---homeVerlagsvertretung Tell Schwandt & Gabriele Schmiga, 14089 Berlin, Lerchenstr. 14a, Tel 030-832 4051..bestellbuch@t-online.de
Herbstreise  2021

...
...Verlag Razamba
...Martin Ebbertz
...Wilhelmstr. 6-8
...63065 Offenbach am Main
.info@razamba.de
...
Tel. 069 - 95015642
...
Reiseauftragsformular
...
.www.razamba.de
... Auslieferung: MSR
Medien Service Runge
Bergstraße 2,  33803 Steinhagen 
Tel. 05204-998-123, Fax -114
msr@rungeva.de

 Verlagsvorschau:
Für ein Bleiberecht 
 Besondere Empfehlung
Komische Geschichten

Neuerscheinungen:

Martin Ebbertz
Das Krokodil, das kommt aus Kiel
Onkel Theo erzählt 22 neue fast wahre Geschichten
100 S., ill., geb., € 12,90
978-3-941725-61-4
Endlich ist es so weit: "Heute werdet ihr mal wieder was lernen!" Schnell setzen sich die Kinder zu Onkel Theo auf das grüne Sofa und dann legt er los mit seinen berühmten Lügengeschichten. Onkel Theo erklärt, warum die babylonischen Sonnenbrillen aus Holz waren, wie aus den Weintauben die Lachmöwen wurden und warum das Gürteltier im Badezimmer so lange braucht, bis es fertig ist. Er erzählt vom spiegelverkehrten Pinguin, vom geheimen Nachtleben der Bäume und dem Fußballspiel der Tausendfüßler.
"So ein Quatsch!", rufen die Kinder. Da ist Onkel Theo immer erst ein bisschen beleidigt und möchte nie mehr eine Geschichte erzählen. Doch zum Glück überlegt er es sich jedes Mal wieder anders.
22 neue Geschichten, bei denen man nicht jedes Wort glauben muss.

Andreas Schlüter und Irene Margil
Tayo bleibt!
Jugendroman ab 14 Jahren
60 S., br., € 12,90
978-3-941725-63-8
Skinheads bedrohen einen afrikanischen Jungen auf dem Bahnhof. Lisa und ihre Freundin Hülya sind auf dem Nachhauseweg und retten den Jungen indem sie zusammen die S-Bahn nehmen. Es stellt sich heraus, das er Tayo heißt und ihr neuer Mitschüler ist. Lisa freundet sich mit Tayo an und er erzählt von seiner Heimat Nigeria und den Problemen zuhause. Tayo lernt in windeseile Deutsch und spielt auf Grund seiner Geschicklichkeit bald sogar in der A-Jugend eines richtigen Profi-Fußballvereins mit. Er träumt davon Profi zu werden und trainiert deshalb richtig gern. Tayo hat Probleme mit seinem frommen Vater, aber richtig kompliziert wird es für ihn als er 18 wird und die Ausländerbehörde seine Abschiebung anordnet. Das ruft nun aber Lisas Widerstand auf den Plan. Zusammen mit Hülya und später mit der ganzen Schule organisiert sie eine Petition gegen Tayos Abschiebung. Lisa zieht alle Register um den Freund (in den sie sich nun auch noch verliebt hat) zu retten. Ein Buch für Zivilcourage gegen Rassismus und gegen die Ungerechtigkeit der Abschiebungen und für ein Bleiberecht.
aus dem Programm:

Martin Ebbertz
Armes Ferkel Anton
60 S., ill., geb., € 12,90
978-3-941725-60-7
Es ist ein kalter Winterabend. Inmitten von allerlei Gerümpel steht eine hölzerne Truhe ohne Deckel. Das ist Ferkel Antons liebster Platz. Es ist ganz still. Plötzlich aber hört Anton eine Melodie. Das ist zwar nur der Wind, der durch das undichte Dach pfeift, aber Anton träumt von einer wunderschönen Ferkeldame, die ihm auf der Flöte etwas vorspielt.Am nächsten Morgen macht sich das Ferkel dann auf den Weg in die große Stadt. Anton will auf dem Konservatorium das Singen erlernen. Aber der Weg zur Kunst ist ein beschwerlicher, und ehe Anton im Konservatorum sein Ferkelstimmchen erheben kann, muß er viele Abenteuer bestehen.
Ideal zum Vorlesen für Kinder ab 4 Jahren. Eine Fortsetzungsgeschichte in sieben Kapiteln mit genau dem richtigen Maß an Spannung für die Kleinsten.


Martin Ebbertz
Ein Esel ist ein Zebra ohne Streifen
Onkel Theo erzählt 44 fast wahre Geschichten
184 S., geb., € 13,90
978-3-941725-53-9
»So ein Quatsch!«, rufen die Kinder lachend, wenn Onkel Theo mal wieder eine seiner berühmten Lügengeschichten erzählt. Doch der lässt sich nicht beirren und erfindet eine verrückte Geschichte nach der anderen. Er erklärt, warum die Banane krumm ist, wie aus dem Hörnchen das Eichhörnchen wurde und warum das Kamel so gern Musik macht. Er erzählt von der kurzsichtigen Giraffe, dem klugen Hering und dem gefräßigen Radiergummi. Wenn ihm die Kinder dann nicht so recht glauben, ist Onkel Theo immer ein bisschen beleidigt und möchte eigentlich nie mehr eine Geschichte erzählen. Doch zum Glück überlegt er es sich jedes Mal wieder anders. 
19 der witzigen Onkel-Theo-Geschichten, gelesen vom Autor:


Martin Ebbertz
Ein Esel ist ein Zebra ohne Streifen
Onkel Theo erzählt fast wahre Geschichten
Eine Auswahl, gelesen vom Autor
Audio CD, € 9,95
978-3-941725-55-3
RAZAMBA LINK: Kicker-Ticker-und andere Gedichte Martin Ebbertz liest!


Martin Ebbertz
Wie die Affen den Fußball erfanden
33 fast wahre Sportgeschichten
144 S., geb., 13,90
978-3-941725-56-0
Schon mal von der grandiosen Muckipille gehört, die jeden, der sie schluckt, unendlich stark und schnell macht, ihm aber auch grüne Pickel ins Gesicht zaubert? Oder vom kurzsichtigen Boxer, der unermüdlich gegen eine Ampel kämpft? Vom Brustschwimmer, der sogar bis zum Nordpol schwimmt? Oder auch von der Radrennfahrerfamilie, die niemals von ihren Rädern steigt - nicht mal zum Schlafen? 33 ganz schön schräge Sportmärchen zum Vorlesen und Selberlesen.


Sigrid Zeevaert
Liebe, liebe Fanni
198 S., geb., € 12,90
978-3-941725-54-6
Auf dem Dachboden der alten Mühle, in der sie die Ferien verbringt, findet Nina einen alten, verstaubten Koffer - mit Fotografien, Tagebüchern und Briefen. Nina kommt der Geschichte von Fanni auf die Spur: Fanni, die als 7-jährige während des Zweiten Weltkrieges aus dem kriegsgeschüttelten Köln nach Ostpreußen verschickt wurde und die, würde sie noch leben, Ninas Großmutter sein könnte. Nina ist fasziniert und vor allem tief berührt von Fannis Geschichte und ihrem Leben, das so ganz anders war als Ninas Leben heute. Und der Blick auf die Kriegszeit vor mehr als 60 Jahren verändert ihre Sicht - auf ihr Leben, die Beziehung zu ihrer Mutter, aber vor allem auf sich selbst.
Jetzt als Paperback:

Martin Ebbertz
Der kleine Herr Jaromir
112 S., ill., br., € 7,50
978-3-941725-52-2
Der kleine Herr Jaromir wohnt im sechsten Stock. Wenn er mit dem Aufzug fährt, springt er so hoch er kann und drückt auf den Knopf. Meist schafft er es bis zur Vier. Die restlichen zwei Treppen geht er dann zu Fuß. Eigentlich ist Herr Jaromir ein Glückspilz: Er macht die allergrößten Seifenblasen, gewinnt bei einem Preisausschreiben und lädt zu einer Weihnachtsfeier in der U-Bahn ein. Einmal bleibt er im Aufzug stecken und pflanzt dort Tomaten an - eine Spezialzüchtung für Gegenden mit wenig Sonne.
"Die besten 7 Bücher für junge Leser" (Deutschlandfunk)
Ein Welterfolg: „Der kleine Herr Jaromir“

übersetzt ins Niederländische, Chinesische und, und... hier auch in Englisch lieferbar:
Martin Ebbertz, geboren 1962 in Aachen und aufgewachsen in der Eifel hat maches schon studiert: Germanistik, Geschichte und Philosophie. Er lebte schon mal in Frankreich und in Griechenland. Jetzt wohnt er in der Stadt Offenbach in Hessen, schreibt fürs Radio, schreibt Gedichte und Kinderbücher, auch Erwachsenenbücher, aber ganz oft und gerne schreibt er Bücher für Für Kinder und Erwachsene:

Ebbertz, Martin
Little Mr Jaromir
108 S., ill., geb., € 7,99
978-3-941725-34-8
Little Mr Jaromir lives on the sixth floor. Each time he gets into the lift, he jumps as high as he can and presses a button. He usually reaches the fourth floor and walks up the last two flights. Mr Jaromir is a child of fortune. He blows the biggest bubbles, he wins a raffle, and has many adventures. He meets up with a trolley thief in a supermarket, and for three days he is trapped in the lift, where he decides to plant tomatoes - a special variety needing little sunlight. A charming, clever and original story, much praised by the press and awarded several prizes.
Die Anleitung zum Glücklichsein für Leser ab 8 Jahren und für Vorleser:


Martin Ebbertz
Der kleine Herr Jaromir
112 S., ill., geb., € 12,90
978-3-941725-14-0
Der kleine Herr Jaromir wohnt im sechsten Stock. Wenn er mit dem Aufzug fährt, springt er so hoch er kann und drückt auf den Knopf. Meist schafft er es bis zur Vier. Die restlichen zwei Treppen geht er dann zu Fuß. Eigentlich ist Herr Jaromir ein Glückspilz: Er macht die allergrößten Seifenblasen, gewinnt bei einem Preisausschreiben und lädt zu einer Weihnachtsfeier in der U-Bahn ein. Einmal bleibt er im Aufzug stecken und pflanzt dort Tomaten an - eine Spezialzüchtung für Gegenden mit wenig Sonne ... (LESEPROBE)
Manchen erinnert Herrn Jaromir an Pan Tau und sie nennen ihn einen Erwachsenen mit kindlichem Blick, andere entdecken in ihm den Kleinen Prinzen, wieder andere finden Jaromir sage Ja zum Leben. Herr Jaromir lebt als kleiner Großstadtmensch in seiner Hochhaus-Siedlung und überrascht Leser und Zuhörer mit ungewöhnlich lustigen Reaktionen auf Situationen im Supermarkt, am Baggersee oder am Computer und als ein Kind seine Puppe verliert. Jede der elf Geschichten erzählt ein in sich abgeschlossenes Abenteuer des kleinen Glückspilzes und Lebenskünstlers mit tollen Illustrationen von Jens Rassmus. Vorgelesen: Herr Jaromir feiert...

Neuausgabe des Titels "Der kleine Herr Jaromir findet das Glück":

Martin Ebbertz
Der kleine Herr Jaromir und der dicke Herr Fuchs
102 S., ill., geb., € 12,90
978-3-941725-32-4
In einer fremden Stadt findet der kleine Herr Jaromir Unterschlupf beim dicken Herrn Fuchs. Der ist nämlich Tagschläfer, während Herr Jaromir ein Nachtschläfer ist. So können beide im selben Bett schlafen, ohne sich zu stören. Bald erkundet Herr Jaromir seine neue Umgebung. Er begegnet übereifrigen Wanderwegmarkierern, einem gewieften Hosenverkäufer, einer großzügigen Buchhändlerin. Einmal bittet ihn ein Mann vom Zirkus, mal kurz die Leine seines Lamas zu halten - und kommt nicht wieder. Mit feinem Spürsinn für die Komik des Alltags erzählt der Autor von merkwürdigen Leuten und erstaunlichen Dingen.


Georg Bydlinski
Mit Wörtern kann man vieles machen
Gedichte für Kinder
76 S., geb., € 11,90
978-3-941725-51-5
Georg Bydlinskiist mittlerweile ein Klassiker des modernen Kindergedichts. Er wurde u. a. mit dem Österreichischen Staatspreis für Kinderlyrik und dem Friedrich-Bödecker-Preis ausgezeichnet. Gedichte wie „Wann Freunde wichtig sind“ haben bereits mehrere Generationen begleitet. "Der vielfach ausgezeichnete Lyriker kennt Kinder in allen Stimmungslagen: traurig, gelangweilt, einsam, verträumt, verspielt, verspult; und er ermutigt sie immer wieder zu einer Haltung: neugierig sein. Er spannt einen weiten Bogen von klassischen Kinderhelden wie Rittern, Riesen, Schlossgespenstern und Zauberlehrlingen zu zeitgenössischen Phänomenen wie
Harry Potter, Gameboy und Smartphone. Seinem wachen Sinn für die echten Errungenschaften wie für die zweifelhaften Moden der Gegenwart entspricht sein gelassener Humor: 'Weil ich ein toller Blogger werde, kennt mich bald jeder auf der Erde.' Dieser Dichter muss sich nicht an Kinder heranschmeicheln; denn er schreibt, als wäre er mitten unter ihnen."
Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur - Empfehlungsliste zum Josef-Guggenmos-Preis (Prädikat „Unbedingt veröffentlichen!“)

Andreas Röckener
Lisas Mona
25 alte Bilder mit neuen Geschichten
60 S., ill., geb., € 14,90
978-3-941725-50-8
25 berühmte alte Gemälde wurden in diesem Buch frech verändert und mit Geschichten versehen
Wer war Lisas Mona?
Was wurde aus Vincent van Goghs Ohr?
Kennst Du die „Milky Bar“ in New York?
Und was erlebten Caspar, David und Friederike auf den Kreidefelsen an der Ostsee?


Andreas Röckener
Der Pinguin mit der Filtertüte
... und andere komische Geschichten
82 S., ill., geb., € 8,90
978-3-941725-46-1
"Am Südpol wohnte ein junger Pinguin, der immerzu eine Filtertüte auf dem Kopf trug. Er dachte, diese Tüte könne schädliche Strahlen aus dem Universum abhalten und er glaubte, sie bringe ihm Glück." Kann ein Zwerg so schwer wie ein Riese sein? Ja, wenn er gerne Betonschokolade isst! Was tun, wenn es zu Weihnachten statt einem Fahrrad eine wild gewordene Kettensäge gibt? Mit Rosenparfüm besprühen! Außerdem kommen vor: Ein sehr gefährlicher Kohlrabiausbruch, ein Monster im Blümchenhotel, Aliens im Universum-Café, eine Gorillaschrumpfmaschine, ein pinkelndes Insekt ...
Auf so verrückte Ideen können eigentlich nur Kinder kommen. Andreas Röckener hat wunderbar komische Geschichten daraus gemacht.
Das Hausbuch der lustigen kurzen Wortspiele mit

Humor für Familie, Kindergarten und Schule:

Martin Ebbertz
PRIMA HOL ZOFEN PIZZA
Gedichte für Kinder
60 S., ill., geb., € 15,90
978-3-941725-49-2
Viele Zofen hat die Prinzessin: die Kammerzofe kümmert sich um ihre Kammer, die Zopfzofe bindet ihr den Zopf, die Pizzaholzofe
holt ihr die Pizza, prima Holzofenpizza.
In den Gedichten gibt es Sinn und Unsinn, Ernst und Spaß. Da wingelt der Klecker, das Spaghettigesetz wird verkündet ...
ein buntes Buch für Groß und klein.

Georg Bydlinski und Beate Fahrnländer
SIEBEN auf der Suche
100 S., ill., geb., € 10,90
978-3-941725-45-4
Sieben auf der Suche, das sind:
Die Adler-Ente,
der kleine Roboter,
der Miniatursaurier,
das Hundegnu,
der dichtende Bär,
das Propellerschweinchen,
der wandernde Baum.
Ob sie nun Comicfiguren sind, Traumgestalten oder aus einem Videospiel stammen, das weiß keiner so genau. Nur eines ist gewiss: Alle sind sie auf der Suche. Nach Freundschaft, Geborgenheit, Abenteuer ... Gemeinsam ziehen sie durch die Lande, abends erzählen sie einander aus ihrem bisherigen Leben. Am Ende wird jeder von ihnen gefunden haben, was er sucht - und noch viel mehr.

Martin Ebbertz
Der blaue Hut und der gelbe Kanarienvogel
102 S., ill., geb., € 8,90
978-3-941725-41-6
Das Geheimnis ist: Man muss den Hut verschenken und sich gleichzeitig etwas wünschen. Dann geht der Wunsch in Erfüllung. - Aber was ist, wenn man zwei gleich große Wünsche hat? Oder wenn man einen voreiligen Wunsch wieder zurücknehmen möchte? In einem Hutgeschäft hat der alte und mürrische Herr Kreuder etwas Merkwürdiges gefunden: einen blaßblauen Hut, auf dessen Krempe ein gelber Kanarienvogel sitzt. Und plötzlich beginnt der Stoffvogel zu sprechen. Er ist ein wenig vorlaut, etwas eitel - doch eigentlich ganz nett, und schon bald verrät er dem mürrischen Mann das Geheimnis des blauen Hutes. Herr Kreuder, ein Mädchen mit Sommersprossen, die vergeßliche Frau Witlowski - alle Bewohner des Mietshauses haben große und kleine Wünsche. Aber mit dem Wünschen ist es nicht so einfach, und der Hut erweist sich als sehr eigenwillig. Kinderbuch, Geschichten zum Vorlesen (für Kinder ab 4 Jahre) und selbst lesen (für Kinder ab 7 Jahre.)

Martin Ebbertz
Anna - mit Schirm und Charme und großen Füßen
84 S., ill., geb., € 4,95
978-3-941725-38-6
Anna, ein kleines Mädchen aus Frankfurt am Main, hat schrecklich große Füße. Aber wozu lebt man in der großen Stadt? Da gibt es nichts, was es nicht gibt, und da muß sich doch auch ein Mittel für die Verkleinerung von Füßen finden lassen! Bei einem ihrer Ausflüge lernt Anna Gregor kennen. Der wohnt auf einem Schiff, das mit Motorschaden am Main festliegt. So haben die beiden sieben Tage Zeit, in denen Anna Gregor die Großstadt zeigt. Sie verdienen sich Pizza mit Mülltonnenmusik, sie retten die Gäste einer Apfelweinstube vor einem Brand, der gar keiner ist, sogar der Einkauf auf dem Wochenmarkt am Südbahnhof wird zum Abenteuer. Und natürlich versuchen Anna und Gregor, etwas gegen die Größe von Annas Füßen zu unternehmen. Kinderbuch, zum Vorlesen ab 4, zum Selberlesen ab 7
Ein Roman für junge Erwachsene: In einer verrückten Zirkuswelt gibt es Bauchredner, Hochseilartisten, Floh-

dompteure, eine Tierbändigerin und einen durchgedrehten Karussellkurbler, alle versessen auf Ruhm und Applaus.

Dominic Lammert
SINNZIRKUS
160 S., geb., € 14,90
978-3-941725-42-3
Applaus - es gibt nichts Wichtigeres! Das höchste Ziel, das sich ein Artist unter dem blauen Himmelszelt des Sinnzirkus setzen kann, ist nicht die letzte Sprosse irgendeiner Karriereleiter und auch nicht der Gipfel irgendeines Berges. Nein, das wirklich allerallerallerhöchste Ziel, auf das jeder andere nicht im Traum kommen würde, ist: der Polarstern.
Ich habe mein gesamtes Leben wie eine Kompassnadel auf diesen leuchtenden Punkt ausgerichtet, um mich von der Manege aus dort raufschießen zu können.
Hierbei handelt es sich folglich um die Memoiren des erfolgreichsten Artisten, den es je gegeben hat und je geben wird.
Und nur für den Fall, dass Sie das jetzt denken: Nein, ich bin kein Clown. Glaube ich …

Sigrid Zeevaert
Ein Meer voller Sterne
104 S., geb., € 7,90
978-3-941725-04-1
"Heute ist das Briefschreiben schön und ich kann gar nicht mehr aufhören. Trägst du jetzt eine Schirmmütze oder hast du eine Perücke? Wenn du willst, kannst du mir ja ein Foto davon schicken. Ich würde es gern mal sehen. Hoffentlich gucken die Leute nicht immer so doof und drehen sich nach dir um. Weil sie ja nicht wissen, was los ist." Katharina und Nele haben sich noch nie gesehen, aber sie können einander alles schreiben, sogar über die Jungs. Als Katharina plötzlich erkrankt, kommen sie sich in ihren Briefen nah wie noch nie.

Sigrid Zeevaert
Wer ich bin
220 S., geb., € 12,90
978-3-941725-28-7
Sommer, große Ferien, Meer: Die Zwillinge Teresa und Sus freuen sich seit Monaten auf die Wochen in Griechenland, ohne Eltern. Doch dann wird der Urlaub in letzter Minute abgesagt - und eine gemeinsame Alternative finden sie nicht. Denn plötzlich gibt es Finn, den beide Schwestern mögen. Und Finn entscheidet sich. Für Teresa und Sus beginnt eine schmerzliche Zeit der Trennung, die sie beide verändern wird. Sigrid Zeevaert, selbst ein Zwilling, lässt - ganz behutsam und mit einem großen Gespür für die Altersgruppe und die ganze Bandbreite der Gefühle von vor Freude jauchzend bis zutiefst betrübt - beide Schwestern abwechselnd zu Wort kommen.

Andreas Heckmann
Windspiels Verwandlungen
56 S., geb., € 8,80
978-3-941725-15-7
'Der graunasse Wind wirft ihren Schopf nach links und nach rechts, nach vorn und nach hinten, und so reifen sie, die Rüben, sie reifen und reifen, und der Wind, der große Choreograph der Felder, der Tanzmeister der Blätter und Halme, der Zweige und des rankenden Efeus, der Wind malt flüchtige geometrische Figuren in die aufgereiht und dicht gedrängt der Ernte entgegenschwellenden Rüben.'
(aus: Rübenzucker)

Geliefert wird die Sauerländer-Ausgabe solange der Vorrat reicht:

Martin Ebbertz
Pech und Glück eines Brustschwimmers
32 S., ill., geb., € 9,95
978-3-941725-17-1
Ein Brustschwimmer schwimmt hinaus ins Meer. Als er sehr lange geschwommen ist, wird er müde und will eine Pause machen. Zufällig kommt ein leeres Schlauchboot vorbei, da kann der Brustschwimmer sich gemütlich reinsetzen. Das ist Glück. Ein wenig später begegnet ihm ein großer Wal, der ihn samt dem Schlauchboot verschlingt. Das ist Pech. Wie es dazu kommt, dass der Brustschwimmer doch noch mehr Glück hat und gerettet wird, sich aus einer leeren Telefonzelle ein Boot baut, einen Schiffbrüchigen und einen Rückenschwimmer kennenlernt und bei den Eskimos die Fischstäbchen erfindet, erzählt diese fröhliche Bilderbuchgeschichte mit Illustrationen von Christine Brand. (ab 4 Jahre)
Das Geschenk für den Schulanfang:


Martin Ebbertz
Paula, die Leseratte
Geschichten von Büchern und Buchstaben zum Lesen, Lachen und Lernen in der Schule und daheim
52 S., ill., geb., € 7,50
978-3-941725-10-2
Paula, die Leseratte, trägt eine dicke Brille und das Lesen ist harte Arbeit für sie, denn an jedem Tag schafft sie nur einen Buchstaben. Am ersten Tag liest sie ein P. Voller Vorfreude denkt sie sich so schöne Wörter aus wie Popel, Panama oder Pirat. Die Mühe lohnt sich. Nach fünf Tagen hat Paula das Wort heraus und wackelt fröhlich mit dem Rattenschwanz.
Das neue Buch von Martin Ebbertz macht kleinen Leselernern Riesenspaß: Drei B, der Außerirdische staunt über die merkwürdigen Zeichen an der Schultafel, Ebemibil, der Nasenbär, leiht sich in der Bücherei nur Bücher aus, die er selbst besitzt, und die merkwürdige Dudenfliege saugt Buchstaben vom Papier. Mit lustigen Illustrationen von Antje Püpke ein schönes Buch für die Schule und für Zuhause und ein tolles Geschenk für die Schultüte. Martin Ebbertz liest "Verhexte Mandrill" aus dem Buch "Paula, die Leseratte"

Antje Tresp-Welte und Martin Ebbertz
Paula, die Leseratte. Materialien für die Grundschule:
Vorschläge und Kopiervorlagen für den Unterricht
80 S., geb., € 9,95
978-3-941725-16-4
Das Heft stellt eine Sammlung von Arbeitsmaterialien dar, die sich zur Weiterarbeit im Anschluss an die Lektüre von „Paula, die Leseratte" eignen. Zu jeder Geschichte wurden entsprechende Materialien konzipiert. Der Einsatz ist für die Klassen 1 - 4 gedacht. Besonders viele Aspekte des Deutschunterrichts werden in diesem Ideen- und Materialpool berücksichtigt: Aufgaben zur Rechtschreibung, zum genauen Lesen und zum Textverständnis haben genauso ihren Platz gefunden wie Ideen zur kreativen Aufarbeitung der verschiedenen Geschichten. Lese- und Schreibanfänger werden genauso fündig wie fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler. Viele dieser Aufgabenteile sind als Kopiervorlagen gestaltet und lassen sich sehr gut während offener Unterrichtsphasen bearbeiten. Manche Aufgaben sind als Fundgrube für die Hand des Lehrenden gedacht, um einzelne Unterrichtsphasen lebendig zu gestalten. Besonders erwähnenswert ist ein Praxisbericht über die Aufarbeitung der Geschichte „Paula, die Leseratte“ als Theaterstück, mit entsprechenden Tipps zur Kostüm- und Bühnenbildgestaltung.
Neuerscheinungen: Gedichte für Kinder


Juliane Blech
SO VIEL. Wortkonfekt und Verskonfetti
92 S., br., € 12,90
978-3-941725-48-5
In den humorvollen Gedichten von Juliane Blech treffen sich Nudelpudel und Hampelpampelmuse zum Räuberkinderfressgesang. Da ist bestimmt für jeden was dabei!
So viel Tier hier ... so viel Tier
aber auch: so viel Tumult und manches mehr dabei
und freilich: so viel vielerlei.


Martin Ebbertz
Bestiarium Nonsens
Kleines Lexikon der wichtigsten wirklich
merkwürdigen Tierarten.
Illustriert von VerstAnd
52 S., br., € 8,00
978-3-941725-05-8
Unglaubliche Tierwelt!
Dieses Lexikon bietet Einblick in die Welt der bedrohten und bedrohlichen Arten - von A wie Amürbe über Christschnepfe, Imbussard, Lachmöse, Meuchelmotte, Plapperschlange, Rumpfböller, Schlammassel, Sesselqualle und viele mehr bis Z wie Zornisse.
Mit Zeichnungen von Andreas Verstappen (VerstAnd).


Eine dicke Leseratte sah ein Buch, das sie nicht hatte...
Neue Gedichte und Sprachspiele von: Juliane Blech, Georg Bydlinski, Martin Ebbertz, Helga M. Kaczmarek, Ralf Polander, Manfred Schlüter, Sylvia Schopf, Bernd Stickelmann, Christa Zeuch.
mit Illustrationen von Leopé
72 S., ill., geb., € 10,90
978-3-941725-39-3
Was ist, wenn der Druckfehlerteufel aus dem Krokus einen Klokus macht? Muss dann das Gedicht zum Reimedoktor? Und kann der Arzt auch Wolkenbrüche heilen? Warum reimt sich Durst auf Wurst? Stimmt es, dass in Streuselschnecken wirklich echte Schnecken stecken? Und hat ein Nacktfrosch Hosen an? Ein wunderbares Buch  - mal lustig, mal versponnen, mal zärtlich, mal verrückt. Ein Buch mit neuen Gedichten für alle, die Spaß an Gedichten haben (oder erst bekommen wollen).


Georg Bydlinski
Wenn mein Computer kläfft, küss ich dein Rechenheft
Gedichte und Sprachspiele
76 S., geb., € 10,90
978-3-941725-27-0
Georg Bydlinskiist mittlerweile ein Klassiker des modernen Kindergedichts. Er wurde u. a. mit dem Österreichischen Staatspreis für Kinderlyrik und dem Friedrich-Bödecker-Preis ausgezeichnet. Gedichte wie „Wann Freunde wichtig sind“ haben bereits mehrere Generationen begleitet. In diesem Band legt Bydlinski nun 36 ganz neue Gedichte vor: leise und laute, ernste und lustige. Gedichte über die unterschiedlichsten Menschen, ihren Alltag und ihre Fantasie. Gedichte über Glück und Zorn, Freundschaft und Liebe, Ferne und Nähe, Wünsche und Wirklichkeit. Gedichte zum Lesen, Sprechen, Hören und Weiterdichten, voller Sprachspiele und Überraschungen.


Annemarie Bostroem
Terzinen des Herzens
Liebesgedichte
68 S., geb., € 10,90
978-3-941725-37-9
Berührende Gedichte, voller Leidenschaft und zugleich formaler Strenge – ein Rosenkranz, ein Stundenbuch der Liebe.
Annemarie Bostroems Gedichtband erschien zuerst 1947. In 39 formal streng komponierten Texten brachte die junge Dichterin ihre Liebe zu dem drei Jahrzehnte älteren Expressionisten Friedrich Eisenlohr zum Ausdruck. Vom Literaturreferenten der Sowjetischen Besatzungszone scharf kritisiert, wurden die Gedichte trotzdem bald zu einem Bestseller. Neuausgabe der "Terzinen des Herzens" zum 90. Geburtstag der Autorin mit einem Geleitwort von Nora Gomringer, neue Ausstattung: Klappenbroschur.

Christian Ebbertz
tote gedichte
1996-2001
200 S., geb., € 10,90
978-3-941725-19-5
Christian Ebbertz' "tote gedichte" sind durchaus lebendig: spielfreudig und pointiert, mal doppelsinnig und mal warm, machen sie weder vor der Liebe halt noch vor dem ElektroKardiographen eines unbekannten Dr. med.

Martin Ebbertz
Wald und Flur
Vier Geschichten vom Wandern
40 S., geb., € 6,90
978-3-941725-24-9
Ein Ehepaar beschließt bei starkem Regen im eigenen Haus zu wandern - auf dem Dachboden nimmt das Geschehen eine dramatische Wendung. - Herr Jaromir begegnet im Wald der Sandalenpolizei und übereifrigen Wanderwegmarkierern, die heimlich die Schilder ihrer Kollegen entfernen. - Ein Skiwanderer ist auf alles vorbereitet und erlebt doch eine böse Überraschung. - Eine deutsche Reisegruppe verbringt eine unfreiwillige Nacht in den griechischen Bergen. Martin Ebbertz erzählt vier groteske Geschichten, in denen es um eine Lieblingsbeschäftigung der Deutschen. 

Georg Bydlinski
Jahrzehnteschnell
60 Gedichte aus 30 Jahren
72 S., geb., € 8,00
978-3-941725-03-4
60 Gedichte aus 30 Jahren - Unaufdringliche Bildkraft und Genauigkeit kennzeichneten die Lyrik des österreichischen Staatspreisträgers Georg Bydlinski von Anfang an. Eine Entdeckung der Langsamkeit, jahrzehnteschnell. Die Lyrik ist ein Gegenpol zu unserer oberflächlichen, schnelllebigen Welt. In diesem Band sind 60 Gedichte von Georg Bydlinski versammelt, die einen chronologischen Querschnitt durch 30 Jahre bieten. „Immer geht es um das intensive zur Sprache Bringen von Augenblicken, um das Aufschließen von Alltagserlebnissen, um das Aufbrechen von Grenzen und das Ausdehnen des Horizonts“, schrieben die ibliotheksnachrichten einmal über Bydlinskis Lyrik. Und die Zeitschrift Literatur & Kritik fasst die sprachliche Vorgangsweise des Autors folgendermaßen zusammen: „Insgesamt sind Bydlinskis Gedichte vom Versuch der Konzentration auf das Wesentliche bestimmt, was ihm formal wie inhaltlich über die Reduktion der eingesetzten Mittel überzeugend gelingt.“ Die Sammlung Jahrzehnteschnell zeichnet eine Entwicklung nach, die von Anfang an durch unaufdringliche Bildkraft und Genauigkeit gekennzeichnet ist und den Gedanken und Erfahrungen des Lesers Raum lässt.


Nasrin Siege
Die Spur des Elefanten
164 S., ill., geb., € 12,90
978-3-941725-29-4
Am liebsten schleicht sich Zawadi mit seinem Freund Omari in den Dschungel, um die Tiere zu beobachten: den schlauen Honigvogel, Antilopen und Affen oder - wenn die Jungen sicher auf dem Tamarindenbaum sitzen - Elefanten und Büffel. Seit der Naturpark eingerichtet wurde, ist es verboten, das Wild zu jagen. Das erregt auch den Unmut der Dorfbewohner, denn sie haben Angst vor dem menschenfressenden Löwen, und die Elefanten zerstören die Felder. Eines Tages werden von den Wildhütern die Überreste eines Elefanten gefunden. Ist Omaris Vater, auf den der Verdacht fällt, wirklich der Wilderer? Die beiden Jungen wollen die Wahrheit herausfinden und dabei geschieht fast ein Unglück.

Nasrin Siege
Der Honigvogel
Geschichten aus Afrika
80 S., ill., geb., € 13,90
978-3-941725-40-9
Baba, Davy und der Honigvogel brauchen einander: Der Vogel kann den Honig nicht ernten, und ohne den Vogel würden Baba und Davy das Bienennest im Wald nicht finden. Das bedeutet auch: Baba und Davy müssen etwas abgeben vom Überfluss, den sie dem Honigvogel verdanken. Nasrin Siege lebt seit vielen Jahren in Afrika. In 12 Vorlesegeschichten lädt sie kleine und große Zuhörer ein, den faszinierenden Erdteil näher kennen zu lernen. 

Nasrin Siege
Shirin
Wo gehöre ich hin?
160 S., geb., € 12,90
978-3-941725-33-1
Shirin ist elf, als sie mit ihrer Familie nach Hamburg kommt. Menschen mit dunkler Hautfarbe fallen auf und erleben immer wieder Ablehnung. Shirin fühlt sich oft allein. Warum kann sie nicht so sein, wie alle anderen? Dann denkt sie an Teheran, wo sie mit ihrer Großmutter so gerne auf den Basar gegangen ist. Doch mit der Zeit lebt sie sich ein in ihrer neuen Umgebung und von den anderen Mädchen lässt sie sich auch nicht mehr alles gefallen. Umso fremder werden ihr die Eltern. Sie sprechen nicht einmal mehr dieselbe Sprache. Und dann ist da noch Sarih, ihre persische Freundin, die einen deutschen Freund hat. Was wird aus ihr? In einer mutig überarbeiteten Neufassung erzählt Nasrin Siege die Geschichte einer Kindheit im Deutschland der 60er Jahre, vom Leben zwischen zwei Welten, von Träumen und Sehnsüchten und der Suche nach dem eigenen Weg - eine Geschichte, heute vielleicht aktueller denn je.

Martin Ebbertz
Das Fressverhalten der Mäuse
Geschichten
80 S., geb., € 9,80
978-3-941725-12-6
Eduard Elbling wird zu Grabe getragen. Er war Biologe und beschäftigte sich mit dem Fressverhalten der Mäuse. Warum soll er sich erhängt haben? Für Kommissar Wieland ist der Fall klar. Es war Selbstmord! Doch Elblings Neffe fängt an, sich für die Sache zu interessieren Er begibt sich in das Labor seines Onkels und findet auf Elblings Schreibtisch neben einer toten Maus das Diagramm ihres Todeskampfes. Merkwürdig ist, dass die anderen Mäuse aus den Käfigen verschwunden sind.
Groteske Geschichten, in denen es Mensch und Tier gleichermaßen an den Kragen geht.


Georg Bydlinski
Das Licht des Schattenvogels
Prosaminiaturen zu Songs
88 S., geb., € 9,90
978-3-941725-01-0
Die Textminiaturen der vorliegenden Sammlung wurden von Songs angeregt. Sie sind jedoch keine Nacherzählungen der Songtexte in Prosa, auch wenn in ihnen über das Beginnzitat hinaus hie und da einzelne Motive variiert aufgegriffen werden. Das jeweilige Songtextzitat stellt eher so etwas wie ein assoziatives Sprungbrett dar für die im Folgetext beschriebenen Lebensmomente und Lebensbilder, Lebensläufe und -stationen.

Peter Zingler
Der Vitaminstoß
Erotische und unerotische Geschichten
132 S., geb., € 12,80
978-3-941725-06-5
Von meinen fast 200 Kurzgeschichten aus etlichen Bänden und Magazinveröffentlichungen haben sich diese 12 empfohlen. Als die erfolgreichsten bei den Zuhörern. Ob Erotik, Krimi oder Comedy. Und immer wieder wurde gefragt, wo kann ich das kaufen? 

Wolfgang Fienhold
Die wahre Geschichte vom Treffen im Jenseits
52 S., geb., € 8,80
978-3-941725-11-9
Manchmal geht es schneller als man denkt: Ein paar Gläser Wein in der Pilsstube - und schon ist man im Jenseits. Pfarrer Tiegel kann es kaum glauben

Wolfgang Fienhold
Die wahre Geschichte von Saulus und Paulus
56 S., geb., € 8,80
978-3-941725-09-6

Zu Beginn unserer Zeitrechnung tauchten jede Menge Jesusse im Raum Judäa auf. Sie alle wurden in den Schriften zusammengefasst zu einer Person. Ähnlich, nur schlimmer noch, die ungleichen Brüder Saulus und Paulus: Während Paulus sehr zurückhaltend war, mischte Saulus die ersten Christen tüchtig auf. Die berühmten Briefe schrieben sie deshalb nicht immer gemeinsam, sondern oft jeder für sich. Paulus war sanft und gutmütig, Saulus dagegen keiner Rauferei und keiner Unzucht abgeneigt. Das Jenseits war ihm gleichgültig. Überliefert ist sein Spruch: Man lebt nur einmal und da muss man es krachen lassen. Was lange genug von der Kirche unterdrückt und von den Päpsten verschwiegen wurde, kommt mit dieser rücksichtslosen Dokumentation endlich ans Licht: die ganze Wahrheit über Saulus und Paulus.


Neuerscheinungen Lyrik:

Joachim Durrang
Der tätowierte Himmel
Gedichte
112 S., br., € 11,90
978-3-941725-43-0
So wenig Welt diese Texte brauchen, so viele Leser werden von ihnen begeistert, mehr noch: beglückt sein. Joachim Durrangs Oblomowerien, sein Pantagruelismus, seine Dorian-Gray-Mysterien teilen sich den unterschiedlichsten Gemü- tern mit, funktionieren egal, ob viel oder wenig Gelesenes sich im Kopf damit verbindet. Wahrheit und Dichtung, hier sind sie zwei Namen für die gleiche Sache, ähnlich wie bei den Künstlern der Art Brut, bei den Surrealisten und Romantikern, bei Cocteau, Genet und Rimbaud, auf deren Werke sich Durrangs Kunst bezieht. Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert, die Ideologen sie nur in verschiedene Richtungen verändert. Es kommt aber, wie Novalis bereits wusste, darauf an, sie in Poesie zu verwandeln. (Ewart Reder in seiner Einleitung zu dem Buch) Ewart Reder wurde 1957 in Westberlin geboren. Nach mehrjährigen Aufenthalten in Göttingen, München und Aschaffenburg lebt er heute in Frankfurt am Main. Seit 1998 veröffentlichte er vor allem Lyrik und Kurzprosa in namhaften Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien, aber auch Monographien. Reder ist u. a. Kolumnist der Zeitschrift eXperimenta und Redakteur der Literatursendung "WortWellen" des Radio X Frankfurt. Joachim Durrang besuchte das humanistische Gymnasium Johanneum in Homburg, kam 1978 nach Frankfurt am Main, begann an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen zu studieren, verbrachte ein Studienjahr in Berkeley, Kalifornien, und setzte seine Studien an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt fort. Joachim Durrang veröffentlichte in Zeitschriften und Anthologien sowie im Rundfunk. Er trat in Fernsehsendungen auf. Zwei Bücher erschienen. Viele seiner Texte sind unveröffentlicht, andere verschollen. Er schreibt Prosa, Dramen, Hörspiele, spirituelle Texte, Lyrik. Als Zeichner und Maler hatte er diverse Ausstellungen, unter anderem im Gallus-Zentrum in Frankfurt am Main. Er ist Mitbegründer (zusammen mit Ewart Reder) der Literatursendung WortWellen (Radio X (Frankfurt)) und war Vorstandsmitglied im Verband deutscher Schriftsteller, Landesverband Hessen.
http://www.fyrleser.de/durrang/

Paul Boldt
Auf der Terrasse des Café Josty
Gedichte und Prosa 1912 - 1918
68 S., br., € 8,00
 978-3-941725-00-3
Von der Terrasse des berühmten Café Josty am Potsdamer Platz aus gesehen tun sich Abgründe der Großstadt auf. Für Marcel Reich-Ranicki gehören Gedichte Paul Boldts zum Kanon der deutschen Literatur. Nach dem Erscheinen von "Junge Pferde! Junge Pferde!" ist mit diesem Band sein Werk endlich wieder vollständig lieferbar.


Markos Meskos
Leib der Mutter
Schöne Landschaft
Werkauswahl 1958 - 2016
deutsch /griechisch
130 S., br., € 18,00
978-3-941725-47-8
Markos Meskos gilt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten zeitgenössischen Dichter Griechenlands. Gleichwohl waren Gedichte von ihm bisher nicht auf deutsch übersetzt. Nun endlich liegt eine Auswahl seines Werkes vor. "Bringt mir drei Worte und ich baue euch das Weltenschiff, schreibt Márkos Méskos in Der Dichtung Fürsprache, seinen Aphorismen zur Poesie von 2015. Drei Worte, die zu einem Gedicht oder Gesang vereint, nicht allein Bilder und Klänge erzeugen, sondern auch zu einer Reise ins Unbekannte verführen. In neue Welten, zu neuen Worten, neuen Werten. Daß dieses Neue jedoch auch immer wieder verschwindet, von Gedicht zu Gedicht nicht weiterentwickelt wird, um sich anderem Neuen zuzuwenden, macht die Poesie von Márkos Méskos so vielfältig und einmalig."
---home
[Beachten Sie bitte den Haftungsausschluss im Impressum!]
BesTellBuch@T-Online.de
zurück nach oben