachdem sein Vater gestorben ist, wächst Maxim Gorki bei seinen Großeltern auf. Doch seine Kindheit ist von Schlägen und Grausamkeit gezeichnet, die den Jungen abstumpfen und gleichgültig werden ließen. In seinem autobiographischen Roman erzählt Gorki von seinem Leben in Russland, von harter Arbeit, politischen Einflüssen und seinem Erfolg als Schriftsteller.

Ball, Hugo
Hermann Hesse
Nachdruck der Originalausgabe von 1927
100 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-466-4
100 S., br., € 24,90 #978-3-95801-467-1
Spannend und einfallsreich erzählt Hugo Ball in dieser Biografie von Hermann Hesses Werdegang. Selbst ein guter Freund von Hesse, führt er den Leser durch die einzelnen Stationen im Leben des Schriftstellers. Dabei erläutert er, eingebunden in den familiären und beruflichen Kontext, die jeweils entstandene Literatur. Die vorliegende Ausgabe wurde zu Hesses Ehren an seinem 50. Geburtstag veröffentlich und fokussiert die bis dahin entstandenen Werke. 

Thoma, Ludwig
Erinnerungen
296 S., geb., € 36,90 #978-3-95801-441-1
296 S., br., € 26,90 #978-3-95801-442-8
Thoma (1867–1921) war ein bayerischer Schriftsteller, der vor allem durch seine satirischen, politischen Darstellungen bekannt wurde. Im vorliegenden, in Fraktur erhaltenen Nachdruck der Originalausgabe schildert der Autor ausführlich sein bewegtes Leben.

Zweig, Stefan
Triumph und Tragik des Erasmus von Rotterdam
232 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-411-4
232 S., br., € 24,90 #978-3-95801-412-1
Heuchelei, Korruption und überkommene Riten der katholischen Kirche waren Erasmus von Rotterdam zeitlebens tief zuwider. Dennoch setzte er auf innere Reformen anstelle des lauten Protests. Stefan Zweig wählte Erasmus von Rotterdam sehr überlegt als Titelfigur seines biografischen Romans. Höchst unzufrieden mit der Situation in Europa war der Begründer des Humanismus Zweig passendes Mittel zur Kritik am Regime. Erasmus‘ Leben wird durch Zweigs packende Erzählung greifbar, sein Begehren anschaulich. Die historischen Parallelen zwischen Zweigs Gegenwart und der seiner Titelfigur bieten bis heute Stoff für Gedankenspiele und anregende Spekulationen. 

Grillparzer, Franz
Selbstbiographie
Erlebnisse und Erinnerungen
Nachdruck der Originalausgabe von 1941
208 S., geb., € 46,90 #978-3-95801-427-5
208 S., br., € 36,90 #978-3-95801-428-2
In mir nämlich leben zwei völlig abgesonderte Wesen. Ein Dichter von der übergreifendsten, ja sich überstürzenden Phantasie und ein Verstandesmensch der kältesten und zähesten Art. Dieses widersprüchliche Selbstbildnis des österreichischen Dramatikers Franz Grillparzers zieht sich durch sein Gesamtwerk. Auch die vorliegende Selbstbiografie scheint davon betroffen, denn Grillparzers Aufzeichnungen nehmen ein abruptes und bis heute nicht erklärtes Ende. Diese Neuauflage wird begleitet von einem Vorwort von Hans Marshall, sowie abschließenden Originalbeiträge des Dichters selbst, beides in Fraktur.

Bahr, Hermann
Wien
Nachdruck der Originalausgabe von 1907
152 S., geb., € 32,90 #978-3-95801-431-2
152 S., br., € 22,90 #978-3-95801-432-9
Hört man den Wiener, so muss hier zu leben ein Fluch sein. Aber niemand wandert aus. Der berühmte österreichische Theater- und Literaturkritiker Hermann Bahr versucht in seinem kritischen Werk die Gemütshaltung der Wiener zu erklären, die er historisch begründet sieht. Auch den Einfluss zahlreicher großer Persönlichkeiten auf die Entwicklung der Stadt lässt er nicht außer Acht. Eine gelungene Kritik an der Wiener Gesellschaft und ihren Eigenheiten.

Stefan, Paul
Gustav Mahler
330 S., geb., € 32,90 #978-3-95801-409-1
330 S., br., € 22,90 #978-3-95801-410-7
Wien, Prag, New York – Gustav Mahler wurde weit über die Grenzen seiner Heimat Österreich hinaus verehrt. Der Dirigent zählte zu den bedeutendsten Komponisten der Spätromantik; seine Inszenierungen waren bahnbrechend für die moderne Oper. Mahlers Landsmann Paul Stefan schafft hier einen Überblick über Mahlers Werk und die Stationen seines bewegten Lebens – von seiner Jugend in Wien über seine Reisen in die Welt und seine größten Erfolge.


Stefan, Paul
Die Wiener Oper
Ihre Geschichte von den Anfängen bis in die neueste Zeit
Nachdruck der Originalausgabe von 1932
116 S., geb., € 32,90 #978-3-95801-417-6
116 S., br., € 24,90 #978-3-95801-418-3
Das Wiener Opernspiel war zu allen Zeiten ein Rausch Paul Stefan erzählt die Geschichte der Wiener Oper. Er spannt einen Bogen von ihren Anfängen bis zu den 1930er Jahren. Als begeisterter Kenner vermittelt er einen Einblick in die Wiener Oper, der Freunde der klassischen Musik packen wird, denn, wie er selbst behauptet: Nur ein Enthusiast sollte doch Operngeschichte erzählen dürfen.

Loerke, Oskar
Anton Bruckner. Ein Charakterbild
172 S., geb., € 32,90 #978-3-95801-472-5
172 S., br., € 24,90 #978-3-95801-473-2
Mit nur einem Wort lassen sich die Schilderungen Loerkes über Bruckner ausdrücken: liebevoll. Aus jeder Zeile geht die tiefe Bewunderung und innige Zuneigung des expressionistischen Dichters für den Komponisten hervor. Loerke gelingt so eine herzerwärmende Charakterzeichnung des Komponisten Anton Bruckner. Da die meisten Schriften Loerkes während der Zeit des nationalsozialistischen Regimes verboten wurden, gilt er als Vertreter der sogenannten Inneren Emigration.

Gräflinger, Franz
Anton Bruckner: Sein Leben und seine Werke
Neufauflage der Originalausgabe mit 11 Bild- u. Faksimile-Beilagen
176 S., geb., € 39,50 #978-3-95801-499-2
176 S., br., € 29,50 #978-3-95801-500-5
„Ein Urteil Wagners über mich erfuhr ich neulich erst, worin er sagte: ich sei der einzige, dessen Gedanken bis zu Beethoven hinaufreichen. Groß! Meinen Dank und tiefen Respekt.“ Dr. Anton Bruckner (1824-1896) war Komponist, Organist und Musikpädagoge. Auch wenn er erst spät als Komponist anerkannt wurde, leistete er Erstaunliches für die österreichische und die internationale Musikwelt. Briefe Bruckners, handschriftliche Faksimiles und Notenblätter bereichern dieses sensible Portrait des Musikkritikers und Brucknerforschers Fritz Gräflinger.

von der Nüll, Edwin
Bela Bartok. Ein Beitrag zur Morphologie der neuen Musik
Neuauflage der Originalausgabe von 1930
130 S., geb., € 29,90 #978-3-95801-509-8
130 S., br., € 22,90 #978-3-95801-510-4
Dieses Werk leistet mehr als nur einen Beitrag zum Verständnis der Musik. Als erste Monographie über Bartók ist es nicht nur eine Abhandlung klassischer Stücke, vielmehr ist es die Aufschlüsselung, die genauste Analyse der Werke, die die musikalische Moderne ausmachen. Von der Nüll, in Fachkreisen vor allem als Bartók-Spezialist geschätzt, verleiht den fesselnden Kompositionen des wohl bedeutendsten Vertreters der Moderne einen systematischen Rahmen.
Stefan, Paul

Franz Schubert
Nachdruck der Originalausgabe von 1928
252 S., br., € 26,90 #978-3-95801-416-9

Bie, Oscar
Franz Schubert - Sein Leben und sein Werk
164 S., geb., € 39,50 #978-3-95801-501-2
164 S., br., € 29,50 #978-3-95801-502-9

Adler, Guido
Wollen und Wirken
aus dem Leben eines Musikhistorikers
Neufauflage der Originalausgabe von 1923
140 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-497-8
140 S., br., € 24,50 #978-3-95801-498-5
Blümml, Emil Karl
Wolfgang Amadeus Mozart: Aus Mozarts Freundes- und Familienkreis
250 S., geb., € 39,90 #978-3-95801-057-4
250 S., br., € 29,90 #978-3-95801-058-1

Seleskowitz, Louise
Wiener Kochbuch
700 S., geb., € 27,00 #978-3-95801-394-0
700 S., br., € 22,00 #978-3-95801-395-7
Von gefüllten Kapaunen, Schildkrötensuppen und originellen Cocktailmischungen: Louise Seleskowitz’ Kochklassiker aus dem Jahr 1879 hält eine Vielzahl exquisiter Rezepte bereit. Die Kauffrau machte sich mit einem Kochlehrinstitut selbständig und führte eine eigene Delikatess- und Weinhandlung in Wien. Ihr Kochbuch verkaufte sich sehr erfolgreich, sodass das Werk Auszeichnungen erhielt und vielfach aufgelegt wurde. Eine genussvolle Ess- und Trinkkultur gehört ja traditionell zu Wien wie seine Musikgeschichte oder seine Theater: Der Kochklassiker hält eine Vielzahl traditioneller Wiener Rezepte bereit. Strudel, Golatschen und Palatschinken finden sich hier neben dem Wiener Schnitzel und dem Tafelspitz. Wer wirklich originale Gerichte aus alten Zeiten nachkochen möchte, liegt mit dieser Rezeptsammlung genau richtig.

Schandri, Marie
Schandris berühmtes Regensburger Kochbuch
880 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-398-8
880 S., br., € 26,90 #978-3-95801-399-5
Löffler, Friederike Luise
Neues Stuttgarter Kochbuch
Bewährte und vollständige Anweisung zur schmackhaften Zubereitung
aller Arten von Speisen, Backwerk, Gefrorenem, Eingemachtem u s. w.
500 S., geb., € 39,90 #978-3-95801-396-4
500 S., br., € 29,90 #978-3-95801-397-1

Kochbuch mit über 1000 Original-Rezepten traditioneller Kochkunst aus Hamburg

Behnke, Hulda
Hamburger Küche
Geprüft und bewährt.
432 S., geb., € 34,90
978-3-86347-289-4
Hamburger Aalsuppe, Rundstück warm und der gute Braune Kuchen - traditionelle Hamburger Küche ist vielseitig, gesund und einfach lecker. Hulda Behnke stellt in diesem Kochbuch von 1923 über 1000 klassische Rezepte aus dem alten Hamburg zusammen. Dabei finden sich warme und kalte Vorspeisen, Suppen, Soßen, Fisch und Braten, Gemüse, Geflügel, Salate, Kompotte, Marmeladen, Desserts, Getränke, Gebäck, und vieles mehr. Wer Hamburger Gerichte aus Großmutters Zeiten wiederentdecken und erfahren will, was sich hinter Behnkes „Teufelstunke“ und ihrem „Rührei auf andere Art“ verbirgt, dem sei dieses Werk wärmstens empfohlen. Ein kulinarisches Fest für Hamburg-Neuentdecker wie Ur-Hamburger, Kochanfänger wie Hobbyköche, zum Stöbern und natürlich zum gleich Nachkochen!
Bürgel, Bruno Hans

Aus fernen Welten: Eine volkstümliche Himmelskunde
Nachdruck der Originalausgabe in Frakturschrift von 1911
440 S., geb., € 39,90 #978-3-95801-447-3
440 S., br., € 29,90 #978-3-95801-448-0
Mendelejew, Dmitri
Grundlagen der Chemie
Nachdruck der Ausgabe von 1891 aus dem Russischen von L. Jawein und A.Thillot
1128 S., geb., € 89,90 #978-3-95801-306-3
1128 S., br., € 74,90 #978-3-95801-307-0

Goethe, Johann Wolfgang
Optik und Farbenlehre, Physik
Naturwissenschaftliche Schriften
116 S., br., € 16,90
#978-3-95801-292-9
Anfang des 19. Jahrhunderts entstand Goethes progressiver Beitrag zur Naturwissenschaft, der noch heute hoch geschätzt wird. Durch den teils fragmentarischen Charakter entsteht der Eindruck eines noch immer experimentierenden und forschenden Genies. An seinen Schriften und Aufzeichnungen lassen sich gesammelt Untersuchungen zur Farbenlehre, Zoologie und Botanik detailliert nachverfolgen: Ein faszinierendes Stück Forschungsgeschichte.

Nansen, Fritjof
Auf Schneeschuhen übers Gebirge
400 S., geb., € 44,90 #978-3-95801-213-4
400 S., br., € 29,90 #978-3-95801-214-1
Im Januar 1884 machten sich Fritjof auf Schneeschuhen auf die Reise von Bergen nach Kristiania (das heutige Oslo). Sein Weg führt ihn quer durch das norwegische Gebirge und hinter jeder Bergspitze, die er mit seinem Hund erklimmt, erwartet ihn eine neue Überraschung.Kurzweilig und unterhaltsam erzählt der norwegische Polarforscher und Zoologe Fritjof Nansen von seiner Expedition quer durch seine Heimat.

Kneipp, Sebastian
Meine Wasser-Kur
Neuauflage der Originalfassung von 1920
388 S., geb., € 44,90 # 978-3-95801-495-4
388 S., br., € 34,90 #978-3-95801-496-1

Laotse
Tao-Te-King
170 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-263-9
170 S., br., € 24,90 #978-3-95801-264-6
Siehst du ein, dass du genug hast, dann bist du wahrhaftig reich.Der Wunsch nach Frieden und Harmonie sowie die Befreiung von Gewalt und Armut sind die zentralen Themen, mit denen sich Laotses Sammlung von chinesischen Weisheiten beschäftigt. Obwohl er sie bereits im sechsten Jahrhundert vor Christi verfasste, sind noch immer aktuell und werden auch heutige Leser ansprechen.
Kierkegaard, Sören

Religion der Tat
Kierkegaards Werk in Auswahl
Mit einem Vorwort von Christiane Beetz
Nachdruck der Originalausgabe von 1948
264 S., br., € 44,90 #978-3-95801-177-9
Machiavelli, Niccolò
Der Fürst
Neuauflage der Originalausgabe von 1842 nebst einer authentischen Beilage. Übersetzt von Gottlob Regis
160 S., geb., € 32,90 #978-3-95801-477-0
160 S., br., € 19,90 #978-3-95801-478-7

Burckhardt, Jacob
Die Zeit Constantins des Großen
200 S., geb., € 32,90 #978-3-95801-489-3
200 S., br., € 24,90 #978-3-95801-490-9
Burckhardt, einer der großen europäischen Historiker, schildert eindrucksvoll das Wirken des römischen Kaisers und den Umbruch, den dieser schließlich herbeiführte. Zahlreiche politische Ereignisse der Neuzeit erinnern auf beinahe erschreckende Weise an die spätrömische Zeit, die mit Konstantin dem Großen als dem Wegbereiter für die konstantinische Wende in diesem Werk zu neuem Leben erweckt wird.


Mommsen, Theodor /Bedey, Björn
Das Römische Imperium der Cäsaren
400 S., geb., € 44,90 #978-3-95801-116-8
400 S., br., € 34,90 #978-3-95801-117-5
Theodor Mommsen, der 1902 mit dem Nobelpreis für Literatur geehrt wurde, gilt als einer der bedeutendsten Altertumswissenschaftler des 19. Jahrhunderts.Mit seinem Werk schafft er nicht nur eine historische Übersicht, sondern ein abwechslungsreiches Kulturbild der spätantiken Welt. Mommsen legt sein Augenmerk auch auf den Gegensatz zwischen Rom und dem hellenisierten Osten und widmet sich Ländern und Leuten von Cäsar bis Diocletian.
Tschuppik, Karl

Franz Joseph I.: der Untergang eines Reiches
Neuauflage der Originalausgabe von 1928
680 S., geb., € 49,90 #978-3-95801-493-0
680 S., br., € 42,90 #978-3-95801-494-7


Aretz (Hrsg.), Gertrude
Elisabeth von England
200 S., geb., € 32,90 #978-3-95801-481-7
200 S., br., € 22,90 #978-3-95801-482-4
Elisabeth I. zählt zu den bekanntesten Vertretern der englischen Krone. Namensgebend für das Elisabethanische Zeitalter markiert die Tochter Heinrich des VIII. und Anna Boleyns gleichzeitig auch das Ende der Herrschaft der Tudors. Als Elisabeth nach der Hinrichtung der Mutter für illegitim erklärt wird, beginnt ein Leben voller Hindernisse. Letztendlich aber ist Elisabeth Tudor dazu bestimmt, Englands bedeutendste Königin zu werden. In genaustem Detail beschreibt Aretz das Leben und Wirken der beliebten Königin Elisabeth I.
Kircheisen, Friedrich Max / Bedey, Björn

Die französische Revolution
298 S., geb., € 49,50 #978-3-86347-328-0
298 S., br., € 26,90 #978-3-95801-465-7

Aretz (Hrsg.), Gertrude
Glanz und Untergang der Familie Napoleons
Nachdruck der Originalausgabe von 1937
600 S., geb., € 44,90 #978-3-95801-479-4
600 S., br., € 34,90 #978-3-95801-480-0
Geprägt von einem Gefühl von Opfer und verlorener Freiheit erhebt sich Napoleon Bonaparte schließlich zu einem der mächtigsten Männer der Welt. Eindrucksvoll schildert dieses Werk den Aufstieg und Fall der Familie Bonaparte und gilt als eines der am detailreichsten und am besten recherchierten Darstellungen der Familiendynastie. Gertrude Aretz beschäftigte sich als Historikerin mit den Lebensläufen berühmter historischer Personen. Ihre Arbeit zeichnet sich vor allem durch ihren Tiefgang und Weitblick aus.

Aretz (Hrsg.), Gertrude
Berühmte Frauen der Weltgeschichte
340 S., geb., € 38,90 #978-3-95801-470-1
332 S., br., € 27,90 #978-3-95801-471-8
Dieses Buch erzählt vom Leben und den historischen Umständen bedeutender Frauen Europas. Leidenschaftlich schildert die Autorin die Schicksale von Persönlichkeiten wie Katharina II., Lady Hamilton und Kaiserin Elisabeth von Österreich und lässt ihre Geschichte vor unseren Augen lebendig werden. Das Werk der renommierten Historikerin Gertrude Aretz erschien erstmals posthum im Jahre 1940.
„… Mit Vollgas setzt sich das Flugzeug in Bewegung, nach 50 bis 70 Meter Anlauf noch ein letztes Aufsetzen auf dem Boden, und dann fliegen wir.“


Béjeuhr, Paul
Der Luftkrieg
Luftkrieg, Luftschifffahrt, Flugwesen im Ersten Weltkrieg
Hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe in Frakturschrift.
140 S., geb., € 44,90 #978-3-95801-130-4
140 S., br., € 29,90 #978-3-95801-131-1
Wie weit war die Luftschifffahrt zu Zeiten des Ersten Weltkriegs? Wie kam es zur „Eroberung der Luft“, wer waren ihre Helden? Dieses reich bebilderte Werk aus dem Jahr 1915 erzählt von den Anfängen der Luftschifffahrt, von Ballon und Zeppelin, von ersten Flugzeugen, von Aufstiegen und Abstürzen, von Fliegerangriffen und Patrouillenflügen im Krieg. Technisch faszinierend und menschlich fesselnd. 

Hohm, Fritz
Die Waffen der Luftstreitkräfte
Nachdruck der Originalschrift in Fraktur von 1935
280 S., geb., € 44,90 #978-3-95801-137-3
280 S., br., € 29,90 #978-3-95801-138-0
Sturzbomber, Torpedoflugzeuge, Flugboote: Zu Beginn des 20. Jahrhunderts revolutionieren immer neue Erfindungen die Welt des Luftkrieges. Ingenieure und Piloten erproben die Grenzen von Mensch und Maschine. Wie sieht ein englischer Tagbomber von innen aus? Wie schnell flog der amerikanische Hochleistungsbomber Boeing B-9? Ungewohnt detailverliebt bietet sich hier reich bebildert ein Überblick über die wichtigsten Errungenschaften des militärischen Flugzeugbaus in der Zeit zwischen den Weltkriegen.
Wer sich zwischen diesen Seiten verliert, vernimmt schnell das Propellerrattern der ehemalgien Herrscher der Lüfte …


Haenel, Erich
Alte Waffen
188 S., geb., € 39,90 #978-3-95801-141-0
188 S., br., € 29,90 #978-3-95801-142-7
Waffen sind die wichtigste technische Entwicklung in der Evolution des Menschen. In diesem Klassiker zur Waffenkunde präsentiert Erich Haenel eindrucksvolle Bilder und faszinierende Fakten über die Geschichte der Waffe: Von der frühen Geschichte über kulturelle und geographische Bedingungen bis zur Herstellung, Konservierung und Aufstellung einzelner Werkzeuge steigt der Leser anhand von über 80 Abbildungen ein in die Welt der Waffen.

Demmin, August
Die Kriegswaffen in ihren geschichtlichen Entwicklungen
1116 S., geb., € 79,90 #978-3-95801-135-9
1116 S., br., € 69,90 #978-3-95801-136-6
Womit kämpften die Römer, welche Waffen gab es im Mittelalter? Diese Enzyklopädie aus dem Jahr 1893 führt durch die Geschichte der Kriegswaffen: Von Speeren, Schleudern und Schwertern über das Rüstzeug bis zur Waffenschmiedekunst – ein über 1000seitiges Nachschlagewerk zum Stöbern und Staunen, für Neugierige und Kenner.

von Staabs, H.
Auf dem Weg in den Ersten Weltkrieg.
Operationspläne des Deutschen Reichs 1870-1914
96 S., geb., € 29,00 #978-3-86347-980-0
96 S., br., € 19,50 #978-3-86347-981-7
Treuer Soldat und brillanter Stratege: Hermann von Staabs war preußischer Offizier und zuletzt General der Infanterie im Ersten Weltkrieg. Nach Kriegsende verfasst er die hier in Fraktur vorliegende Analyse der Militärsituation des Deutschen Reiches. Als erfahrener Experte für strategische Manöver legt er dar, wie die entscheidende Wendung des Krieges durch eine schnelle Verlegung des deutschen Aufmarsches an die Ostfront hätte errungen werden können. Die Grundlage seiner Ausführungen bilden die militärischen Operationspläne des Deutschen Reiches vom Deutsch-Französischen Krieg bis zum Ersten Weltkrieg. Nachdruck in Fraktur der Ausgabe von 1925.

Ludendorff, Erich
Tannenberg
88 S., geb., € 32,90 #978-3-95801-157-1
88 S., br., € 22,90 #978-3-95801-158-8
„Nicht jede Schlacht ist ein Markstein im Kriege und wahrhaft geschichtegestaltend. Die Schlacht von Tannenberg ist es indes.“ (Erich Ludendorff)
August 1914: Ostpreußen wird nach der deutschen Kriegserklärung von russischen Truppen umzingelt. Die Lage scheint aussichtslos. Doch der deutsche Kaiser beauftragt Paul von Hindenburg und den ehrgeizigen Erich Ludendorff, die Provinz zu retten. Unter der neuen Führung gelingt die Wende und die „Schlacht von Tannenberg“ geht in die deutsche Geschichte ein. Während Hindenburg von Presse und Volk gefeiert wird, bleibt Ludendorffs strategisches Einwirken nahezu unerwähnt. In dieser detaillierten Schilderung des Siegeszuges ergreift der viel umstrittene General deshalb hier selbst das Wort und bietet seine Perspektive auf eine der wichtigsten Schlachten des Ersten Weltkriegs. 

Seelhoff, Paul
Der Weg in den Ersten Weltkrieg - Europäische Bilder
280 S., geb., € 44,90 #978-3-95801-139-7
280 S., br., € 29,90 #978-3-95801-140-3
Es ist die Chronik des Ersten Weltkriegs, der „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“: Paul Seelhoff lässt uns in diesem Werk von 1928 eintauchen in die Atmosphäre der ersten Kriegsjahre in Europa. Vor dem Hintergrund politischer Strömungen hält der Zeitgenosse die Stimmung der Regierenden wie der Zivilbevölkerung fest. Ein authentischer, ergreifender Blick in die Zeitgeschichte.

Hindenburg, Paul von
Paul von Hindenburg: Aus meinem Leben
304 S., geb., € 49,99 #978-3-86347-482-9
304 S., br., € 29,99 #978-3-86347-481-2
"Als Mensch habe ich gedacht, gehandelt und geirrt. Maßgebend in meinem Leben und Tun war für mich nicht der Beifall der Welt, sondern die eigene Überzeugung, die Pflicht und das Gewissen." (Paul v. Hindenburg)
In der Geschichte des 20. Jahrhunderts nimmt Paul von Hindenburg eine zentrale Rolle ein. Der als Held verehrte „Sieger von Tannenberg“ sollte das Schicksal der Völker in ganz Europa entscheidend beeinflussen. Dies sind die Erinnerungen des Generals: In ihnen bietet er einen faszinierenden Einblick in seinen Charakter und seine Entscheidungen. Reizvoll und irritierend zugleich wirkt der erzählende Ton, mit dem er sein militärisches Leben darlegt: Kriegsführungen im Osten und Westen des Ersten Weltkrieges, das Zusammenspiel mit den Bundesgenossen und schließlich seinen Aufstieg zur Obersten Heeresleitung.


Moser, Otto von
Als General im Ersten Weltkrieg
Feldzugsaufzeichnungen aus den Jahren  1914-1918
388 S., geb., € 44,90 #978-3-86347-978-7
388 S., br., € 29,90 #978-3-86347-979-4
Seine tagebuchähnlichen Notizen zeigen einen patriotischen, aber auch erstaunlich rationalen Blick auf Deutschlands Erfolge, Versäumnisse und Fehler: Als kommandierender General im Ersten Weltkrieg schildert Otto von Moser seine Erlebnisse zwischen 1914 und 1918. In seinen Aufzeichnungen beschreibt er Feldzüge in Polen, Russland, Litauen, Serbien, berichtet von der Sommeschlacht, von dem Anblick Verwundeter und Toter, von Kampf, Sieg und Niederlage. Die Schrecken des Krieges sind noch immer fest im kollektiven Gedächtnis verankert. In diesen Schriften offenbaren sie sich aus der Innenperspektive eines hochrangigen Offiziers und Befehlshabers. Nachdruck in Fraktur der Ausgabe von 1928.

Michaelis, Georg
Für Staat und Volk. Autobiographie
424 S., br., € 44,99 #978-3-86347-634-2
Georg Michaelis war deutscher Reichskanzler inmitten der Wirren und Herausforderungen des Ersten Weltkriegs. Hier erzählt er von den Anfängen als Jurist, über seine ereignisreiche Zeit als Diplomat bis hin zum dramatischen Höhepunkt seiner Laufbahn. Seine auf zahlreichen Dienstreisen verfassten privaten Briefe, die in der vorliegenden Autobiographie enthalten sind, verbinden sich mit den Schriftwechseln beruflicher Natur zu einem fesselnden und umfassenden Zeitdokument.

Baden, Max von
Erinnerungen und Dokumente 1
376 S., br., € 34,99 #978-3-86347-635-9
Prinz Max von Baden war im Oktober und November 1918 der letzte Reichskanzler des Deutschen Reichs. Von Badens Bemühungen für die gerechte Behandlung von Kriegsgefangenen bescherte ihm bereits vor seiner Amtszeit internationale Reputation und ließ ihn des Amtes würdig erscheinen. Während seiner Zeit als Reichskanzler fiel von Baden vor allem durch sein Engagement für friedliche Zustände auf so übermittelte er das deutsche Waffenstillstandsgesuch und beendete den U-Boot-Krieg, um die Alliierten von der Aufrichtigkeit der deutschen Friedensbemühungen zu überzeugen. Mit dem vorliegenden Werk liefert von Baden einen dramatischen wie präzisen Zeitzeugenbericht des 1. Weltkriegs. Dabei entwickelt seine minutiöse Aufzeichnung der Entwicklungen einen Sog, der dem Leser neben dem tieferen Verständnis der Bedingungen für von Badens Handeln reizvolle und spannende Lektüre bietet. 

Baden, Max von
Erinnerungen und Dokumente 2
408 S., br., € 34,99 #978-3-86347-636-6
Prinz Maximilian Alexander Friedrich Wilhelm von Baden (* 10. Juli 1867 in Baden, Baden; † 6. November 1929 in Konstanz) war der letzte Thronfolger des Großherzogtums Baden. Von Oktober bis November 1918 war er etwa einen Monat lang der letzte Reichskanzler des Deutschen Kaiserreichs unter Kaiser Wilhelm II. Am 9. November verkündete Baden eigenmächtig, der Kaiser habe abgedankt, und übergab sein Amt dem Führer der Sozialdemokraten, Friedrich Ebert. (Wikipedia)
NEUERSCHEINUNG:
Geppert, Franz / Bedey, Björn
Otto Fürst von Bismarck
Eine Biographie zu seinem einhundertsten Geburtstag
Nachdruck der Originalausgabe von 1915
164 S., geb., € 39,50 #978-3-95801-322-3
Otto von Bismarck war von 1871 bis 1890 der erste Reichskanzler des Deutschen Reiches und an dessen Gründung maßgeblich beteiligt. Das vorliegende Werk zeichnet den Lebensweg Otto von Bismarcks an seinen wichtigsten Stationen nach: Vor dem Hintergrund seiner politischen Positionen wird der Aufstieg des „preußischen Junkers“ geschildert, der später zu einer der bedeutendsten Persönlichkeiten der deutschen Geschichte werden sollte. 

Mantey, Eberhard von
Marinefibel
Ein Handbuch für die Seefahrt
144 S., geb., € 29,90 #978-3-86347-954-1
144 S., br., € 19,90 #978-3-86347-955-8
Navigation und Ruderkommandos, Seemannssprache, Knoten und Anker: Die Marinefibel aus den 1930er Jahren bietet eine praktische Einführung in die Tradition der Seefahrt. Mantey, Vizeadmiral der deutschen Marine und Leiter des Marinearchivs, führt mit wahrer Leidenschaft durch sein Fachgebiet und erklärt Nützliches und Wissenswertes rund um die Welt der Segler, Dampfer und Lotsen. Mit zahlreichen Abbildungen.

Molden, Ernst
Radetzky
84 S., geb., € 29,90  #978-3-95801-302-5
84 S., br., € 19,90 #978-3-95801-303-2
Er diente unter fünf Kaisern, schlug unzählige Schlachten und wurde mit 92 Jahren als Nationalheld beigesetzt: Josef Graf Radetzky bleibt bis heute einer der bedeutendsten österreichischen Heerführer. Ernst Molden führt in dieser Biografie aus dem Jahr 1915 durch Radetzkys Leben und Wirken, seine Briefwechsel mit Familie und Freunden und Ansichten von Zeitgenossen. Das beeindruckende, lebensnahe Porträt eines Mannes, der stets in erster Linie seinem Land ergeben war.

Parseval, August von; Bedey, Björn
Graf Zeppelin und die deutsche Luftfahrt
Nachdruck der Originalausgabe von 1925 Mit 120 Abbildungen
160 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-146-5
157 S., br., € 29,90 #978-3-95801-147-2
Man nannte ihn einen Narr, einen Schwärmer: Ferdinand von Zeppelin, Erfinder des Starrluftschiffes, hatte am Anfang seiner Erfinderlaufbahn mit zahlreichen Hindernissen und Schwierigkeiten zu kämpfen, viele der ersten Zeppeline verunglückten und fanden nie ihr Ziel. Reich bebildert lesen wir hier seine Geschichte und die seiner berühmten Erfindung. Der Zeppelin ermöglichte militärisch und privat unbegrenztes Reisen rund um den Globus und bildete den Grundstein für die moderne Luftfahrtechnik. Mit dem Beginn des Zweiten Weltkrieges fand die Zeppelin-Ära ein jähes Ende, doch die Faszination für das Himmelsgefährt reißt bis heute nicht ab.

Hoogh, Peter; Bedey, Björn
Zeppelin und die Eroberung des Luftmeeres
Zur Erinnerung an die Begeisterung der großen Tage des Jahres 1908
204 S., geb., € 39,90 #978-3-95801-148-9
204 S., br., € 29,90 #978-3-95801-149-6
Der Traum vom Fliegen: Schon früh entwickelten sich die unterschiedlichsten Ideen und Theorien zur Fortbewegung in der Luft. Dieses Werk stammt aus der Zeit des Zeppelins: Voller Leidenschaft und Faszination erzählt es von der Entwicklung des Luftschiffs und seinem Erfinder, Ferdinand Graf von Zeppelin. Ein authentischer Rückblick in die Geschichte der Luftfahrt und in das außergewöhnliche Leben eines großen Pioniers.
...
Franz Kugler
Geschichte Friedrichs des Großen
Gezeichnet von Adolph Menzel
Vollständig überarbeitete Neuauflage
588 S., geb., € 64,90 #978-3-86347-529-1
588 S., br., € 34,99 #978-3-86347-528-4
Dieses Werk unternimmt eine ausführliche Wanderung durch die Lebensgeschichte des preußischen Königs Friedrich des Großen. Der Historiker Franz Kugler erzählt lebendig und detailliert von Friedrichs Jugend, seinem ständig schwelenden Vaterkonflikt, seinem Weg zur Macht und seinen bedeutenden Kriegserfolgen. Berühmt wurde Kuglers Biographie u. a. durch die reiche Illustration von Adolph Menzel, dem wohl bedeutendsten deutschen Realisten des 19. Jahrhunderts. Für diese hochwertige Neuauflage wurde das Originalwerk vollständig überarbeitet.

Davidis, Henriette
Praktisches Kochbuch für die gewöhnliche und feinere Küche.
Mit über 1500 Rezepten
Text folgt der Ausgabe von 1913
642 S., geb., € 39,00 #978-3-95801-225-7
642 S., br., € 34,90 #978-3-95801-226-4
Bei welchem Wetter pflücke ich am besten Äpfel? Wie werden Eier besonders lange haltbar? Worin unterscheidet sich Fluss- von Seefisch? Dieses illustrierte Kochbuch ist Ratgeber und Rezeptsammlung zugleich. In 1500 Rezepten führt uns Henriette Davidis, die wohl berühmteste deutsche Kochbuchautorin, zu den Ursprüngen der deutschen Küche. Neben Tipps zur Konservierung über Rezepte für Saucen und Brühen bis zur besonderen Küche für Kranke ist an jede Situation in der Küche gedacht. Ein Klassiker der deutschen Küchenkultur, der in keinem guten Haushalt fehlen sollte. Erstmals erschienen 1844, folgt diese Ausgabe der Bearbeitung von Gertrude Wiemann im Jahr 1913. Henriette Davidis arbeitete von 1841 bis 1848 als Erzieherin an einer Mädchenarbeitsschule in Sprockhövel. Während dieser Zeit erschien ihr Praktisches Kochbuch. Zuverlässige und selbstgeprüfte Recepte der gewöhnlichen und feineren Küche, 1847 und 1848 folgten die Arrangements zu kleinen und größeren Gesellschaften. Für das Praktische Kochbuch hatte Davidis umfangreiche Recherchen betrieben und über einen längeren Zeitraum Rezepte zusammengetragen.

Hennig, Richard
Alfred Nobel
Der Erfinder des Dynamits und Gründer der Nobelstiftung.
Biografie
104 S., geb., € 34,90 #978-3-86347-739-4
104 S., br., € 24,90 #978-3-86347-738-7
Alfred Nobel – seit Generationen steht sein Name weltweit für die Stiftung, die in jedem Jahr besondere wissenschaftliche, literarische und friedensfördernde Verdienste auszeichnet. Dass er als bekennender Kriegsgegner ausgerechnet das Dynamit erfand, wissen dagegen nur wenige. Diese Biographie erschien bereits wenige Jahre nach Nobels Tod und betrachtet sein Sein und Schaffen aus der Perspektive eines Zeitgenossen, die so manch faszinierende Erkenntnis über Nobels einsame Lebensweise, seine gesellschaftliche Stellung und sein erstaunliche Vielfalt als Forscher und Erfinder bereithält.

Schliemann, Heinrich
Heinrich Schliemann: Selbstbiographie
Bis zu seinem Tode vervollständigt. Mit einem Nachwort von Ernst Meyer,
140 S., geb., 38 Abb. u.2 Karten, € 29,50 #978-3-95801-106-9
140 S., br., 38 Abb. u.2 Karten, € 24,90 #978-3-95801-107-6
Als Entdecker Trojas wurde er unsterblich: Diese Autobiografie zeigt ein sehr persönliches Bild des berühmten Archäologen Heinrich Schliemann, erzählt von Schmerz und Freude, von Niederlagen und großen Erfolgen einer starken Persönlichkeit. Mensch und Werk werden in dieser Darstellung eins, so wie es auch in Schliemanns Leben nicht zu trennen war. Bis zu seinem Tode fortgeführt und von seiner Frau ergänzt und posthum herausgegeben. „Wenn ich dieses Werk - so leitet Heinrich Schliemann sein Buch „Ilios“ ein - mit einer Geschichte des eignen Lebens beginne, so ist es nicht Eitelkeit, die dazu mich veranlaßt, wohl aber der Wunsch, klar darzulegen, daß die ganze Arbeit meines späteren Lebens durch die Eindrücke meiner frühesten Kindheit bestimmt worden, ja, daß sie die notwendige Folge derselben gewesen ist; wurden doch, sozusagen, Hacke und Schaufel für die Ausgrabung Trojas und der Königsgräber von Mykene schon in dem kleinen deutschen Dorfe geschmiedet und geschärft, in dem ich acht Jahre meiner ersten Jugend verbrachte.

Anton Kuh
Börne, der Zeitgenosse
Ausgewählte Schriften
Nachdruck des Originals in Fraktur von 1922
308 S., geb., € 39,90 #978-3-95801-320-9
308 S., br., € 29,90 #978-3-95801-321-6
Sein kritisch-pointierter Stil machte ihn zum Wegbereiter der Literaturkritik und des Feuilletons: Ludwig Börne (1786-1837) war Journalist, Literatur- und Theaterkritiker. Obwohl er mit seinen Schriften nur auf aktuelle Geschehnisse und Literatur seiner Zeit reagierte, gelten seine Texte heutzutage als literarische Klassiker. Der österreichische Satiriker und Essayist Anton Kuh (1890-1941) zeigt aus Börnes Werk eine repräsentative Auswahl seiner Schriften. Einer Polemik gegen den zeitlebens gehassten Goethe steht Börnes Kommentar zur deutsch-französischen Beziehung, der deutschen Justiz, Byron und Körner gegenüber.

Davies, William Henry
The Autobiography of a Super-Tramp
316 S., geb., € 39,99 #978-3-86347-521-5
316 S., br., € 29,99 #978-3-86347-520-8
'What is this life if, full of care, we have no time to stand and stare?' (LEISURE BY W.H. DAVIES) Loneliness and criminality determined William Henry Davies’ childhood and teenage-years. At the age of 22 he decided to leave Wales for America to chance his luck abroad. But getting there was not as easy as expected. At that point in time, he became a tramp. In his best-known work THE AUTOBIOGRAPHY OF A SUPER-TRAMP, Davies tells the story of his lifetime. He explains in a very intimate and touching way what it is like to grow up in Great Britain at the end of the 19th century. Furthermore, he describes how he felt during his vagabond life and what made him settle back in the UK. After all, Davies develops into the most popular poet of his time.

Kurt Floericke
Tiervater Brehm
Vollständig durchgesehene Neuausgabe
104 S., geb., € 29,99 #978-3-95801-261-5
104 S., br., € 19,99 #978-3-95801-262-2
Alfred Brehm hatte das Glück, bereits in jungen Jahren weite Reisen machen zu können. Er begab sich auf Expeditionen, die ihn in verschiedenste Gegenden der Welt führten. Tragisches wie Erhabenes widerfuhr im dabei, nicht nur einmal schwebte er auf seinen Reisen in Lebensgefahr. Seine Beobachtungen und Erfahrungen veröffentlichte Alfred Brehm 1863-1869 in seinem zoologischen Hauptwerk „Brehms Tierleben“.In diesem Werk, das erstmals 1929 erschien, erzählt Kurt Floericke in lebhaften Anekdoten von den zahlreichen Widrigkeiten und Erfolgen auf Brehms Reisen nach Afrika, Europa und Asien. Dabei erfährt der Leser viel über Brehms Forschungen und darf seine zahlreichen Abenteuer hautnah miterleben.

Kalbeck, Max
Johannes Brahms. Biographie in vier Bänden
2388 S., geb., € 198,00 #978-3-86347-820-9


Kalbeck, Max
Johannes Brahms. Biographie in vier Bänden
2388 S., br., € 148,00 #978-3-86347-821-6
Als ich, bald nach Brahms' Tode, mich entschloß, ein solches weitausschauendes Werk in Angriff zu nehmen, war ich mir der außerordentlichen Schwierigkeiten meines Vorhabens wohl bewußt. Bei dem eigentümlichen Charakter des in jeder Beziehung großartigen Menschen und Künstlers, der von Jugend auf eine starke Abneigung vor der Öffentlichkeit hatte und gewöhnt war, seine Musik für sich sprechen zu lassen, stand zu erwarten, daß die Quellen zur Geschichte seines Lebens nur spärlich fließen würden, wenn sie nicht gar von ihm selbst verschüttet worden waren. In seinen letzten Jahren steigerte sich die Scheu vor der geschäftigen Neugier zudringlicher Kundschafter und Beobachter bis zum heftigen Widerwillen, und er traf Anstalten, von Dokumenten alles zu beseitigen oder zu vernichten, was ihn persönlich anging. Die Aussichten für den Biographen waren also nicht gerade ermutigend. Johannes Brahms‘ enger Vertrauter Max Kalbeck veröffentlicht kurz nach dessen Tod eine umfangreiche Biographie über den Künstler, deren musikhistorischer Wert bis heute unschätzbar ist. Der Leser erhält intime Einblicke in das Leben und Schaffen des Hamburger Komponisten, wie sie nur ein Freund gewähren kann.

Gehrmann, Hermann
Carl Maria von Weber
Biografie
144 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-203-5
144 S., br., € 24,90 #978-3-95801-204-2
Weber gehört in die erste Riege berühmter Komponisten. Diese frühe Biografie aus dem Jahr 1899 betrachtet sein Leben und Werk im Wandel der Zeit. Von seinen Jugendjahren über verschiedene Wirkungsperioden und seine Reisen geht diese Studie ins Detail zu einzelnen Werken wie dem Freischütz , Preciosa , die Pintos , Euryanthe und Oberon . Reich bebildert mit 50 Portraits und Zeichnungen bietet dieses Buch einen schönen Einblick in das Weber’sche Werk und seine Entstehungsgrundlagen.

Stefan, Paul
Toscanini
mit einem Geleitwort von Stefan Zweig
Nachdruck der Originialausgabe von 1936
112 S., geb., € 32,90 #978-3-95801-405-3
112 S., br., € 22,90 #978-3-95801-408-4
Arturo Toscanini war der größte Orchesterleiter seiner Zeit. In seiner Heimat Italien wurde er gefeiert, in New York war er Leiter des für ihn gegründeten NBC Symphony Orchestras. Bereits zu Toscaninis Lebzeiten 1936 schrieb Paul Stefan diese Biografie, die ein detailliertes Portrait des Ausnahmetalents zeichnet. Stefan durchdringt die Schichten dieser Persönlichkeit und schildert Toscaninis faszinierendes Leben in mitreißenden Bildern. Begleitet von zahlreichen Fotografien aus seinem Dirigentenleben und einem Vorwort von Stefan Zweig, mit dem ihn eine enge Freundschaft verband. Einer der wahrhaftigsten Menschen unserer gegenwärtigen Welt. Stefan Zweig

Stefan, Paul
Georges Bizet
Nachdruck der Originalausgabe vor 1952
268 S., geb., € 36,90 #9978-3-95801-419-0
268 S., br., € 26,90 #978-3-95801-420-6
Seine Oper Carmen machte ihn bekannt: Georges Bizet wurde in die Welt der Opern geboren, verschwand jedoch schon zu Lebzeiten aus dem Rampenlicht. Diese frühe Biografie aus dem Jahr 1952 setzt Bizet in einen größeren Kontext und kommt den verlorenen Opern des französischen Komponisten auf die Spur.

Stefan, Paul
Franz Schubert
Nachdruck der Originalausgabe von 1928
272 S., geb., € 34,90  #978-3-95801-415-2
272 S., br., € 26,90 #978-3-95801-416-9
Franz Schubert galt als bescheidener Musiker des Bürgertums sein Genie verbarg er vor der Öffentlichkeit. Nur wenige seiner Lieder wurden aufgeführt, der Großteil seiner Werke fand erst lange nach seinem Tod öffentliche Beachtung. Der österreichische Musikhistoriker Paul Stefan verfasste 1928 diese Biografie über einen der größten Komponisten Österreichs aus sehnsüchtigster Liebe rund einhundert Jahre nach Schuberts Tod. Neben Hintergründen und zahlreichen Abbildungen finden sich hier auch originale Handschrift- und Notenproben.


Stefan, Paul
Die Feindschaft gegen Wagner
Eine geschichtliche und psychologische Untersuchung
Nachdruck der Originalausgabe von 1914
84 S., br., € 26,90 #978-3-95801-439-8
84 S., br., € 19,90 #978-3-95801-440-4
Er war der musikalische Erneuerer der europäischen Romantik: Richard Wagner gilt vielen als Genie. Doch so viele ihn für sein Werk und seine Persönlichkeit bewunderten, bei ebenso vielen provozierte er eine starke Abneigung. Der Musikhistoriker Paul Stefan untersucht in diesem Werk von 1914 die mannigfaltigen Feindschaften gegen Wagner. Von der Antipathie der Feuilletonisten führt Stefan zur offengelegten Feindschaft Friedrich Nietzsches bis zur gespaltenen Meinung Wagners über sich selbst. Und kommt zum Schluß: Die einen sind zu Wagner geboren, die anderen passen nicht zu ihm.

Stefan Zweig
Sternstunden der Menschheit
Vierzehn historische Miniaturen
292 S., geb., € 26,90 #978-3-86347-690-8
Dass Geschichte lebendiger sein kann als ein Roman und fesselnder als ein Drama, beweist Stefan Zweig mit seinem Werk „Sternstunden der Menschheit“. Der populäre Schriftsteller schildert 14 dramatische Episoden im Leben historischer Persönlichkeiten, deren Auswirkungen die Geschichte der Menschheit beeinflussten. Von der Schlacht bei Waterloo über die Entstehung von Händels Messias und die Begnadigung Dostojewskis bis hin zur Südpolexpedition von Robert Scott: Zweig besieht sowohl politische wie geschichtliche Ereignisse, künstlerische Leistungen wie bahnbrechende Entdeckungen. Und er zeigt, dass es oft die kurzen, zufälligen Momente sind, die die Zukunft der Menschheit prägen. In den "Sternstunden“ liegt die Kraft, den eigenen Blick auf die Menschheitsgeschichte zu verändern.


Sigmund Freud
Das Unbehagen in der Kultur
Großdruck
196 S., br., € 29,90 #978-3-86347-899-5

Sigmund Freud
Das Unbehagen in der Kultur
124 S., geb., € 24,50 #978-3-86347-828-5
124 S., br., € 16,90 #978-3-86347-683-0
Eines der einflussreichsten kulturkritischen Erzeugnisse des 20. Jahrhunderts im Original: Sigmund Freud erforscht die Grundlagen unserer kulturellen Entwicklung. Er sieht das Wachsen unserer Kultur in einer unabdingbaren, diametralen Relation zu einem ansteigenden Schuldgefühl, das sich aufgrund des notwendigen Triebverzichts einstellt. Freud spricht sich gänzlich gegen jede Art von Kultur aus. Noch heute wird sein Werk stark kontrovers diskutiert.

Sigmund Freud
Das Ich und das Es
60 S., geb., € 39,90 #978-3-95801-231-8
60 S., br., € 24,90 #978-3-95801-232-5
Es ist eines der wichtigsten Werke Sigmund Freuds: Das Ich und das Es gilt als revolutionäre Weiterentwicklung Freuds vorheriger Studien. Erstmals formuliert er hier das Konzept von Ich , Es und Über-Ich als Prinzip der menschlichen Psyche. Bis heute bildet die Arbeit des einflussreichen Psychoanalytikers die Grundlage aller modernen Theorien. Wer Freud verstehen will, kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Freud, Sigmund
Der Witz und seine Beziehung zum Unbewußten
292 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-241-7
292 S., br., € 22,90 #978-3-95801-242-4
Worüber lachen wir? Was ist Humor? Sigmund Freuds Analyse des Witzes ist ein Klassiker: Auf psychoanalytischer Basis unternimmt er die tiefgreifende Untersuchung eines gesellschaftlichen Phänomens. Präzise und grundlegend sind seine Studien für die moderne Forschung, dabei immer unterhaltend und im wirklichen Sinn jeden angehend.

Sigmund Freud
Die Traumdeutung
596 S., geb., € 49,90 #978-3-95801-251-6
596 S., br., € 34,90 #978-3-95801-252-3
Sigmund Freuds Traumdeutung aus dem Jahr 1900 erkannte die Relevanz des Unbewussten für unsere Identität. Systematisch findet Freud den Schlüssel für die Sprache der Träume und deren Sinn. Weg von der bloßen Untersuchung neurotischer Symptome erweitert die Traumdeutung die psychologische Forschung um eine weitere Dimension: Sie beinhaltet nun auch eine umfassendere Untersuchung der Psyche auch unter der Berücksichtigung nicht-pathologischer Phänomene. Eine bahnbrechende Arbeit auf dem Gebiet der Psychologie, ein Meilenstein für die gesamte Wissenschaftsgeschichte.

Lou Andreas-Salomé
Mein Dank an Freud
132 S., geb., € 27,00 #978-3-95801-014-7
132 S., br., € 17,90 #978-3-95801-015-4
Es ist das Schönste, was ich von Ihnen gelesen habe, ein unfreiwilliger Beweis Ihrer Überlegenheit über uns alle. (Sigmund Freud an Lou Andreas-Salomé über Mein Dank an Freud ) Lou Andreas-Salomé war die Femme fatale des 19. Jahrhunderts, stürzte berühmte Männer verhängnisvoll ins Unglück und ging stets ihren eigenen Weg. Als Freuds Schülerin und erste weibliche Psychoanalytikerin verband beide bis zum Lebensende eine tiefe Freundschaft. Sein Intellekt schürte ihr geistig-schöpferisches Feuer und bot ihr die Möglichkeit, sich gedanklich zu entfalten. Ihr letztes Werk Mein Dank an Freud ist eine Reflexion über verschiedene Themen der Psychoanalyse. Poetisch-verästelt offenbart es die ganze Eigenheit und Tiefgründigkeit ihrer Gedanken.

Lou Andreas-Salomé
Die Erotik
68 S., geb., € 22,90 #978-3-86347-902-2
68 S., br., € 9,90 #978-3-86347-901-5
Freud nannte sie bewundernd die 'Dichterin der Psychoanalyse': Lou Andreas-Salomé vermochte es, psychoanalytische Themen in Poesie zu verwandeln. Hierfür gibt es kein besseres Beispiel als ihr Werk Die Erotik. Untersucht wird die Erotik als Schnittpunkt von Leiblichem und Geistigem. Andreas-Salomés Gedankengang ist lebhaft und streckenweise fast philosophisch, ihre Formulierungen von stilistischer Schönheit. Lou Andreas-Salomé (1861-1937) war Schriftstellerin und Psychoanalytikerin. Schon in jungen Jahren war sie eine Berühmtheit in deutschen Gelehrten- und Künstlerkreisen, war mit Philosophen wie Rée oder Nietzsche befreundet, mit Rainer Maria Rilke liiert. Schon früh schrieb sie selbst über das seelische Leben des Menschen. Im Jahr 1911 traf sie Sigmund Freud und wurde sofort seine herausragendste Schülerin. Bis zu ihrem Tod war sie praktisch und theoretisch mit der Psychoanalyse befasst.

Lou Andreas-Salomé
Lebensrückblick. Autobiographie
308 S., geb., € 39,50 #978-3-86347-785-1
308 S., br., € 29,90 #978-3-86347-784-4
Ich bin Erinnerungen treu für immer: Menschen werde ich es niemals sein. – Lou Andreas-Salomé Sie war eine außergewöhnliche Frau mit einer besonderen Ausstrahlung, die zeitlebens ihren eigenen Vorstellungen von Glück mit ganz besonderer Sturheit nachging. Der Name Lou Andreas-Salomé wird für immer mit den Biographien dreier Genies – Rilke, Nietzsche und Freud – verbunden sein. In diesem Buch erinnert sie sich: An ihre Kindheit, ihre Ehe, ihre Affären, ihre Familie. Stille Wehmut wechselt sich ab mit unnachgiebigem Stolz, wenn sie Begegnungen und Erlebnissen nachsinnt und sich auf eine ganz intime Reise in ihre Vergangenheit begibt.

Lou Andreas-Salomé
Rainer Maria Rilke
142 S., geb., € 24,50#978-3-86347-375-4
142 S., br.,  € 14,90 #978-3-86347-693-9
Lou Andreas-Salomé hat ein eindringliches und geistreiches Werk über einen der bekanntesten deutschen Dichter verfasst, das sensibel und intelligent zu einem tieferen Verständnis Rilkes und seines Schaffens führt. Durch die enge persönliche Beziehung der Autorin zum Dichter gleicht dieses Buch einemletzten Beisammensein. Ein kostbares Kleinod

NEUERSCHEINUNG:

Sieber, Carl
René Rilke. Die Jugend Rainer Maria Rilkes
Neuauflage der Originalfassung von 1932
180 S., geb., € 32,90 #978-3-95801-511-1
180 S., br., € 26,90 #978-3-95801-512-8
Keine schwere Jugend. Kein Wunderkind. Aber doch Rilke. Gefühlvoll und lebensnah erzählt Carl Sieber von den jungen Jahren Rainer Maria Rilkes. Die Biografie skizziert die prägenden Jugendjahre und zeigt auf, weshalb oft von einer schwierigen Kindheit Rilkes ausgegangen wird und wieso diese Annahme falsch ist. Geschrieben von Rilkes Schwiegersohn, ist René Rilke die etwas andere Biografie über Rilkes Jugend.

Maria Leitner
Hotel Amerika
Eine Frau reist durch die Welt.
380 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-332-2
380 S., br., € 24,90 #978-3-86347-712-7
Dies ist der authentische Bericht einer Frau, die in den 1920er Jahren durch den amerikanischen Kontinent reiste. Die sozialkritische Journalistin Maria Leitner berichtet in ihren Reportagen von Eindrücken und Erfahrungen, die sie vor allem in den ärmeren Bevölkerungsschichten und in sozialen Randgruppen sammelte. Leitners Sozialreportagen aus Amerika erschienen erstmals 1932 in einer Auflage von über 100.000 Exemplaren und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Maria Leitner war Mitglied im Bund proletarisch-revolutionärer Schriftsteller, zu dessen Mitgliedern auch Bertolt Brecht, Johannes R. Becher, Andor Gábor, Erich Mühsam, Erich Weinert und Anna Seghers gehörten.


Konfuzius, Gespräche
196 S., geb., € 29,90 #978-3-95801-253-0
196 S., br., € 19,90 #978-3-95801-254-7
Die Lehren des Konfuzius betreffen den Menschen und das Leben, sie geben Denkanstöße im Alltag, bieten Gelassenheit und eröffnen neue Perspektiven: Vom vollkommenen Glück, dem „richtigen Leben“ bis zur guten Staatsführung weiß Konfuzius Rat. Inspiration und Erleuchtung für jeden Tag.

Greiner, Leo
Chinesische Abende
Novellen und Geschichten
Nachdruck der Originalausgabe von 1922
240 S., geb., € 29,90 #978-3-95801-435-0
240 S., br., € 19,90 #978-3-95801-436-7
Exotisch und voller Magie sind die Erzählungen und Wundergeschichten dieser Sammlung aus der Tsing- und Mingdynastie, die Leo Greiner im Jahr 1913 zusammengetragen, übersetzt und erstmals veröffentlicht hat. Es sind Geschichten voller fabelhafter Ereignisse und mysteriöser Begegnungen, die uns in ihren jahrtausendealten zauberhaften Bann ziehen. Mit Originallithographien von Emil Orlik. Leo Greiner (1876-1928) war jüdisch-österreichischer Schriftsteller und Übersetzer, Kritiker, Lenau-Forscher und Lyriker.
NEUERSCHEINUNG:

Wilhelm, Richard
Chinesische Volksmärchen
Nachdruck der Originalausgabe von 1914, übersetzt und eingeleitet von Richard Wilhelm
410 S., geb., € 36,90 #978-3-95801-433-6
410 S., br., € 26,90 #978-3-95801-434-3
Fabeln, Mythen, Sagen und Novellen leben bis heute in der chinesischen Bevölkerung. Das Unfassbare ist noch in den Menschen greifbar, scheint lebendig, ein eigener Organismus. Eben deshalb entschied sich Wilhelm, in seiner Sammlung beinahe ausschließlich mündliche Überlieferungen aufzunehmen. In 100 Märchen werden wir in die mystische Welt einer der ältesten Kulturen der Zeitgeschichte entführt.

Wilhelm, Richard
Chinesische Lebensweisheit
Nachdruck der Originalausgabe von 1922
116 S., geb., € 24,90 #978-3-95801-437-4
116 S., br., € 12,90 #978-3-95801-438-1
Yin und Yang, Laotse, Konfuzius und das Buch der Wandlungen: Diese Einführung in chinesische Lehren eröffnet neue Sichtweisen auf die Welt. Richard Wilhelm (1873–1930) war Pionier in der Erforschung und Verbreitung der chinesischen Kultur in Deutschland. Als Mittler zwischen Ost und West werden seine Werke noch heute gerne herangezogen.

Florenz, Karl
Japanische Mythologie
Nihongi
380 S., geb., € 39,90 #978-3-95801-012-3
380 S., br., € 29,90 #978-3-95801-013-0
Einblick in eine fremde Welt: Diese altjapanische Mythensammlung um Japans Geschichte und die Entstehung der Welt bietet einen faszinierenden Blick auf die Grundpfeiler der japanischen Kultur. Die traditionelle Mythologiesammlung „Nihonshoki“ oder „Nihongi“ ist sowohl für die Frühgeschichte des japanischen Inselreiches als auch für Japans Religionsgeschichte von unschätzbarem Wert. Ein Grundlagenwerk für jeden Japaninteressierten. Karl Florenz, Pionier der deutschen Japanologie, übersetzte verschiedene grundlegende Werke der japanischen Kultur und wurde als erster Ausländer mit dem höchsten japanischen Gelehrtengrad des Bungaku-Hakushi geehrt. In Auszügen übertrug er auch die hier vorliegende japanische Mythologie und ergänzte sie durch erläuternde Abbildungen.

Hearn, Lafcadio
Japanische Geistergeschichten
übersetzt von Gustav Meyrink
Nachdruck der Originalausgabe von 1925
200 S., geb., € 34,90  #978-3-95801-429-9
200 S., br., € 24,90 #978-3-95801-430-5
Rätselhafte Samurai, ein blutsaugender Frosch und die ewige Wächterin im Wolfspelz: Lafcadio Hearn lädt zum Gruseln ein in 16 Geschichten vor den faszinierendsten Kulissen Japans. Herausgegeben und übertragen wurden die Geschichten von Gustav Meyrink, u. a. bekannt durch seine Werke Der Golem oder Das grüne Gesicht . Hast du jemals die Treppe irgendeines alten Turmes erklommen, die sich in der Dunkelheit emporwindet, und kennst du das Gefühl das einen da beschleicht, mitten im Herzen tiefer Finsternis, am spinnwebdünnen Rande des Nichts …?
NEUERSCHEINUNG:

Dauthendey, Max
Die acht Gesichter am Biwasee
japanische Liebesgeschichten
Nachdruck der Ausgabe von 1951
150 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-425-1
150 S., br., € 22,90 #978-3-95801-426-8
Dauthendey präsentiert ein exotisches und wundersames Japan. Die hier dargestellten Sagen und Märchen markieren seinen Höhepunkt als Prosaautor. Malerische Landschaften und traumhafte Orte lassen die Geschichten des Japans des vergangenen Jahrhunderts aufleben. Hierbei spielt der Biwasee eine entscheidende Rolle, ist er doch Teil jeder der Erzählungen.

Sklarek, Elisabeth
Ungarische Volksmärchen
Nachdruck der Originalausgabe von 1901
328 S., geb., € 29,90 #978-3-95801-453-4
328 S., br., € 19,90 #978-3-95801-454-1
Könige, Zigeuner und pfauenhaarige Mädchen – sie alle sind Helden dieser ungarischen Volksmärchen, die Elisabeth Sklarek am Anfang des 20. Jahrhunderts gesammelt und übersetzt hat. Fast 50 Märchen mit den unterschiedlichsten Entstehungsgeschichten erzählen hier von Ungarns Geschichte und seiner faszinierenden Kultur. Zum Zeitpunkt der Erstausgabe dieser Sammlung war der Großteil der Märchen gerade erst entdeckt – sie haben bis heute nichts von ihrem Zauber verloren.
NEUERSCHEINUNG:

Kúnos, Ignaz
Türkische Volksmärchen aus Istanbul
Nachdruck der Originalausgabe von 1905
412 S., geb., € 36,90 #978-3-95801-455-8
412 S., br., € 22,90 #978-3-95801-456-5
Fast gleichzeitig mit dem Menschen wurde der Hund erschaffen, zur Hälfte aus dem Körper des Menschen, zur Hälfte aber aus dem Speichel des Teufels. In dieser Sammlung vereint Ignaz Kúnos – einer der bedeutendsten Forscher der Turkologie seiner Zeit – eine Vielzahl an Volksmärchen zu einem großen Schatz der osmanischen Literatur- und Kulturgeschichte. Die bis dato überwiegend im Volksmund existierenden Erzählungen ziehen auch den heutigen Leser mit ihrem Zauber in den Bann.

Nietzsche, Friedrich
Götzen-Dämmerung
oder Wie man mit dem Hammer philosophiert
116 S., geb., € 26,90 #978-3-95801-122-9
116 S., br., € 16,90 #978-3-95801-151-9
Der Philosoph mit dem Hammer : Friedrich Nietzsche erweist seinem Beinamen in diesem Werk alle Ehre. Zynisch und provokativ zertrümmert er hier die als herkömmlich geltenden Götzen wie Religion, Moral und Tugend, die er als illusionäres Blendwerk des Menschen enthüllt. Er erweitert den zentralen Begriff der Umwertung aller Werte und sammelt die wesentlichen Punkte seines bisherigen Denkens. Eine in ihrer Scharfsinnigkeit durchdringende Arbeit.

Friedrich Nietzsche
Die Geburt der Tragödie
80 S., geb., € 29,90 #978-3-95801-249-3
80 S., br., € 19,90 #978-3-95801-250-9
Mit diesem Werk aus dem Jahr 1872 begann der junge Friedrich Nietzsche seine wissenschaftliche Laufbahn. Zentral ist hier die berühmte Gegenüberstellung des „Dionysischen“ und „Apollinischen“, des rauschhaften Schöpfungsdranges und der maßvollen Kraft der schönen Künste. Erst in ihrem Zusammenschluss entsteht für Nietzsche die wahre Tragödie in der griechischen Kunst. Ein Vorwort ist an Richard Wagner gerichtet, in dem Nietzsche den möglichen Wegbereiter einer der griechischen ähnlichen Kultur sah.Friedrich Nietzsche befasst sich in seinem Werk mit der Kritik an Moral, Philosophie, Wissenschaft oder Kunst. Seine kulturphilosophischen Betrachtungen finden in vielfacher Form Eingang in postmoderne, philosophische Diskussionen. Vor allem seine Konzepte des „Übermenschen“ oder der „ewigen Wiederkunft“ wirken weit über sein Leben hinaus.

Friedrich Nietzsche
Jenseits von Gut und Böse
160 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-255-4
160 S., br., € 24,90 #978-3-95801-256-1
Dieses Werk bietet einen idealen Einstieg in die kontrovers diskutierte Philosophie Friedrich Nietzsches. Es ist die erste Schrift nach „Und also sprach Zarathustra“ (1882) und leitet damit seine Spätphase ein, in der er sich von der Dichtung mehr der Philosophie hin wendet. Der klassischen Moral stellt er hier eine Philosophie der „Immoralität“ entgegen, eng verbunden mit seinem Konzept des Willens zur Macht.“‚Jenseits von Gut und Böse‘ war das erste Buch das ich von ihm las. Ich war [… ] zugleich gefesselt und wieder zurückgestoßen.“ (Rudolf Steiner)

Hugo Ball
Zur Kritik der deutschen Intelligenz
260 S., geb., € 39,90 #978-3-95801-271-4
260 S., br., € 29,90 #978-3-95801-272-1
In seinem 1919 verfassten Essay rechnet Hugo Ball mit deutschen Ideologien ab. Von Luther bis Bismarck, von Bakunin bis
beschäftigt er sich mit politischen und philosophischen Theorien und analysiert die Vorgeschichte des Ersten Weltkrieges. Hugo Ball (1886-1927) war Vertreter des Dadaismus, Dramaturg und Redakteur einer Zeitschrift für Exilanten in der Schweiz während des Ersten Weltkriegs. Er verfasste zahlreiche politische und theologische Schriften. „[Zur Kritik der deutschen Intelligenz] stellt meines Erachtens den großartigsten, ehrlichsten und tiefsten Versuch Deutschlands dar, sich der verhängnisvollen Mächte im eigenen Gewissen bewusst zu werden, die zur geistigen und sittlichen Entartung des neueren Deutschland und zu seiner inneren Mitschuld am Weltelend und am Weltkrieg führten.“(Hermann Hesse, 1919)

Rudolf Eisler
Kritische Einführung in die Philosophie
484 S., geb., € 49,90 #978-3-95801-304-9
484 S., br., € 36,90 #978-3-95801-305-6
Eislers Grundlagenwerk von 1905 bietet eine systematische Übersicht sämtlicher philosophischer Grundfragen. Seine kritische Stellungnahme zu verschiedenen Lösungsansätzen führt zu selbstständiger Reflexion im Gebiet der Erkenntnis- und Prinzipienlehre. Rudolf Eisler (1873-1926) war österreichischer Philosoph und Mitbegründer der Soziologischen Gesellschaft in Wien. Als sein Hauptwerk gilt heute das „Wörterbuch der philosophischen Begriffe“. Aus seinem Nachlass veröffentlicht wurde außerdem das „Kant-Lexikon“. Sein Philosophiestudium absolvierte Eisler in Leipzig, Prag und Wien. Eislers philosophische Schriften wurden insbesondere von Immanuel Kant und Wilhelm Wundt beeinflusst. Eislers besonderes wissenschaftliches Bestreben lag darin, Realismus und Idealismus im Idealrealismus sinnstiftend zu verbinden.

Schaper, Gottwalt
Eiserne Brücken
Ein Lehrbuch von 1922. Für Studierende und Konstrukteure
824 S., geb., € 64,90 #978-3-86347-989-3
824 S., br., € 49,90 #978-3-86347-990-9
Dieser Klassiker zur Brückenkonstruktion und -fertigung vermittelt sachkundig und verständlich umfangreiche Kenntnisse über den Bau eiserner Brücken. Geschweißter Stahlbrückenbau und traditionelle Niettechnik ist ebenso Gegenstand des Werks wie benötigte Materialien, geplante Beanspruchungen und Belastungen. Neben zahlreichen Berechnungsbeispielen vermitteln über 1000 Abbildungen praktische Einblicke in den Brückenbau. Obgleich die Erstauflage bereits früh im 20. Jahrhundert erschien, sind die Erkenntnisse nach wie vor gültig. In der hier vorliegenden fünften Auflage hat Schaper nicht nur die Mängel der Vorgängerauflagen berichtigt, er hat auch stets die Entwicklungen der Industrietechnik seiner Zeit integriert. Gottwalt Schaper, vielfach ausgezeichneter Bauingenieur und seit 1919 Geheimer Baurat des Reichsverkehrsministeriums, entwickelte mit der Friedrich Krupp AG eine standardisierte Fachwerkbrücke. Eine Schaper-Krupp-Reichsbahnbrücke wurde zuletzt 1991 in Berlin errichtet.


Otto Piper
Burgenkunde
772 S., br., € 55,00 #978-3-95801-029-1
Seit über 100 Jahren das Standardwerk der europäischen Burgenkunde: Otto Piper, Begründer der wissenschaftlichen Burgenforschung, nimmt den Leser in diesem Klassiker mit auf eine Reise durch die Jahrhunderte. Piper betrachtet bedeutende Burgen wie Schloss Stolzenfels, die Wartburg oder die Burg Hohenzollern, sieht auf Geschichte und Bauformen, Befestigungsweise und Mauertechnik. Leicht verständlich werden Bauinschriften erläutert, Aufbau und Bestandteile verschiedener Burgen wie auch Belagerungen und Waffentechnik thematisiert. Umbau, Verfall und Wiederherstellung macht Piper ebenso zum Thema wie unterirdische Gänge, versteckte Ausgänge oder verborgene Räume. Ein umfassender Einblick in die Geschichte der Burgen und Festungsbauten.
NEUERSCHEINUNG:

Mackowsky, Hans; Bedey, Björn
Michelangelo
Leben und Werk
432 S., geb., € 44,90 #978-3-86347-991-6
432 S., br., € 34,90 #978-3-86347-992-3
Divino – göttlich: Schon seine Zeitgenossen gaben Michelangelo diesen Beinamen zur Betonung seiner Genialität. Michelangelos künstlerisches Genie wie auch seine irdische Erscheinung wird in diesem Werk spürbar anhand der Darstellung seiner Statuen, Gemälde, Dichtungen und Briefe. Der Kunsthistoriker Mackowsky spart mit keinem Detail und lässt von Michelangelos großen Werken wie der Sixtinischen Kapelle bis zu seinen letzten Lebensjahren nichts aus. Erstmals 1908 erschienen, erscheint das Werk hier in einer sorgfältig bearbeiteten Neuausgabe. Mit zahlreichen Abbildungen. Jahrelang konnte er Jagd machen nach einer einzigen historischen Tatsache, die ihm noch fehlte er ließ beinahe fertige Arbeiten lieber liegen, als daß er sie ohne diese letzten Nuancen veröffentlichte. In allem machte er sich das Leben schwer und machte es damit auch der Redaktion schwer. Was er aber hergab, war zuverlässig wie lauteres Gold. Karl Scheffler über Mackowsky, 1934
NEUERSCHEINUNG:
Rolland, Romain
Das Leben Michelangelos
Deutsch zuerst 1919 erschienen
245 S., geb., € 34,90 #978-3-86347-741-7
245 S., br., € 24,90 #978-3-86347-740-0

Jacob Burckhardt
Kultur und Kunst der Renaissance in Italien
Mit 132 Abbildungen auf Tafeln in Kupfertiefdruck
675 S., geb., € 39,50 #978-3-95801-330-8


Jacob Burckhardt
Rubens
264 S., geb., € 39,99 #978-3-86347-453-9
264 S., br., € 29,99 # 978-3-86347-454-6
Peter Paul Rubens war einer der bekanntesten und schillerndsten Maler des Barock. Seine zahlreichen Gemälde werden bis heute zu Höchstpreisen gehandelt, sein Einfluss auf die Kunst in den Niederlanden kann kaum zu hoch bemessen werden. Über 200 teils farbige Abbildungen von Rubens künstlerischem Schaffen begleiten diese Lebensbeschreibungen und detaillierten Werkanalysen des renommierten Schweizer Kulturhistorikers Jacob Burckhardt (1818-1897), Mitbegründer der modernen Renaissance-Forschung. Ein besonders intensives Portrait über eines der größten Genies der Malerei.

Verhaeren, Emile
Rubens
Übersetzt von Stefan Zweig
180 S., geb., € 54,99 #978-3-86347-614-4


Verhaeren, Emile
Rubens
Übersetzt von Stefan Zweig
180 S., br., € 34,99 #978-3-86347-613-7
Verhaerens Biographie über Rubens ist eine Ode an die Freude , ein Kunstwerk in sich. Der belgische Dichter spielt mit der Sprache, spielt mit Worten wie Rubens mit Pinsel und Farbe spielte. Verhaeren zeichnet das Leben des deutsch-belgischen Malers so facettenreich nach, dass man den Eindruck gewinnt, die beiden Männer ständen einander sehr nahe. So wie Verhaeren Rubens bewunderte, wurde er auch vom österreichischen Schriftsteller Stefan Zweig bewundert. Knapp 100 Abbildungen von Gemälden, Skizzen, Studien und Zeichnungen ergänzen Verhaerens Schrift kongenial.
NEUERSCHEINUNG:

Zweig, Stefan
Emile Verhaeren
224 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-491-6
224 S., br., € 26,90 #978-3-95801-492-3
In der modernen Neuzeit erhält Émile Verhaeren die Schönheit der Sprache. Dieser Sammelband vereint Essays und Texte seines langjährigen Freundes Stefan Zweig, in denen er seine Erinnerungen an den berühmten belgischen Dichter aufleben lässt. In seinen vom Symbolismus ausgehenden, in freiem Versmaß verfassten Gedichten entwickelte Verhaeren eine Lyrik von großer Musikalität. Verhaeren wandte sich in den 1890er Jahren vermehrt sozialen Fragen und sozialistischen Theorien zu und verarbeitete die Atmosphäre der Großstadt und deren Gegensatz zum Landleben in seinen Gedichten. Seine Visionen einer neuen Zeit verarbeitete er in den Sammlungen Les campagnes hallucinées, Les villes tentaculaires, Les villages illusoires und in seinem Theaterstück Les Aubes. Durch diese Gedichte wurde er berühmt, und sein Werk wurde weltweit übersetzt und besprochen. Er selbst reiste für Lesungen und Vorträge durch große Teile Europas. Viele Künstler, Dichter und Schriftsteller wie Georges Seurat, Paul Signac, Auguste Rodin, Edgar Degas, August Vermeylen, Henry van de Velde, Maurice Maeterlinck, Stéphane Mallarmé, André Gide, Rainer Maria Rilke, Gostan Zarian und Stefan Zweig bewunderten ihn, korrespondierten mit ihm, suchten seine Nähe und übersetzten seine Werke.

Zweig, Stefan
Die Heilung durch den Geist
Franz Anton Mesmer, Mary Baker-Eddy, Sigmund Freud
308 S., geb., € 34,90 #978-3-86347-970-1
308 S., br., € 24,90 #978-3-86347-971-8
Mesmer, Baker-Eddy und Freud: Die Heilung durch den Geist porträtiert drei Vertreter einer Bewegung, die sich überzeugt gegen die medizinische Reduzierung des Menschen auf den körperlichen Zustand stemmt. Stefan Zweig stellt sie bewusst überspitzt im Kontext ihrer Lehren und Therapiemethoden dar. Seine Auseinandersetzung mit der geistigen Selbstheilkraft des Menschen offenbart die Welt der Therapiemöglichkeiten jenseits der Schulmedizin.


Zweig, Stefan
Legenden
Nachdruck der Originalausgabe vor 1948
256 S., br., € 16,90 #978-3-95801-414-5
Sie sind auf der Suche nach einer neuen Menschlichkeit: Zweifel an der eigenen Identität und die Suche nach Gott treibt die Menschen in Stefan Zweigs Legenden ebenso an wie die Frage nach dem Sinn des Lebens: Wie traditionelle Legenden sind diese fünf Erzählungen Wegweiser und Mahnmal zugleich. Inhalt: Rahel rechtet mit Gott Die Augen des ewigen Bruders Der begrabene Leuchter Die Legende der dritten Taube Die gleich-ungleichen Schwestern

Zweig, Stefan
Die Welt von Gestern
Erinnerungen eines Europäers
484 S., geb., € 44,90 #978-3-95801-053-6
484 S., br., € 24,90, #978-3-95801-054-3
Es ist 1942: Der Österreicher Stefan Zweig sieht seine kulturelle Heimat Europa durch zwei Weltkriege zerstört. In seinen Schriften reist er hier zurück in die erste Hälfte des Zwanzigsten Jahrhunderts. Es sind Aufzeichnungen über Europa im Glanz und Niedergang und Zweigs letzte Notizen, bevor er sich im selben Jahr im Exil das Leben nimmt.

Mohammed Ibn Ishak
Das Leben Mohammeds
140 S., br., € 19,50 #978-3-86347-849-0
Das Leben Mohammeds von Ibn Ishak gilt als die erste Biographie des großen islamischen Propheten. Der Autor verfasste sie im 8. Jahrhundert – etwa einhundert Jahre nach Mohammeds Tod. Wiederentdeckt und redigiert wurde sie von Ibn Hisham übersetzt von Gustav Weil. Ibn Ishak gelingt ein menschliches Bild des Propheten, ohne die ihn umwehenden Wunder zu entzaubern. Nebenbei erfährt der Leser viel Wissenswertes über die Geburtstunde des islamischen Glaubens und dessen Siegeszug in Arabien. Für diese Ausgabe des Werkes wurde der Text aufwändig aus Frakturschrift in moderne Schrift übertragen und behutsam lektoriert.

Aram, Kurt
Magie und Mystik
in Vergangenheit und Gegenwart
636 S., geb., € 69,50 #978-3-86347-620-5
636 S., br., € 44,99 #978-3-86347-619-9
Mystische und magische Phänomene faszinieren uns seit Anbeginn der Menschheit. Kurt Aram unternimmt in diesem Werk von 1929 einen Rundumschlag durch den Glauben in all seinen gegenwärtigen und vergangenen Daseinsformen. Von Mythen, Kulten und Magie aus vorchristlicher Zeit geht Aram zu Gnostik, Mystik, Hexenprozessen, und Dämonenglauben. Schließlich wendet er sich gegenwärtigen Phänomenen wie Parapsychologie, Spiritismus, Animismus und experimenteller Naturwissenschaft zu. Aram verbindet Philosophie, Religion, Kulturgeschichte, Kunst und Forschung zu einem spannenden und an Umfang schwer zu überbietenden Kompendium über Glaubensformen und Religionsgeschichte.

Doyle, Arthur Conan
Was ist Spiritismus?
100 S., geb., € 29,90 #978-3-95801-267-7
100 S., br., € 19,90 #978-3-95801-268-4
Sir Arthur Conan Doyle ( der Autor des Sherlock Holmes ) begibt sich auf die Suche nach Antworten: Spannend wie ein Krimi lesen sich seine Erfahrungen mit übersinnlichen Phänomenen. Seine Studien führen uns an die Grenzen der Wahrnehmung. Der Übersetzer Curt Abel-Musgrave, der u. a. auch schon Kiplings Dschungelbuch aus dem Englischen übertragen hat, ergänzt eine faszinierende Einleitung über Geschichte und Forschung von Parapsychologie und Spiritismus. Ich kenne den Verfasser, Sir Arthur Conan Doyle, seit langen Jahren und habe ihn als Vorkämpfer für die Wahrheit, als Beschützer der Unterdrückten, als Urbild des ‚Gentleman‘ bewundern und achten gelernt. Ein wahrhaft ehrlicher Mann spricht zu uns aus der Tiefe seines Gewissens heraus. Aber auch ein mit durchdringendem Verstande begabter Beobachter, der schon am Beginn seiner Laufbahn als Schöpfer des scharfsinnigsten aller Detektive, Sherlock Holmes, die weltweite Beachtung fand, wie kaum ein anderer moderner Schriftsteller. Und überdies hat Sir Arthur Conan Doyle die naturwissenschaftliche Schulung eines Arztes durchgemacht, zunächst auf der Universität, dann in langjähriger Praxis. Ein solcher Mann, der wissenschaftliche Qualifikationen mit besonderem Scharfsinn und einer über jeden erhabenen Ehrlichkeit verbindet, hat ein Recht darauf, angehört zu werden, wenn er der Überzeugung ist, in langjähriger Arbeit neue Wahrheiten von ungeheurer Bedeutung gefunden zu haben. - Aus dem Vorwort des Übersetzers Curt Abel-Musgrave.

Emil Mattiesen
Das persönliche Überleben des Todes
Auf den Spuren parapsychologischer Phänomene, Bd.1
480 S., geb., € 49,99 #978-3-95801-354-4
484 S., br., € 29,99 #978-3-86347-537-6
Seit Menschengedenken existiert die eine zentrale Frage: Was passiert mit uns nach dem Tode? Nicht nur in philosophischen Zusammenhängen, auch auf praktischer Ebene gelangen Forscher zu erstaunlichen Ergebnissen. Emil Mattiesen ist einer der wichtigsten Vertreter der deutschen Parapsychologieforschung. Sein dreibändiges Hauptwerk „Das persönliche Überleben des Todes“ gilt seit seinem Erscheinen 1936-39 als Standardwerk der Parapsychologie und hat bis heute nicht an Bedeutung verloren. Mattiesen nähert sich der Frage nach dem Weiterleben auf empirischer Basis: In seinem Hauptwerk belegt er seine Theorien mit faszinierenden Berichten aus Séancen, von Medien und Augenzeugen parapsychologischer Phänomene. Seine Beweise für ein Leben nach dem Tod konnten bislang nicht widerlegt werden. Mattiesens Studien sind grundlegend und insbesondere der Umfang seiner Untersuchungen genießt noch heute in der Forschung hohe Anerkennung.'Ängste und Sorgen, Befürchtungen und Hoffnungen, Liebe und Haß, namentlich aber die Aufregungen eines katastrophalen Todes, welche noch in das im Sterben zutage tretende Unterbewußtsein hinüberzittern, werden von diesem in Form von Autosuggestionen mit hinübergenommen in den veränderten Zustand und suchen sich von dorther noch materiell zu verwirklichen, wenn die neuen Lebensbedingungen das Ich schon nach einer ganz andern Richtung weisen.‘ Wie ein ‚Nachtwandelnder‘ setzt der Abgeschiedene z.B. seine ‚nächtlichen Gänge‘ in dem Hause fort.
Die drei Bände des Werkes für je 49,99 € neu aufgelegt: 978-3-86347-536-9 (Bd. 1), 978-3-86347-538-3 (Bd. 2), 978-3-86347-540-6 (Bd. 3)
Broschiert sind sie für je 29,99 € lieferbar: 978-3-86347-537-6 (Bd. 1), 978-3-86347-539-0 (Bd. 2), 978-3-86347-541-3 (Bd. 3)

Klabund
Rasputin
Nachdruck der Originalausgabe von 1929
156 S., geb., € 32,90 #978-3-95801-392-6
156 S., br., € 22,90 #978-3-95801-393-3
„Er glaubte an Gott. Er glaubte an den Teufel. Und er glaubte an sich.“Der Zarenberater Rasputin ist bis heute einer der umstrittensten sozialen Aufsteiger der Geschichte Russlands. Für seinen ungewöhnlichen Charakter und sein ausschweifendes Treiben wurde er vom Volk sowohl bewundert als auch gefürchtet. Gerüchte und Legenden machen es beinahe unmöglich, die Lebensgeschichte des Zarenberaters nachzuvollziehen. Wer war der sagenumwobene Grigori Jefimowitsch Rasputin (1869-1916, dem der Aufstieg vom einfachen Bauerssohn und Wanderprediger zum gefragten Berater der Zarin gelang? Klabund schrieb diesen biographischen Roman im Auftrag einer amerikanischen Filmgesellschaft.
Aus Legenden und belegten chronologischen Ereignissen fügt sich hier die dunkle Geschichte Rasputins neu zusammen …


Linz, Konrad
Rasputin
Biografischer Roman
Nachdruck der Originalausgabe von 1931
128 S., geb., € 29,90 #978-3-95801-390-2
128 S., br., € 19,90 #978-3-95801-391-9
Für seine Wunderheilungen vergöttert, für seinen ausschweifenden Lebensstil verurteilt, für seine Herkunft belächelt: der Geistheiler Grigori Jefimowitsch Rasputin verstörte und faszinierte die Menschen im Russland des beginnenden 20. Jahrhunderts. Wer war dieser rätselhafte Prediger, um den sich unzählige Mythen ranken? Konrad Linz erzählt im Jahre 1931 die Geschichte des sagenumwobenen Rasputin, der sich vom sibirischen Bauern bis zum engsten Berater der Zarin hochkämpfte.

Kafka, Franz
Der Prozeß
Großdruck
532 S., br., € 39,90 #978-3-86347-898-8
Jemand mußte Josef K. verleumdet haben, denn ohne daß er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet. Kafkas zweiter Roman, der die politischen Ereignisse am Anfang des Ersten Weltkriegs widerspiegelt, wurde zu einer bedrückenden Vision und zu einem Jahrhundertwerk. Die beklemmende Geschichte um den Protagonisten K., den eine undurchschaubare Anklage und ein rätselhafter Rechtsapparat Schritt für Schritt aus seinem geregelten Leben bringt, hat bis heute nichts an Aktualität verloren. 

Kafka, Franz
Die Verwandlung
80 S., br., € 12,90 #978-3-86347-682-3
»Als Gregor Samsa eines morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt.« Und als er feststellt, dass es sich nicht um einen Alptraum handelt, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Trotz seines friedfertigen und unschuldigen Lebens als Ungeziefer wird er von seiner Familie verstoßen und schließlich in den Tod getrieben. Die Verwandlung ist bis heute die vielleicht bekannteste und vielschichtigste von Kafkas Erzählungen. Wie kaum ein anderes Stück Literatur hat ›Die Verwandlung‹ die Leser zugleich begeistert, verstört und zu verschiedensten Deutungen angeregt.

Meister, Friedrich
Der Vampyr: Eine Seegeschichte
240 S., geb., € 29,50 #978-3-86347-586-4


Meister, Friedrich
Der Vampyr: Eine Seegeschichte
240 S., br., € 18,90 #978-3-86347-585-7
Der ‚Vampyr‘: Das Schiff, auf dem viele Männer so manche Kämpfe bestritten und Schlachten ausfochten. In dieser packenden Erzählung des Seefahrers Friedrich Meister geht es um Abenteuer im Kampf gegen Dänemark im Schleswig-Holstein-Krieg im Jahr 1849, wilde Tieren in den Tropen, Gefangenschaft und Schiffbruch, Meucheleien, Ehre und Zusammenhalt. Leidenschaftlich schildert Meister in echter Seemannssprache, wie Anstrengung, Verzweiflung und Todesangst an ihm und seinen Männern zehren und wie wertvoll echte Verbundenheit auf See ist.

Shelley, Mary
Frankenstein oder der moderne Prometheus
276 S., geb., € 24,90 #978-3-86347-680-9


Shelley, Mary
Frankenstein
276 S., br., € 19,50 #978-3-86347-773-8
Als moderner Prometheus wirft sich Viktor Frankenstein gegen traditionelle Werte und Machtgrenzen auf. Wahngeleitet erschafft er künstliches Leben, das sich seiner Kontrolle schon bald entreißt. Sein Geschöpf entwickelt sich zwar zu einem seelenvollen Gebildeten des 18. Jahrhunderts, wird aber von der ignoranten Gesellschaft gehetzt und verstoßen. Letztendlich ist es der Mensch, der das äußerlich Abstoßende zum rachsüchtigen Ungeheuer formt. Was mich erschreckte, soll auch andere erschrecken , beschließt Mary Shelley mit 21 Jahren und verfasst kurzerhand den vorliegenden Klassiker, der uns noch heute das Gruseln lehrt. Damit legt sie nicht nur einen gelungenen Schauerroman vor, sondern ein zeitloses Werk philosophischer Ideen zum künstlichen Leben und eine Warnung vor unkontrolliertem Machtdurst der Wissenschaft, der für Menschlichkeit keinen Platz lässt. Deutsche Erstveröffentlichung in der Übersetzung von Heinz Widtmann.

Ewers, Hanns Heinz
Ameisen
Artikel, Reden
Nachdruck der Originalausgabe von 1925
532 S., geb., € 42,90 #978-3-95801-449-7
532 S., br., € 32,90 #978-3-95801-450-3
„Die Ameise ist für den Menschen von keinem großen, augenfälligen Nutzen. Sie ist nicht schön. Und komisch ist sie auch nicht“ Ein Klassiker seit 1925: Hanns Heinz Ewers schildert hier auf unterhaltsame Weise das Leben der Ameisen. In Anekdoten werden hier ihr Tun und Treiben, Fortpflanzung und die verschiedenen Völker vorgestellt. Wer ein ernst gemeintes Fachbuch erwartet, liegt falsch, denn Ewers war zwar skandalumwitterter Bestsellerautor und Kabarettist, aber kein Botaniker.

Schweyer, Franz
Geheimbünde - Freimaurer, Illuminaten, Rosenkreuzer u.a.
244 S., br., € 39,50 #978-3-86347-854-4
Nicht erst heute steigt das Interesse an Geheimbünden und Verschwörungstheorien: Bereits 1925 untersucht und beschreibt die Franz Schweyer die Entstehungsgeschichte und die Tätigkeiten politischer Geheimverbände, wobei er ein etwas größeres Kapitel den Freimaurern einräumt, sich aber u.a. auch mit den Illuminaten, der Bundschuh-Bewegung, den Burschenschaften, dem Ku-Klux-Klan, der Mafia sowie Bolschewisten und Nationalsozialisten beschäftigt. Nicht nur bei der Beschreibung letzterer bringt Schweyer sein Insider-Wissen als ehemaliger bayerischer Minister des Inneren mit ein, so warnt er schon Jahre vor der Machtergreifung der Nationalsozialisten, dass deren Brutalität des Vorgehens vielfach keine Grenzen der Menschlichkeit kennt. Der promovierte Jurist und Staatswissenschaftler Franz Xaver Schweyer (1868 – 1935) war Mitglied der Bayerischen Volkspartei (BVP) und wurde während seiner politischen Laufbahn 1921 Staatssekretär und ein Jahr später Innenminister in Bayern. Bereits 1922 wollte Schweyer einen österreichischen Gefreiten namens Adolf Hitler ausweisen lassen und im Laufe seiner Dienstzeit war er u.a. für die Niederschlagung des Hitler-Ludendorff-Putsches zuständig. Gedankt wurde ihm sein Einsatz für den Rechtsstaat allerdings nicht. Nach dem Hitler-Prozess wurde er schon bald seines Amtes als bayerischer Innenminister enthoben und nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten vorübergehend im KZ Dachau inhaftiert. Kurze Zeit später starb Franz Schweyer an den Folgen seiner Haft.

Henne am Rhyn, Otto
Die Freimaurer
96 S., geb., € 29,90 #978-3-95801-245-5
96 S., br., € 19,90 #978-3-95801-246-2
Die Freimaurer sind eine geheimnisumwobene Gemeinschaft Gerüchte und Verschwörungstheorien beherrschen die öffentliche Meinung. Otto Henne am Rhyn war langjähriges Mitglied des Freimaurerbundes im 19. Jahrhundert. Hier klärt er auf über Geschichte und Entstehung der Maurer, spricht über Verfolgungen und Protektoren, ihre Religion und Politik. Mit persönlichen Einblicken in die Gemeinschaft macht Henne am Rhyn hier Schluss mit Spekulationen und entmystifiziert den Kult mit viel Hintergrundwissen und eigenen Erfahrungen.

Kohut, Adolph; Bedey, Björn
Berühmte Freimaurer:
W. A. Mozart, Königin Luise von Preußen,
Friedrich Rückert, Ferdinand Freiligrath
176 S., geb., € 44,99 #978-3-95801-362-9


Kohut, Adolph
Berühmte Freimaurer:
W. A. Mozart, Königin Luise von Preußen,
Friedrich Rückert, Ferdinand Freiligrath
176 S., br., € 34,99 #978-3-86347-601-4
Wolfgang Amadeus Mozart, Christian Gottfried Körner, Friedrich Rückert, Ferdinand Freiligrath und Luise von Preußen: Sie alle waren Freimaurer/innen – und die preußische Königin nicht die einzige Frau unter ihnen. Viel wurde damals das Für und Wider diskutiert. Auch heute verliert das Thema nicht an Brisanz. Medien berichten über Mozarts freimaurerisches Werk Die Zauberflöte , Bücher über Illuminaten und andere Verschwörungstheorien finden sich auf den Bestsellerlisten der Welt. Adolph Kohut skizziert eindrucksvoll den Stand des Maurertums Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts. Seine Studien behandeln sowohl die Freimaurerei im Allgemeinen wie auch berühmte Persönlichkeiten und Politiker, die den Diskurs maßgeblich prägten. Die Freimaurer waren und sind ein aktuelles Thema und Kohuts Werk traf bereits bei Ersterscheinen 1911 den Nerv der Zeit.

Boos, Heinrich
Geschichte der Freimaurerei
Ein Beitrag zur Kultur- und Literatur-Geschichte des 18. Jahrhunderts
444 S., br., € 49,50 #978-3-86347-720-2
Die Geschichte der Freimaurerei ist selbst heute noch vielen unbekannt, die geheimnisumwitterte Bruderschaft umgibt stets ein Dunstkreis aus Mystifizierung und Spekulation. Heinrich Boos machte schon 1894 Schluss mit Vorurteilen und falschen Behauptungen. Als Eingeweihter (Boos war gehörte selbst einer Loge an) sieht er in dieser Neubearbeitung von 1906 besonders auf die mittelalterlichen Ursprünge der Freimaurerei in England und Deutschland sowie ihren großen Einfluss auf die Literatur. Boos stellt fest: Die ganze Literatur des ausgehenden 18. Jahrhunderts ist von freimaurerischen Ideen durchtränkt… . Sein Werk wurde in Historikerkreisen mit viel Beifall aufgenommen.

Henne am Rhyn, Otto
Aus Loge und Welt
Freimaurer im 19. Jahrhundert
216 S., br., € 29,50 #978-3-86347-856-8
Wo stehen die Freimaurer in ihrer Entwicklung am Ende des 19. Jahrhunderts und wie ist ihre Beziehung zur Außenwelt? Otto Henne am Rhyn, langjähriges Mitglied der Freimaurer, spricht von seinem ganz persönlichen Bezug zu den Freimaurern und seiner Arbeit als Redakteur der Freimaurerzeitung in Leipzig. Außerdem behandelt der Redakteur leidenschaftlich und engagiert unterschiedlichste Themen Wünsche und Wahrheiten, Gesellschafts- und Geschlechterproblematik, Krieg und Frieden, Alkoholgenuß und Bestattungskultur. Die Abhandlungen sind gespickt von zeitgenössischer Kritik und fortschrittlicher Reflexion, stets aufschlußreich und in ihrer Vielfalt erstaunlich.

Bischoff, Erich
Die Kabbalah: Einführung in die jüdische Mystik und Geheimwissenschaft
166 S., geb., € 29,90 #978-3-95801-034-5
166 S., br., € 19,90 #978-3-95801-035-2
Magische Handlungen und mystische Zeichen: Der Orientalist Erich Bischoff versammelte bereits im Jahr 1923 das theoretische und praktische Basiswissen über die Kabbala, die mystische Tradition des Judentums. Übersichtlich gegliedert und nachvollziehbar erläutert, führt er den interessierten Leser ein in die Grundprinzipien der kabbalistischen Lehre. Bischoff macht die Kabbalah für Anfänger verständlich und für Fortgeschrittene begreifbarer. Seine Schriften gehören bis heute zu den Standardwerken.

Berliner, Abraham
Aus dem Leben der Juden Deutschlands im Mittelalter
Nachdruck der Originalausgabe von 1945
104 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-185-4
104 S., br., € 24,90 #978-3-95801-186-1
Seufzen, Wimmern, Jammerklagen! Religiöser Fanatismus und die Angst vor dem Schwarzen Tod haben das Leben der Juden im Mittelalter für immer verändert. Waren die Juden noch vor den Kreuzzügen in Deutschland ein Teil der Dorf- und Stadtgemeinden, wurden sie bald ausgegrenzt. Aberglaube und Fremdenfeindlichkeit führten zu ersten Verfolgungen. Doch es war nicht alles finster im Mittelalter: Gesang und Tanz, Sabbat und Hochzeiten gehörten ebenfalls zum Alltag. Abraham Berliner beschreibt das jüdische Leben im Mittelalter mit seinen Nöten und Freuden.
NEUERSCHEINUNG:
Roth, Joseph
Juden auf Wanderschaft
Nachdruck der Originalausgabe von 1926
108 S., geb., € 32,90 #978-3-95801-443-5
108 S., br., € 22,90 #978-3-95801-444-2
NEUERSCHEINUNG:

Theodor Herzl
Der Judenstaat
Versuch einer modernen Lösung der Judenfrage
96 S., geb., € 29,90 # 978-3-95801-517-3


Julius Wellhausen
Israelitische und Jüdische Geschichte
404 S., geb., € 44,99 # 978-3-86347-639-7
In diesem Werk begibt sich Julius Wellhausen, einer der bedeutendsten Gelehrten des 19. Jahrhunderts, zurück zu den Anfängen des jüdischen Volkes und verfolgt dessen Entwicklung bis zur Zeit Jesu. Wellhausen nimmt den Leser mit auf eine Reise zur ersten Ansiedelung der Israeliten in Palästina und ihrer dortigen Gründung eines Königtums, das sich schon bald Streitereien und damit einhergehenden häufigen Machtwechseln ausgesetzt sieht. Eindringlich schildert er den das jüdische Volk prägenden Untergang der beiden jüdischen Staaten Israel und Juda, dem das Babylonische Exil folgt, bis zum ersehnten Wiederaufbau des Tempels fünfzig Jahre später. Wellhausens Ausführunten enden mit der erneuten Zerstörung des Tempels in Jerusalem und der einsetzenden Entstehung des Christentums. Verständlich und eingehend erzählt, ist Julius Wellhausen mit vorliegendem Werk eine zeitlose Darstellung eines wichtigen Teils jüdischer Geschichte gelungen.

Wilhelm Gottlieb Soldan
Hexenprozesse aus dem 17. Jahrhundert
Text folgt der Originalausgabe von 1862
92 S., geb., € 29,90 #978-3-95801-084-0
92 S., br., € 19,90 #978-3-95801-085-7
Es sind unfassbare Beispiele menschlicher Grausamkeit: Hier finden sich sechs Untersuchungsakten von Hexenprozessen aus dem 17. Jahrhundert versammelt, samt Befragung der Angeklagten, Zeugen, Indizienbeweisen und der Urteilssprechung. Harmlose Ehefrauen und Witwen werden zu Opfern der schrecklichen inquisitorischen Justiz. Ein haarsträubender Einblick in die dunkle Geschichte des Mittelalters.

Kramer, Heinrich
Der Hexenhammer: Malleus Maleficarum. Erster Teil
228 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-233-2
228 S., br., € 24,90 #978-3-95801-234-9

Kramer, Heinrich
Der Hexenhammer: Malleus Maleficarum. Zweiter Teil
244 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-235-6
244 S., br., € 24,90 #978-3-95801-236-3

Kramer, Heinrich
Der Hexenhammer: Malleus Maleficarum. Dritter Teil
216 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-237-0
216 S., br., € 24,90 #978-3-95801-238-7
Die Hexenverfolgung war eine der blutigsten Episoden der europäischen Geschichte. Was veranlasste die Tötung unzähliger Unschuldiger, und worauf stützten sich die Ankläger? Der Hexenhammer von Heinrich Kramer aus dem Jahre 1486 gilt als das inoffizielle Handbuch der Hexenjäger. Er bietet einen einzigartigen Einblick in die grausamen Machenschaften der Inquisition. Der erste Teil definiert, wer aus welchen Gründen als Hexe angesehen werden muss. Der zweite Teil widmet sich den magischen Praktiken und den Unterschieden der Geschlechter. Der dritte Teil beschreibt die Gesetze und den Ablauf der Hexenprozesse. Heinrich Kramer alias Institoris war Dominikanermönch und lebte von 1430 bis 1505 und machte sich einen Namen als Hexentheoretiker und Inquisitor.

Helbing, Franz
Geschichte der Folter
432 S., geb., € 54,99 #978-3-86347-763-9


Helbing, Franz
Geschichte der Folter
432 S., br., € 29,90 #978-3-86347-764-6
Folter – Inbegriff herzloser Grausamkeiten im Kriminalverfahren aller Völker und Zeiten. Ein Wort, das wir heute nur noch mit Entsetzen aussprechen und als Barbarei der Vergangenheit betrachten. Franz Helbing beleuchtet in seinem 1910 erschienenen Werk über die Geschichte der Folter eines der dunkelsten Themen der Rechtsgeschichte vom Altertum bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts. Die Allgegenwart körperlicher und seelischer Misshandlungen in der Weltgeschichte wird schonungslos von ihm offenbart. Sachkundig, anschaulich und kritisch reflektierend werden Folterpraktiken und ihre kulturellen Zusammenhänge erläutert und mit zahlreichen Abbildungen illustriert. Franz Helbing war das Pseudonym des jüdischen Publizisten David Haek (eig. David Hatschek). Nach einem naturwissenschaftlichen Studium leitete er zunächst eine Fabrik, um sich schließlich ganz der Literatur zu verschreiben. Neben seinem kultur- und sittengeschichtlichen Werk übersetzte er unter anderem Werke von Charles Darwin, Guy de Maupassant, Henry Morton Stanley und Mark Twain.
NEUERSCHEINUNG:

Waldmann, Emil / Bedey, Björn
Das Rathaus zu Bremen
105 S., geb., € 26,90 #978-3-95801-400-8
105 S., br., € 14,90 #978-3-95801-401-5
Auf rund 100 Seiten beschreibt Emil Waldmann detailgetreu das Bremer Rathaus. Er bietet dem Leser einen ausführlichen, historischen Überblick und geht auf die architektonischen Besonderheiten des Gebäudes ein. Begleitet werden diese Ausführungen von 54 schwarz-weißen Abbildungen, die das Bauwerk in voller Pracht zeigen. Diese Neuauflage des in 1931 erschienenen Werks ist komplett in Fraktur erhalten.
NEUERSCHEINUNG:

Hermann Entholt; Bedey, Björn
Der Ratskeller zu Bremen
100 S., geb., € 22,90 #978-3-95801-423-7
100 S., br., € 12,90 #978-3-95801-424-4
Indessen wenn man auch heftig trank, so tat man es doch wenigstens mit Würde. Schon Wilhelm Hauff und Heinrich Heine fanden hier künstlerische Inspiration: Der Ratskeller zu Bremen ist berühmt für seine Weinvielfalt und seine sagenhafte Vergangenheit. Die Traditionsgaststätte im Bremer Rathauskeller war seit jeher Anlaufstelle für große Persönlichkeiten – auch König Wilhelm I. gastierte hier. Herrmann Entholt erzählt hier von Leben und Leuten, Höhen und Tiefen und dem flüssigen Glück. Nicht nur für Weinliebhaber ein Kleinod.
NEUERSCHEINUNG:

Hauff, Wilhelm / Bedey, Björn
Phantasien im Bremer Ratskeller
86 S., geb., € 26,90 #978-3-95801-384-1
86 S., br., € 9,90 #978-3-95801-385-8
»Sie können denken, was Sie wollen es ist dort nicht geheuer in dieser Nacht …« Entgegen aller Warnungen lässt der Märchendichter Wilhelm Hauff sich für eine Nacht in den Bremer Ratskeller sperren. Was dort geschieht, hätte er sich in seinen kühnsten Träumen nicht vorstellen können … Wilhelm Hauff zu Ehren wurde bereits im 19. Jahrhundert kurz nach Erscheinen des Werks ein Saal im Bremer Ratskeller nach dem Schriftsteller benannt.
NEUERSCHEINUNG:

Heinrich Flügel / Björn Bedey
Der Seehafen Bremen
80 S., geb., 24,90 € #978-3-95801-402-2
80 S., br., 14,90 € # 978-3-95801-403-9
Mittler im Seeverkehr der Völker : Der Bremer Seehafen ist nach dem Hamburger Hafen das maritime Zentrum in Deutschland. Ein Drittel der erwerbstätigen Bremer arbeitet heute im Hafen-, Logistik- und Transportgeschäft. Dieses Werk von 1931 berichtet von der großen Zeit des Bremer Seehafens vor dem Zweiten Weltkrieg: Neben der spannenden Geschichte des Hafens erfahren wir hier wissenswertes über Passagier-Abfertigung und Handel, Reedereien und die Zusammenarbeit mit dem Staat. Allgemeines zum Seehafen und seiner Entwicklung steht neben technischen Details zu Liegeplätzen, Umschlagfirmen und dem Hafenbau. Ein faszinierender Blick in Bremens Wirtschaftsgeschichte.
NEUERSCHEINUNG:

Flügel, Heinrich
Die deutschen Welthäfen Hamburg und Bremen
396 S., geb., € 39,90 #978-3-95801-483-1
396 S., br., € 32,90 #978-3-95801-484-8
Reedereien, Wasserstraßen, Hinterland – Heinrich Flügel untersucht die Stellungen von Bremen und Hamburg für den Weltverkehr. Dank der aufstrebenden Industrie zu Beginn des 20. Jh. in Deutschland entwickeln sich hier Handelshäfen mit internationaler Bedeutung. Mit vielen anschaulichen Tabellen sorgt Flügels Werk für ein umfassendes Verständnis deutscher Hafengeschichte.
NEUERSCHEINUNG:
Beneke, Otto
Hamburgische Geschichten und Sagen
380 S., br., € 29,90 #978-3-95801-387-2

Elias Lönnrot
Kalewala
das finnische Nationalepos
380 S., geb., € 34,90 #978-3-86347-948-0
380 S., br., € 24,90 #978-3-86347-949-7
Das finnische Epos „Kalewala“ erzählt Mythen über die Erschaffung der Welt, das Schmieden des sagenhaften Sampons und Heldensagen der Väinämöinen, Lemminkäinen, Ilmarinen und Kullervo. Dabei gibt es erstaunliche Parallelen zu Mythen anderer Kulturkreise zu entdecken, wie die jungfräuliche Geburt oder den Osiris- und Ödipusmythos. Die 22.795 Verse wurden von Elias Lönnrot zusammengetragen und in einem Epos vereint. Anton Schiefner, der Begründer der Uralistik, Tibetologie, Mongolistik und Kaukasistik, sorgte Mitte des 19. Jahrhunderts für die Übersetzung ins Deutsche.

Hildegard von Bingen, Heilwissen
80 S., geb., € 34,90 #978-3-95801-229-5
80 S.,  br., € 24,90 #978-3-95801-230-1
Hildegard von Bingen erklärt grundlegende Zusammenhänge eines gesunden menschlichen Lebens und beschreibt die Konstitution des Körpers sowie Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten verschiedener Krankheiten. Die Dichterin, Universalgelehrte und Heilerin gibt einen Einblick in die volkstümliche Heilkunde des Hochmittelalters und bietet mit dieser Sammlung ein zeitloses Kompendium alter Heilkünste. Feuer, Luft, Wasser, Erde sind im Menschen, aus ihnen besteht er. Vom Feuer hat er die Wärme, Atem von der Luft, vom Wasser Blut und von der Erde das Fleisch in gleicher Weise auch vom Feuer die Sehkraft, von der Luft das Gehör, vom Wasser die Bewegung, von der Erde das Aufrechtgehen.

Hahnemann, Samuel
Organon der Heilkunst
232 S., geb., € 39,90 #978-3-95801-259-2
232 S., br., € 29,90 #978-3-95801-260-8
Es gilt als die Bibel der Homöopathie, sein Verfasser ist eine der bekanntesten Personen der Medizingeschichte: Samuel Hahnemanns „Organon der Heilkunst“ ist seit dem frühen 19. Jahrhundert maßgebliches Nachschlagewerk für Alternative Heilmethoden. Kranke schnell, sanft und praktisch ohne Nebenwirkungen zu heilen, war Samuel Hahnemann größtes Anliegen. Der Begründer der Homöopathie schwor auf das Prinzip, „Ähnliches durch Ähnliches“ zu heilen und so der Schulmedizin eine Alternative beiseite zu stellen, die bis heute modern ist und Menschen weltweit zu begeisterten Anhängern werden lässt.Die deutschsprachige Ausgabe beruht auf der Abschrift von Richard Haehl, dem wichtigsten Hahnemann-Forscher der Wissenschaft.


Hülskamp, Franz
Album der regierenden Erzbischöfe und Bischöfe des deutschen Reiches von 1873
in photographischen Brustbildern nebst kurzen Lebensskizzen
140 S., br., € 39,50 #978-3-86347-361-7
Wer waren die Bischöfe und Erzbischöfe zur Zeit des deutschen Reiches? Franz Hülskamp stellt in dieser Sammlung aus dem Jahr 1873 alle 26 Würdenträger vor und bietet einen kurzen Einblick in ihr Leben und ihre Herkunft. Je nach Quellenlage erfahren wir mehr oder weniger detailliert viel Wissenswertes über die Oberhirten der katholischen Kirche.

Poe, Edgar Allan
Der Rabe
88 S., geb., € 24,50 #978-3-86347-825-4
88 S., br., € 12,90 #978-3-86347-677-9
„Der Rabe“ brachte Edgar Allan Poe den Durchbruch als Lyriker. Sein bekanntestes Gedicht zählt bis heute zum unvergänglichen Erbe der Dichtkunst. In 108 Versen schildert er den mitternächtlichen Besuch eines Raben bei einem Verzweifelten, dessen Geliebte Lenore starb. Die erste deutsche Übersetzung von Elise von Hohenhausen findet sich hier neu interpretiert und illustriert von Marta Monika Czerwinski. Der Name steht für schaurige und düstere Abgründe: Edgar Allan Poe (1809-1849) gilt als Wegbereiter des Symbolismus und Meister des subtilen Horrors. Poes Gedichte, Erzählungen und Kurzgeschichten zählen zu den großen Werken seiner Zeit.
---home
[Beachten Sie bitte den Haftungsausschluss im Impressum!]
BesTellBuch@T-Online.de
zurück nach oben